Handelsblatt

Montag, 9. Dezember 2019

Wilken:
Nebenkosten abrechnen


[7.2.2019] Die Wilken Software Group hat eine eigene Lösung für die Abrechnung von Nebenkosten in Wohngebäuden entwickelt. Damit können sich Versorger als Dienstleister für die Wohnungswirtschaft positionieren.

Mit der neuen P/5 Heiz- und Nebenkostenabrechnung präsentiert die Wilken Software Group eine eigene Lösung für die Abrechnung von Nebenkosten in Wohngebäuden. Die die damit zusammenhängenden Prozesse sind nach Angaben des Anbieters durchgängig, konfigurierbar, gesetzeskonform und automatisiert abgedeckt: von der Stammdatenanlage, der Ablesung und Kostenerfassung über die Abrechnung bis hin zur Kundenbetreuung. Zielgruppe für die neue Lösung seien auch Versorgungsunternehmen, die neue Geschäftsfelder erschließen und sich künftig als Dienstleister für die Wohnungswirtschaft positionieren wollen.
Die Wilken P/5 Heiz- und Nebenkostenabrechnung unterstütze die Verteilung der Kosten bei Gas-, Öl- und Stromheizung sowie Fernwärme nach Verbrauch und Wohnfläche. Auch die Zuordnung der weiteren Heiznebenkosten – wie Kaminkehrer, Wartung, Betriebsstrom oder Batterien – ist laut Wilken abgebildet. Zwischenabrechnungen für unterjährige Mieterwechsel werden prozessual unterstützt. Neben der Berücksichtigung von Kalt- und Abwasser gehöre auch die Abrechnung weiterer Nebenkosten, wie Breitband-Kabel, Müllgebühren, Allgemeinstrom, Hausversicherungen, Steuern und Abgaben sowie Hausmeister oder Gartenpflege, zum Funktionsumfang. Die Lösung könne sowohl als Modul in die energiewirtschaftlichen Lösungen ENER:GY und NTS.suite integriert, als auch als Stand-alone-Lösung betrieben werden. (al)

http://www.wilken.de

Stichwörter: Informationstechnik, Wilken, P/5 Heiz- und Nebenkostenabrechnung



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Mainova: LoRaWAN für Frankfurt
[3.12.2019] In Frankfurt am Main errichtet Mainova ein stadtweites Funk-Datennetz im LoRaWAN-Standard. Das Netz könnte etwa für Messdienstleistungen genutzt werden oder aber das Internet der Dinge vorantreiben. mehr...
Frankfurt am Main bekommt ein LoRaWAN-Netz.
Fraunhofer: Energiemix-Tool für Gemeinden
[3.12.2019] Das Fraunhofer-Institut IOSB hat speziell für kleinere Gemeinden ein Tool entwickelt, mit dem sich die Energiewende auf kommunaler Ebene darstellen und steuern lässt. Es stellt einen individuell optimierten Energiemix dar und präsentiert gleichzeitig passende Förderprogramme. mehr...
AED-SICAD: Auftrag von Open Grid Europe
[29.11.2019] Open Grid Europe hat den GIS-Spezialisten AED-SICAD als Generalunternehmer beauftragt, ein Asset-Daten-Integrationssystem einzuführen. Damit soll die Datenbasis für eine umfängliche Digitalisierung von Prozessen geschaffen werden. mehr...
Open Grid Europe (OGE) führt ein Asset-Daten-Integrationssystem (ADIS) zur effizienten Unterstützung des Gasnetzbetriebes ein.
Stadtwerke Leer: Software überwacht Kosten Bericht
[27.11.2019] Für den Fachbereich Stadtentwässerung setzen die Stadtwerke Leer auf das durchgängige AVA- und Baukostenmanagementsystem California.pro. Mit dem Programm von G&W Software werden alle Rahmenvertragsleistungen für den Bauunterhalt abgerechnet und auch kleinere Projekte ausgeschrieben. mehr...
Bauprojekt der Stadtentwässerung Leer.
Rendsburg / Büdelsdorf: 3D-Straßenkarten sind das Ziel
[27.11.2019] Mit dreidimensionalen Straßenkarten wollen die Stadtwerke Rendsburg ihren Mitarbeitern unnötige Fahrten ersparen. Dazu werden die Städte Rendsburg und Büdelsdorf vermessen. mehr...

Suchen...

 Anzeige

e-world

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
E-MAKS GmbH & Co. KG
79108 Freiburg im Breisgau
E-MAKS GmbH & Co. KG

Aktuelle Meldungen