Montag, 6. Februar 2023

Friedrichshafen / Überlingen:
Stadtwerk am See beteiligt die Bürger


[11.11.2016] Das Stadtwerk am See beteiligt Bürger und Unternehmen aus der Region an seinem Erfolg. Es können Genussrechte zwischen 1.000 und 199.000 Euro gezeichnet werden.

Das Stadtwerk am See gibt eine finanzielle Bürgerbeteiligung in Form so genannter Genussrechte aus. Das Stadtwerk am See bietet Bürgern und Unternehmen die Möglichkeit, sich an ihm zu beteiligen. Die Werbetrommel läuft bereits: Mit dem Slogan Unser Stadtwerk am See wirbt das Stadtwerk auffällig auf den Bussen in Friedrichshafen. Die Zinssätze für die so genannten Genussrechte liegen deutlich über dem, was man mit Festgeld derzeit erzielt, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Alexander-Florian Bürkle. So erhalten Stadtwerke-Kunden 2,7 Prozent, Nichtkunden 2,0 Prozent. Bürger und Unternehmen können eine Beteiligung zwischen 1.000 und 199.000 Euro über einen Zeitraum von mindestens sieben Jahren zeichnen. Für insgesamt 10 Millionen Euro gibt das Stadtwerk am See dabei Genussrechte aus. Bürkle geht davon aus, dass die Summe bis zum Frühjahr gezeichnet ist. Das Stadtwerk werde so noch mehr zu einem Bürger-Unternehmen als es das als 100 Prozent kommunales Unternehmen ohnehin schon ist, so Bürkle. Außerdem erhalte das solide aufgestellte Unternehmen wiederum zusätzliches Kapital für weitere Projekte. Bürkle: „Wir haben in den letzten Jahren unser Investitions-Volumen von Jahr zu Jahr gesteigert. Letztes Jahr haben wir rund 18 Millionen Euro investiert – insbesondere in erneuerbare Energie und Energieeffizienz, aber auch in den Ausbau unserer Netze und Anlagen.“ Im vergangenen Jahr habe das Stadtwerk am See mit seinen Aktivitäten im Bereich Ökologie der Region rund 115.000 Tonnen CO2 erspart. (me)

http://www.stadtwerk-am-see.de
http://www.swseebericht.de

Stichwörter: Unternehmen, Stadtwerk am See, Bürgerbeteiligung, Genussrechte

Bildquelle: Stadtwerk am See GmbH & Co. KG

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



 Anzeige



 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Energieversorgung Mittelrhein: Kundenservice am Limit
[2.2.2023] Die Kunden der Energieversorger haben derzeit viele Fragen zu steigenden Preisen, staatlichen Förderprogrammen und Möglichkeiten, den Verbrauch zu senken. Der Kundenservice der evm stößt dadurch an seine Grenzen. mehr...
Wer den Kundenservice der evm erreichen möchte, braucht derzeit viel Geduld.
Billing-Plattform: Standard für den Energiemarkt Bericht
[31.1.2023] Immer mehr kommunale Versorger entscheiden sich für die Abrechnungslösung des Unternehmens powercloud. In seiner zehnjährigen Firmengeschichte konnte der Anbieter damit einen neuen IT-Standard für die Energiewirtschaft etablieren. mehr...
powercloud bietet einen Standard für den Energiemarkt.
DEW21: Technische Ausrüstung für die Ukraine
[30.1.2023] Pumpen, Armaturen, Wärmetauscher – mehr als zehn Tonnen technisches Equipment schickt DEW21 in die Ukraine. Die Geräte tragen dazu bei, dort die Wärmeversorgung zu sichern. mehr...
Netzdienste Rhein-Main: Bestätigte Sicherheit
[30.1.2023] Netzdienste Rhein-Main (NRM) hat die Überprüfung des Technischen Sicherheitsmanagements (TSM) erfolgreich durchlaufen. Die drei Sparten Strom, Gas und Wasser sowie alle Netzgebiete der Netztochter von Mainova wurden in einem gemeinsamen Audit überprüft. mehr...
Interview: Klarer Kurs auf Wachstum Interview
[25.1.2023] Trotz der Energiekrise sieht sich Trianel gut gerüstet für die Zukunft. Der Fokus der Stadtwerke-Kooperation liegt auf dem Ausbau erneuerbarer Energien und der Optimierung der Handelsaktivitäten. stadt+werk sprach darüber mit Sven Becker und Oliver Runte. mehr...
Sven Becker und Dr. Oliver Runte

Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
Savosolar GmbH
22761 Hamburg
Savosolar GmbH
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH

Aktuelle Meldungen