Meldung | stadt+werk - Kommunale Klimaschutz- und Energiepolitik

Montag, 6. Februar 2023

STAWAG:
LoRaWAN für die Fernüberwachung


[1.12.2020] Gemeinsam mit Partnern arbeitet STAWAG daran, das Fernwärmenetz mittels LoRaWAN zu überwachen. Durch die Digitalisierung sollen Störungen frühzeitig erkannt werden.

Die Stadtwerke Aachen (STAWAG) wollen ihr Fernwärmenetz künftig mit der Funk-Technologie LoRaWAN (Long Range Wide Area Network) überwachen. Wie das kommunale Unternehmen mitteilt, werden dazu gemeinsam mit dem Aachener IT-Unternehmen regio iT, dem Aachener Netzbetreiber Regionetz und dem Start-up Innoloft entsprechende LoRaWAN-Lösungen entwickelt. Neben der Optimierung interner Prozesse in den Bereichen Infrastruktur und Zählerauslesung sollen perspektivisch so auch neue Geschäftsfelder im Bereich Industriekunden entstehen.
Aktuell werden nach Angaben von STAWAG über 20 verschiedene Anwendungsszenarien entwickelt und erprobt. In einem Pilotprojekt setze STAWAG auf LoRaWAN- und IoT-Technologie (Internet of Things), um die Hausanschlüsse des Fernwärmenetzes fernüberwachen zu können. Während die Haupttrassen bereits heute umfangreich digital überwacht würden, seien für die große Anzahl an Hausanschlüssen der Endabnehmer noch regelmäßige und aufwendige Begehungen notwendig. Frank Brösse, Bereichsleiter Wärme bei der STAWAG, erläutert: „Neben einer besseren Kontrolle möchten wir auch testen, ob wir einen Teil der Entstörung aus der Ferne durchführen können. Eine präzisere Fehlerdiagnose ist dafür die Grundlage.“
STAWAG erhoffe sich neben einer verbesserten Netzführung auch Vorteile für die Endkunden. Innovationsmanager Max Dern sagt: „Durch die Digitalisierung der Übergabestationen können Störungen zukünftig erkannt und proaktiv in Angriff genommen werden, noch bevor der Kunde selbst Probleme mit seiner Versorgung bemerkt.“ Zudem soll die Technologie genutzt werden, um dem Kunden seine Wärmeverbrauchswerte unterjährig bereitzustellen. Dazu sei aktuell der Einsatz einer Endkunden-App zur Verbrauchsvisualisierung von regio iT geplant. (al)

https://www.stawag.de
https://www.regioit.de
https://www.regionetz.de
https://innoloft.com

Stichwörter: Wärmeversorgung, regio iT, STAWAG, LoRaWAN



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

´╗┐

 Anzeige

´╗┐

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich W├Ąrmeversorgung

AGFW/DVGW: Leitfaden „Kommunaler Wärmeplan“
[6.2.2023] Mit einem Praxisleitfaden unterstützen die Verbände AGFW und DVGW die Kommunen bei der Erstellung eines Wärmeplans und den weiteren Schritten auf dem Weg in eine klimaneutrale Energiezukunft. mehr...
Stadtwerke Stuttgart: Lohnt sich eine Wärmepumpe?
[1.2.2023] Ein Online-Tool der Stadtwerke Stuttgart soll Hausbesitzern zeigen, ob sich der Einsatz einer Wärmepumpe auch in bestehenden Gebäuden lohnt. mehr...
Mitarbeitende der Stadtwerke Stuttgart erfassen mittels eines Datalogger die aktuelle Vor- und Rücklauftemperaturen einer Heizung.
Kreis Lörrach: Wende mit Daten vorantreiben Bericht
[27.1.2023] Im Kreis Lörrach haben sich 35 Kommunen zusammengeschlossen, um gemeinsam ein Konzept für eine klimaneutrale Wärmeplanung zu entwickeln. Bei der Datenerhebung und -bearbeitung halfen die Fachleute von greenventory. mehr...
Gebäudescharfe Daten sind Grundlage für die kommunale Wärmeplanung.
Dortmund: Hybride Wärmeerzeugung
[20.1.2023] Die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung reduziert den Einsatz von Erdgas in der Wärmeversorgung. Zukünftig soll klimaneutraler Wasserstoff den fossilen Energieträger ersetzen. mehr...
Berlin: Wärmewende in kommunaler Hand
[19.1.2023] Finanzsenator Daniel Wesener und Wirtschaftssenator Stephan Schwarz haben den Berliner Senat über die geplante Übernahme der Berliner Fernwärmeversorgung von Vattenfall informiert. mehr...

Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich W├Ąrmeversorgung:
Savosolar GmbH
22761 Hamburg
Savosolar GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen