Donnerstag, 22. Februar 2024

Intergeo 2016:
Schwerpunkt zu Smart City


[19.5.2016] Intelligente Geodaten sind eine zentrale Voraussetzung für die Smart City. Das will die Fachmesse Intergeo vom 11. bis 13. Oktober 2016 in Hamburg zeigen.

Hafencity: Hamburg ist Smart-City-Vorreiter. Die Intergeo rückt in diesem Jahr ein kommunales Zukunftsthema in den Fokus. Smart City lautet der Schwerpunkt der Fachmesse für Geodaten-Management und Geodäsie. Bei einer Diskussion im Hamburger Landesbetrieb für Geoinformation und Vermessung, zu der die DVW – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement, Veranstalter der Intergeo, eingeladen hatte, waren sich die Experten einig: Städte müssen intelligenter werden – nicht, weil die Digitalisierung das nebenbei mit sich bringt, sondern weil die Gesellschaft davon profitiert. Intelligente Geodaten seien dabei eine zentrale Voraussetzung. Da trifft es sich, dass Hamburg in diesem Jahr Gastgeber der Intergeo ist (11. bis 13. Oktober 2016). Die Freie und Hansestadt hat sich mit der „Hamburger Strategie für die digitale Stadt“ früh positioniert und gilt in Deutschland als einer der Vorreiter in Sachen Smart City. Handlungsfelder dabei sind unter anderem Mobilität, Energie, Wirtschaft und Arbeit, Wohnen und Stadtleben sowie die Einbeziehung der Bürger in die Prozesse. Damit sollen die übergeordneten Ziele der intelligenten Stadt besser erreicht werden: die Umwelt und insbesondere die Luftqualität zu verbessern, die Klimaziele zu erreichen sowie die Wirtschaft durch einen fließenden Verkehr zu unterstützen und für eine lebenswerte Umgebung und ausgewogene Arbeits- und Freizeitmöglichkeiten für die Bürger zu sorgen. Auf der Fachmesse Intergeo soll aufgezeigt werden, wie diese Ziele erreicht werden können. Die Besucher erwartet nach Angaben des Veranstalters ein breit gefächertes Kongressprogramm rund um die Herausforderungen der intelligenten Stadt. (al)

http://www.intergeo.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Intergeo, Geodaten-Management

Bildquelle: Ich-und-Du / pixelio

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

E-world: Energiewende mit KWK
[20.2.2024] Heute startet in Essen die Messe E-world energy & water. Mit dabei sind auch der Landesverband Erneuerbare Energien und das Unternehmen 2G Energy, die an ihrem Stand die Vorteile eines Zusammenspiels von Kraft-Wärme-Kopplung und erneuerbaren Energien vorführen. mehr...
E-world: Copilot von Smight
[20.2.2024] Der SMIGHT IQ Copilot ergänzt das bestehende SMIGHT IQ Cockpit. Auf der E-world stellt der Anbieter Smight das Produkt vor. mehr...
Minutengenaue Messwerte: Der SMIGHT IQ Copilot ergänzt das bereits bestehende SMIGHT IQ Cockpit.
E-world: Wege in die klima­neutrale Zukunft Bericht
[12.2.2024] Städtebau und Quartiersentwicklung, digitale Steuerung von Stromnetzen sowie der Nachwuchs von Fachkräften – diese Themen bewegen nicht nur die Energiewirtschaft, sondern stehen auch im Fokus der E-world energy & water 2024. mehr...
Städtebau und Quartiersentwicklung stehen im Fokus der E-world energy & water 2024.
E-world: Sichere Vernetzung mit telent
[12.2.2024] Auf der E-world zeigt das Unternehmen telent seine Dienstleistungen und Produkte für eine geschützte und widerstandsfähige Vernetzung in der Energiebranche. mehr...
E-world: GISA zeigt smarte Lösungen
[9.2.2024] Unter dem Motto „IT’s Energy! Be smart. Think digital“ will der IT-Dienstleister GISA auf der E-world 2024 seine Kunden bei der Umsetzung energiewirtschaftlicher IT- und Digitalisierungsprozesse unterstützen. mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
Uniper
40221 Düsseldorf
Uniper

Aktuelle Meldungen