Donnerstag, 11. August 2022

Coburg:
Plattform für Regional-Strom


[24.3.2022] Coburg setzt auf regionale Energieanlagen für Stromversorgung mithilfe der Regionalstromplattform ENTRNCE. Die Kunden des Coburger Energieversorgers wählen dabei die Stromerzeugungsanlagen selbst aus.

Die Coburger Stadtwerke (SÜC) haben ihr Produktportfolio um eine digitale Plattform ergänzt, die Informationen zu den einzelnen regionalen erneuerbaren Erzeugungsanlagen bietet und Verbraucher ihren Ökostrommix selbst zusammenstellen lässt. Dadurch wollen die Stadtwerke für mehr Nähe zur regionalen Stromversorgung bei Kunden als auch für mehr Klimaschutz und Wertschöpfung vor Ort sorgen. Das teilt das Unternehmen mit. Seit Anfang 2021 versorgt das Unternehmen seine Kunden ausschließlich mit klimaneutralem Strom aus bayerischer Wasserkraft. Die Umstellung erfolgte ohne Aufpreis und lässt Kunden zwischen zwei Tarifen wählen: Während die Energie für veste.strom.direkt aus Wasserkraftwerken an der Donau und am Lech kommt, kann veste.strom.regional innerhalb eines 50 Kilometer Umkreises aus drei SÜC-eigenen Wasserkraftwerken am Obermain sowie Solarstrom aus dem Großraum Coburg bezogen werden. Unabhängig vom Tarif ist über Herkunftsnachweise der bayerische Ursprung des Ökostroms garantiert.
„Mit der Regionalstromplattform reagieren wir auf das gewachsene Bedürfnis unserer Kunden nach Regionalität und Teilhabe“, erklärt Wilhelm Austen, Geschäftsführer der SÜC Energie und H2O. Generell ist das Interesse an regionalen Produkten in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Gleichzeitig besteht ein größerer Bedarf an Zugang zu Informationen über die Herkunft und Erzeugungsart des Stroms. „Mittels digitaler Plattformen werden Verbraucher und Versorger hocheffizient miteinander vernetzt. Eine Entwicklung, die auch im Hinblick der zahlreichen Chancen digital gestützter Geschäftsmodelle von besonderer Bedeutung ist”, erklärt Frank Zeeb, Vorstandsvorsitzender von Alliander. Die White-Label Plattform ENTRNCE macht die Energiewende für die Kunden der SÜC anfassbar und hilft so einen direkten Bezug zu den Versorgern und ihren regionalen Erneuerbaren herzustellen. Darüber hinaus bieten sich auch Betreibern attraktive Möglichkeiten in der Stromvermarktung. Es werden ausschließlich EEG-Anlagen angeboten, die sich in einem Umkreis von 50 Kilometer vom Verbraucher befinden. (ur)

https://www.suec.de

Stichwörter: Smart Grid, Netze, Coburg, SUEC, Alliander



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Netze | Smart Grid

Schleswig-Holstein: Anteil am Abregelungsvolumen sinkt
[26.7.2022] Zum dritten Mal in Folge ist in Schleswig-Holstein die Menge an abgeregeltem Strom aus erneuerbaren Anlagen gesunken. Das zeigt der aktuelle Bericht der Bundesnetzagentur zum Engpass-Management im vergangenen Jahr. mehr...
Netzausbau: Bedarf besser planen
[21.7.2022] Einen neuen Ansatz zur besseren Abschätzung des zukünftigen Stromtransportbedarfs haben das Unternehmen 50Hertz und mehrere Forschungsinstitute im Rahmen des Projekts UPTAKE entwickelt. mehr...
Forschende entwickeln im Projekt UPTAKE einen neuen Ansatz zur Abschätzung des künftigen Netzausbaubedarfs.
WAGO / A. Eberle: Netzqualität verbessern
[15.7.2022] Gemeinsam wollen die Unternehmen WAGO und A. Eberle zur Netzqualität im Bereich der Energieversorgung beitragen. Die in Kooperation eingesetzten Lösungen erkennen schädliche Netzrückwirkungen und sollen unter anderem die Verteilnetzführung optimieren. mehr...
WAGO und A. Eberle wollen die Qualität im Energienetz optimieren.
Agora: Erneuerbares Stromsystem bis 2035
[24.6.2022] Eine neue Studie von Agora Energiewende analysiert, welche Maßnahme es jetzt zusätzlich braucht, um ein flexibles, klimaneutrales Stromsystem innerhalb von 13 Jahren zu erreichen. mehr...
Ü-Netze: Erstmals Regelreserve ausgetauscht
[23.6.2022] Erstmals haben die vier Übertragungsnetzbetreiber Regelreservearbeit über eine neue europäische Plattform ausgetauscht. mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Netze | Smart Grid:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen