Montag, 4. Juli 2022

SWM / BMW:
Wasserkraft für E-Autos


[9.3.2021] Die BMW Group und die Stadtwerke München (SWM) schließen einen Direktliefervertrag. Sie vereinbaren damit, dass Strom aus regionaler Wasserkraft für die Elektroauto-Fertigung verwendet wird.

Ein BMW iX vor dem Uppenbornwerk, von dem in Zukunft der nachhaltige Strom für die Elektro-Autos der BMW-Gruppe kommt. Einen langfristigen Direktliefervertrag für Ökostrom aus den Uppenborn-Wasserkraftwerken am Mittlere-Isar-Kanal schließen jetzt die BMW Group und die Stadtwerke München (SWM). Wie die SWM berichten, trägt der Vertrag dazu bei, dass die Produktion der Elektromodelle iX und i4 in den Werken Dingolfing und München mit regionalem Grünstrom erfolgt. In Form eines Power Purchase Agreements (PPA) bezieht demnach die BMW Group über mehrere Jahre Ökostrom aus den Uppenborn-Wasserkraftwerken zum Festpreis.
„Mit PPAs können Ökostrom-Anlagen, die nicht oder nicht mehr in die EEG-Förderung fallen, weiter sinnvoll und ressourcenschonend zur Energiewende beitragen. Damit bringen wir die Verkehrswende doppelt voran: beim Laden und Betrieb der Fahrzeuge sowie jetzt auch schon bei deren Herstellung. Wir freuen uns, dass die BMW Group hier auch auf uns als Energiepartner setzt“, erklärt Stefan Weber, Kundenbetreuer der SWM für die BMW Group. (ur)

https://www.swm.de

Stichwörter: Wasserkraft, Stadtwerke München, BMW, Elektromobilität

Bildquelle: BMW Group

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserkraft

Bayern: Wasserkraftverbände begrüßen Initiative
[28.4.2022] Die bayerischen Wasserkraftverbände haben die Bundesratsinitiative Bayerns zur Wasserkraft im EEG 2023 begrüßt. mehr...
BDEW / VDMA: Wasserkraft versorgt und stabilisiert
[22.4.2022] BDEW und VDMA Power Systems haben ein Papier zur Rolle der Wasserkraft für Versorgungssicherheit und Systemstabilität veröffentlicht. mehr...
Die neue EEG-Version bedroht kleine Wasserkraftwerke mit unter 500 kW Leistung.
Wasserkraftverband Mitteldeutschland: Helles Entsetzen über Osterpaket
[19.4.2022] Mit der Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes wird das Ende der Kleinwasserkraft in Deutschland eingeleitet. Das befürchtet der Wasserkraftverband Mitteldeutschland. Wenn die Pläne umgesetzt werden, stünden allein im Verbandsgebiet 90 Prozent der Anlagen vor dem Aus. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Wasserkraft kaum genutzt
[8.4.2022] Im größten deutschen Bundesland wird Wasserkraft kaum genutzt, der Zubau ist minimal. Das ist die Bilanz des Landesverbands Erneuerbare Energien NRW. mehr...
Wasserkraft spielt in Nordrhein-Westfalen bislang eine geringe Rolle.
EEG 2023: Das Aus für die kleine Wasserkraft
[16.3.2022] Wenn das EEG 2023 im jetzigen Entwurf umgesetzt würde, könnte dies das Aus für viele kleine Wasserkraftanlagen bedeuten. mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
iS Software GmbH
93059 Regensburg
iS Software GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
Kremsmüller Anlagenbau GmbH
A-4641 Steinhaus
Kremsmüller Anlagenbau GmbH

Aktuelle Meldungen