Mittwoch, 21. Februar 2024

N-ERGIE:
Bund muss Rettungsschirm aufspannen


[21.7.2022] N-ERGIE-Chef Josef Hasler fordert, ein Rettungsschirm für Stadtwerke müsse lieber heute als morgen aufgespannt werden. Diskussionen über die Zuständigkeit seien nicht zielführend.

Josef Hasler, Chef des Nürnberger Versorgers N-ERGIE, fordert die zeitnahe Ausgestaltung eines Rettungsschirms für Stadtwerke durch den Bund. Josef Hasler, Vorstandschef des Nürnberger Versorgers N-ERGIE, fordert die zeitnahe Ausgestaltung des vom Verband kommunaler Unternehmen (VKU) geforderten Rettungsschirms für Stadtwerke durch den Bund (wir berichteten). Zuletzt seien die Gespräche dazu ins Stocken geraten, da darüber diskutiert wurde, ob Bund, Länder oder Kommunen für die Umsetzung zuständig seien. Dass die Rettung der kommunalen Versorger Sache der Kommunen und der Länder sein soll, sei nicht nachvollziehbar. Der N-ERGIE-Chef sieht hier die Bundesregierung in der Pflicht. „Die Stadtwerke als Grundversorger dürfen nicht vergessen werden, sondern ihnen sollte neben Unternehmen wie Uniper frühzeitig Hilfe zugesichert werden“, sagt Hasler. Sollten Stadtwerke angesichts der unvorhersehbaren Lage in Schieflage geraten, würde der Regierung gar nichts anderes übrig bleiben, als finanziell zu unterstützen. Hasler: „Deshalb muss der Schirm lieber heute als morgen aufgespannt werden. Lange Diskussionen sind hier nicht zielführend. Jetzt muss gehandelt werden.“ (al)

https://www.n-ergie.de

Stichwörter: Politik, N-ERGIE, Gaskrise, Rettungsschirm

Bildquelle: N-ERGIE / Torsten Hönig

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

BET-Studie: Weitblick in der Personalplanung
[9.2.2024] Eine aktuelle Studie zeigt, dass Energieversorgungsunternehmen (EVU) für die grüne und digitale Transformation nicht nur in Technologien, sondern auch in eine zukunftsorientierte Personalplanung investieren müssen. mehr...
PPA: Lieferverträge einfach abschließen
[8.2.2024] Ein neuer Standardvertrag soll kleinen Unternehmen und Stadtwerken die Beschaffung von Ökostrom erleichtern. Der Vertrag soll die Herausforderungen beim Abschluss von Power Purchase Agreements (PPAs) minimieren. mehr...
Saarland: Auftakttreffen zur Wärmeplanung
[7.2.2024] Die Bundesregierung beabsichtigt, dem Saarland knapp sechs Millionen Euro für die Kommunale Wärmeplanung zur Verfügung zu stellen. Dies teilte der saarländische Wirtschaftsminister Jürgen Barke jetzt bei einer Auftaktveranstaltung zur Umsetzung der Kommunalen Wärmeplanung mit. mehr...
Kraftwerksstrategie: Verbände begrüßen Einigung
[6.2.2024] Die Bundesregierung hat sich auf die Förderung von wasserstofffähigen Gaskraftwerken geeinigt. Branchenverbände begrüßen die Kraftwerksstrategie, betonen aber die Bedeutung der Kraft-Wärme-Kopplung für die Energieversorgung. mehr...
Bundesregierung: Einigung bei der Kraftwerksstrategie
[5.2.2024] Die Bundesregierung hat eine neue Kraftwerksstrategie beschlossen. Damit fördert der Bund den Bau moderner, flexibler und umweltfreundlicher Kraftwerke, die auch Wasserstoff als Energieträger nutzen können. mehr...

Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen

Aktuelle Meldungen