ANGACOM-2403.05-rotation

Samstag, 13. April 2024

Friedrichshafen / Überlingen:
Stadtwerk am See beteiligt die Bürger


[11.11.2016] Das Stadtwerk am See beteiligt Bürger und Unternehmen aus der Region an seinem Erfolg. Es können Genussrechte zwischen 1.000 und 199.000 Euro gezeichnet werden.

Das Stadtwerk am See gibt eine finanzielle Bürgerbeteiligung in Form so genannter Genussrechte aus. Das Stadtwerk am See bietet Bürgern und Unternehmen die Möglichkeit, sich an ihm zu beteiligen. Die Werbetrommel läuft bereits: Mit dem Slogan Unser Stadtwerk am See wirbt das Stadtwerk auffällig auf den Bussen in Friedrichshafen. Die Zinssätze für die so genannten Genussrechte liegen deutlich über dem, was man mit Festgeld derzeit erzielt, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Alexander-Florian Bürkle. So erhalten Stadtwerke-Kunden 2,7 Prozent, Nichtkunden 2,0 Prozent. Bürger und Unternehmen können eine Beteiligung zwischen 1.000 und 199.000 Euro über einen Zeitraum von mindestens sieben Jahren zeichnen. Für insgesamt 10 Millionen Euro gibt das Stadtwerk am See dabei Genussrechte aus. Bürkle geht davon aus, dass die Summe bis zum Frühjahr gezeichnet ist. Das Stadtwerk werde so noch mehr zu einem Bürger-Unternehmen als es das als 100 Prozent kommunales Unternehmen ohnehin schon ist, so Bürkle. Außerdem erhalte das solide aufgestellte Unternehmen wiederum zusätzliches Kapital für weitere Projekte. Bürkle: „Wir haben in den letzten Jahren unser Investitions-Volumen von Jahr zu Jahr gesteigert. Letztes Jahr haben wir rund 18 Millionen Euro investiert – insbesondere in erneuerbare Energie und Energieeffizienz, aber auch in den Ausbau unserer Netze und Anlagen.“ Im vergangenen Jahr habe das Stadtwerk am See mit seinen Aktivitäten im Bereich Ökologie der Region rund 115.000 Tonnen CO2 erspart. (me)

http://www.stadtwerk-am-see.de
http://www.swseebericht.de

Stichwörter: Unternehmen, Stadtwerk am See, Bürgerbeteiligung, Genussrechte

Bildquelle: Stadtwerk am See GmbH & Co. KG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Mainova/Viessmann: Kooperation für Wärmewende
[12.4.2024] Um die Wärmewende schneller voranzutreiben, sind der Energiedienstleister Mainova und der Energietechnik-Hersteller Viessmann Climate Solutions jetzt eine Kooperation eingegangen. mehr...
Andreas Scholz und Anna Spengler, die vom Friendly-User-Test Gebrauch machten, sind überzeugt vom neuen Mainova-Wärmepumpenangebot.
RheinEnergie: 700.000 Euro für Gemeinden
[11.4.2024] RheinEnergie schüttet als freiwillige Kommunalabgabe über 700.000 Euro an Gemeinden aus. mehr...
Stadtwerke Völklingen: Erfolgreiche Rezertifizierung
[9.4.2024] Die Stadtwerke Völklingen haben jetzt das Zertifizierungsverfahren zum Technischen Sicherheitsmanagement (TSM) erneut erfolgreich durchlaufen. mehr...
Verleihung der TSM-Urkunde an die Stadtwerke Völklingen.
Baden-Württemberg: KEA-BW feiert 30jähriges Bestehen
[26.3.2024] Die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg feiert ihr 30-jähriges Bestehen und baut ihre Unterstützung für Kommunen in den Bereichen erneuerbare Energien und nachhaltige Mobilität aus. mehr...
Dr. Volker Kienzlen und Prof. Martina Hofmann leiten die KEA-BW.
badenova: Vorstand Hölscher tritt zurück
[25.3.2024] Heinz-Werner Hölscher scheidet zum 30. April 2024 auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand der badenova aus, um sich beruflich neu zu orientieren. mehr...
Heinz-Werner Hölscher legt seinen Posten als Vorstand der badenova nieder.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Meriaura Energy Oy
22761 Hamburg
Meriaura Energy Oy
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG

Aktuelle Meldungen