Freitag, 26. Februar 2021

SWTE Netz:
Netzbetreiber mit Digitalstrategie


[19.2.2021] SWTE Netz verfolgt eine konsequente Strategie zur Digitalisierung von Prozessen. Unterstützt wird der Gasverteilnetzbetreiber dabei von epilot, einem der führenden SaaS-Cloud-Anbieter für die Energiewirtschaft.

2020 ist die SWTE Netz als Gasverteilnetzbetreiber gestartet. Im Januar 2021 hat sie bereits das Stromverteilnetz übernommen und ging damit den letzten Schritt hin zum eigenständigen Netzbetreiber in Hörstel, Hopsten, Ibbenbüren, Lotte, Mettingen, Recke und Westerkappeln. Wie der SaaS-Cloud-Anbieter epilot berichtet, verfolgt der Netzbetreiber aus dem Tecklenburger Land dabei eine konsequente Strategie zur Digitalisierung von Prozessen. epilot unterstütze ihn dabei. In den vergangenen Jahren habe sich die SWTE Netz intensiv auf die Übernahme der mit dem Netzbetreiberwechsel verbundenen Aufgaben vorbereitet – insbesondere im Bereich der technischen und kaufmännischen Prozesse. Für den Netzbetreiber gehöre es dazu, Prozesse gleich zu automatisieren und digital umzusetzen, um sich zukunftsgerichtet aufzustellen. Das zeige sich auch in der Zusammenarbeit mit epilot für die digitale Abbildung von Hausanschlüssen, Inbetriebsetzung sowie die Anmeldung von Bezugs- und Erzeugungsanlagen.
„Der Lösungsansatz aus einer Hand von epilot hat uns überzeugt – denn so werden Informationsinseln aufgelöst und es entsteht Transparenz für alle Beteiligten über verschiedene Netzprozesse hinweg", erklärt Andre Freude, Leiter Netzvertrieb und Vertragsmanagement der SWTE Netz. Durch den Netzbetreiberwechsel sei SWTE Netz neuer Ansprechpartner im Bereich der Hausanschlüsse Strom und Erdgas. Die Abwicklung erfolge über das digitale Hausanschlussportal von epilot, das der SaaS-Cloud-Anbieter im Rahmen eines Pilotprojekts gemeinsam mit Netzbetreibern der Thüga-Gruppe im Jahr 2018 umgesetzt hat. So haben Endkunden, aber auch im Prozess Beteiligte wie Installateure eine nutzerfreundliche, papierlose Abschlussvariante und digitale Bauakte, in der zum Beispiel der Lageplan und weitere relevante Dokumente direkt hochgeladen werden können. Auch die Prozesse im Hintergrund werden inklusive Einbindung der Tiefbauer automatisiert gesteuert. Künftig soll außerdem das Angebot für Energiedienstleistungen bei der Muttergesellschaft Stadtwerke Tecklenburger Land durch das epilot-Portfolio ergänzt werden. Dazu gehören unter anderem Solaranlagen, Lade-Infrastruktur, Heizungen oder KWK-Anlagen. (ur)

https://www.swte-netz.de
https://www.epilot.cloud

Stichwörter: Smart Grid, Netze, SWTE Netz, epilot



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Netze | Smart Grid

bayernets / OGE: HyPipe Bavaria will Förderung
[24.2.2021] bayernets und Open Grid Europe wollen im Projekt HyPipe Bavaria mehr Wasserstoffquellen für Bayern verfügbar machen. Dazu sollen unter anderem bestehende Transportleitungen auf die Wasserstoffnutzung umgestellt werden und den Import aus dem Ausland ermöglichen. mehr...
Studie: Überspannung aushalten Bericht
[10.2.2021] Inwieweit Betriebsmittel für das Hoch- und Höchstspannungsnetz Spannungen oberhalb des normalen Bereichs bewältigen können, zeigt eine Studie des Forums Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (VDE FNN). Netzbetreiber können daraus entsprechende Maßnahmen ableiten. mehr...
Häufige Überspannung beeinflusst die Lebensdauer von Betriebsmitteln.
Ostmünsterland: Netzzustand genau im Blick Bericht
[9.2.2021] Die Auslastung ihrer Verteilnetze analysieren die Stadtwerke Ostmünsterland mithilfe der Lösung GridEye. Maßnahmen für die Netzplanung und -instandhaltung können so gezielt und auf Basis tatsächlicher Messwerte geplant werden. mehr...
Stadtwerke Ostmünsterland messen mit GridEye-Feldgeräten die Auslastung ihrer Verteilnetze.
Voltaris: Gateway-Betrieb für vier Stadtwerke
[5.2.2021] Die Elektrizitätsnetze Allgäu, die Stadtwerke Lindau sowie die Elektrizitätsgenossenschaften Schlachters und Röthenbach haben sich für Voltaris entschieden. Der Energiedienstleister vergrößert seine Anwendergemeinschaft Messsystem somit auf 40 Mitglieder. mehr...
Für die Elektrizitätsnetze Allgäu, die Stadtwerke Lindau (B) sowie die Elektrizitätsgenossenschaften Schlachters und Röthenbach wird VOLTARIS den intelligenten Messstellenbetrieb übernehmen.
E.ON: DESIGNETZ startet in Live-Betrieb
[2.2.2021] Das Energiewendeprojekt DESIGNETZ startet in den Live-Betrieb. Es soll die Integration realer Anlagen in ein simuliertes Energiesystem der Zukunft zeigen. E.ON ist Konsortialführer des Projektkonsortiums aus 46 Partnern. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 1/2 2021
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Netze | Smart Grid:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen