Freitag, 27. November 2020

Stadtwerke Bad Nauheim:
Drausnigg bleibt der Chef


[21.8.2020] Peter Drausnigg kann die Neuausrichtung der Stadtwerke Bad Nauheim fortsetzen. Sein Vertrag als Geschäftsführer des kommunalen Unternehmens wurde vorzeitig um weitere drei Jahre verlängert.

Peter Drausnigg führt auch weiterhin die Stadtwerke Bad Nauheim, sein Vertrag wurde bis 2024 vorzeitig verlängert. Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Bad Nauheim hat den Vertrag des Stadtwerke-Chefs Peter Drausnigg vorzeitig um weitere drei Jahre verlängert. Der Aufsichtsratsvorsitzende Klaus Kreß (parteilos), Bürgermeister Bad Nauheims, begründet die Entscheidung so: „In den vergangenen vier Jahren hat Peter Drausnigg seit Amtsantritt die Stadtwerke komplett umgebaut, fit für die Aufgaben der Energiezukunft gemacht und wegweisende Projekte auf den Weg gebracht.“ Peter Drausnigg erklärte nach der Vertragsverlängerung: „Klimawandel und Digitalisierung erfordern neue Ansätze. Außerdem arbeiten wir auf Hochtouren, damit Bad Nauheim im Wettbewerb um Fachkräfte und als attraktiver Wohnort weiterhin die Nase vorn hat.“
Die Neuausrichtung des kommunalen Unternehmens kann Draussnigg nun fortsetzen. Im Zentrum der neuen Geschäftsfelder stehen laut den Stadtwerken innovative Gesamtsysteme für Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie smarte Energielösungen. In der hessischen Kurstadt haben die Stadtwerke beispielsweise Deutschlands größten Erdkollektor für Kalte Nahwärme errichtet und in ein integriertes, vernetztes Versorgungskonzept eingebunden (wir berichteten).
Für den Weg in die Smart City bauen die Stadtwerke zudem ein flächendeckendes Funknetz mit LoRaWAN (Long Range Wide Area Network) auf. Dabei spiele Glasfaser eine entscheidende Rolle: Durch die Datenübertragung per Lichtwellenleiter werden Anwendungen wie Echtzeit-Übertragung von Verbrauchs- und Erzeugungs- oder Verkehrsinformationen möglich und schaffen so die Voraussetzungen für Energie- und Mobilitätskonzepte von morgen.
Die Verfügbarkeit von ultraschnellen Datenleitungen habe große Bedeutung für die Entwicklung des Standorts Bad Nauheim. Das Know-how der Stadtwerke finde außerdem über die kommunalen Grenzen hinweg Anklang: In einer interkommunalen Kooperation mit den Stadtwerken Friedberg wird auch die Nachbarkommune ans Nauheimer Glasfasernetz angeschlossen. (al)

https://www.stadtwerke-bad-nauheim.de

Stichwörter: Unternehmen, Stadtwerke Bad Nauheim

Bildquelle: Stadtwerke Bad Nauheim

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Stadtwerke Jena: Führung wird neu aufgestellt
[27.11.2020] Die bisherigen beiden Geschäftsführer der Stadtwerke Jena Gruppe werden diese im nächsten Jahr verlassen. Grund ist eine unterschiedliche Auffassung zur neuen Führungsstruktur, in der die zahlreichen Tochterunternehmen der Stadtwerke Gruppe besser repräsentiert werden sollen. mehr...
Die beiden Geschäftsführer der Stadtwerke Jena Gruppe, Thomas Zaremba (l.) und Thomas Dirkes, werden das Unternehmen verlassen.
VKU-Studie: Passgenaues Recruiting
[27.11.2020] Das Recruiting kommunaler Unternehmen in den sozialen Medien muss passgenauer werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Kompaktstudie, die jetzt der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) veröffentlicht hat. mehr...
Wie kommunale Unternehmen Nachwuchskräfte in den sozialen Medien erreichen, zeigt die VKU-Studie.
BS Energy: Freitag wird Vorstandsvorsitzender
[26.11.2020] Jens-Uwe Freitag wird Vorstandsvorsitzender von BS Energy. Damit will der Aufsichtsrat den Vorstand des Unternehmens für Zukunftsthemen stärken. mehr...
Jens-Uwe Freitag (m.) zusammen mit Braunschweigs OB Ulrich Markurth (3. v.l.), Veolia-CEO Matthias Harms (3.v.r.) und dem amtierenden Vorstand von BS Energy.
GISA: Partnerschaft mit powercloud
[26.11.2020] Für GISA liegt die Zukunft für energiewirtschaftliche IT-Lösungen bei Plattformen. Deshalb hat der IT-Dienstleister eine strategische Partnerschaft mit powercloud geschlossen. mehr...
Leitungsauskunft: infrest feiert Jubiläum
[25.11.2020] Über das Leitungsauskunftsportal von infrest können mit nur wenigen Klicks Leitungsauskünfte und Genehmigungen für Baumaßnahmen bei Leitungsnetzbetreibern eingeholt werden. Der Betreiber feiert jetzt das zehnjährige Firmenjubiläum. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen