Sonntag, 25. Februar 2024

Thüringen:
Wasserstoffprojekt besprochen


[26.8.2022] Während der Thüringer Energiegespräche wurde das Wasserstoffprojekt TH2ECO erläutert. Dieses sieht vor, Wasserstoff aus der und für die Region zu produzieren.

Im Rahmen der Thüringer Energiegespräche (19.08.) wurde das von der Ferngas Netzgesellschaft gemeinsam mit Partnern wie der TEAG und den Stadtwerken Erfurt vorangetriebene Wasserstoffprojekt TH2ECO besprochen. Wie das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz mitteilt, verfolgt das Projekt das Ziel, Wasserstoff aus der Region für die Region zu produzieren und zu Verbrauchern in der Region zu transportieren. Dadurch werde die Wasserstoffwirtschaft in Thüringen vorangetrieben. Außerdem werde so die Unabhängigkeit von fossilen und atomaren Energieträgern befördert sowie der Klimaschutz gestärkt. Für die Zukunft sei vorgesehen, dass die Fernwärme der Stadtwerke Erfurt in großen Teilen auf grünem Wasserstoff basiert und 86.000 Menschen mit klimafreundlicher Wärme versorgt werden. „Ab 2025 soll der erste Wasserstoff durch die regionalen Leitungen fließen, dafür bauen und investieren wir schon jetzt. Darüber hinaus planen wir ab 2027 die erste Anbindung für Thüringen an die deutschlandweite Wasserstoffinfrastruktur“, berichtete Dieter Bochmann, Geschäftsführer der Ferngas Netzgesellschaft.
Laut dem Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz soll auch eine Wasserstoff-Pipeline Thüringens erste H2-Tankstelle für Lkw im Erfurter Güterverkehrszentrum GVZ bedienen. Das Thüringer Energieministerium habe eine entsprechende Machbarkeitsstudie und das Projekt-Management mit rund 360.000 Euro gefördert. (th)

https://www.th2eco.de
Hier können Sie die Thüringer Landesstrategie Wasserstoff herunterladen. (Deep Link)
https://umwelt.thueringen.de

Stichwörter: Wasserstoff, Thüringen, Energiegespräche, Ferngas Netzgesellschaft, TEAG, Stadtwerke Erfurt



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserstoff

Gasunie/Storag Etzel: Vertrag zur Wasserstoffspeicherung
[21.2.2024] Die Unternehmen Gasunie und Storag Etzel haben jetzt einen Vertrag zur großtechnischen Speicherung von Wasserstoff in Deutschland unterzeichnet. mehr...
Die Unternehmen Gasunie und Storag Etzel haben jetzt einen Kooperationsvertrag zur Speicherung von Wasserstoff abgeschlossen.
Niedersachsen/NRW: Grünes Licht für Wasserstoffprojekte
[19.2.2024] Die Europäische Union hat Fördermittel für den Aufbau einer Wasserstoff-Infrastruktur in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen genehmigt. Die Projekte sollen wichtige Bausteine für die Wasserstoffwirtschaft in Deutschland bis 2025 bilden. mehr...
Gasnetz Hamburg: EU genehmigt Wasserstoffnetz
[19.2.2024] Gasnetz Hamburg erhält europäische Genehmigung für das Wasserstoff-Industrie-Netz HH-WIN. mehr...
Gasnetz Hamburg hat die Planungen für das 40 Kilometer lange Initialnetz vorangetrieben. Im Sommer 2024 soll der Bau starten.
Bremen: Anschluss an EU-Hafenprojekt
[14.2.2024] Die bremischen Häfen haben sich dem EU-Projekt North Sea Hydrogen Valley Ports angeschlossen, um die Dekarbonisierung der Hafenwirtschaft voranzutreiben. Durch die Entwicklung eines Port Hydrogen Valley Master Plans und die Zusammenarbeit mit anderen europäischen Häfen streben sie eine effiziente Wasserstoffwirtschaft an. mehr...
Stadtwerk Haßfurt: Innovative Wasserstoff-Technologie
[9.2.2024] Das Stadtwerk Haßfurt setzt ein neues Verfahren zur Gewinnung von hochreinem Wasserstoff ein. Dabei wird H2 aus dem Gasnetz separiert und in einer Brennstoffzelle verstromt. mehr...
In Haßfurt wird Wasserstoff aus dem Gasnetz gewonnen.

Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH

Aktuelle Meldungen