Dienstag, 6. Dezember 2022

Metering Days 2022:
Zenner und aktiver EMT stellen aus


[4.10.2022] Auf den Metering Days, die dieses Jahr vom 11. bis 12. Oktober in Fulda stattfinden, präsentieren die Unternehmen Zenner und aktiver EMT ihre auf Internet of Things (IoT) basierenden Lösungen.

IoT Gateway Hutschiene von Zenner. Die Unternehmen Zenner und aktiver EMT stellen dieses Jahr auf den Metering Days (11. bis 12. Oktober) in Fulda ihre Internet-of-Things (IoT)-basierte Formel für Digitalisierung und Nachhaltigkeit vor. Wie Zenner mitteilt, gehört dazu auch ihr IoT-Gateway Hutschiene. Es erweitere das intelligente Messsystem (iMSys) um zusätzliche Mehrwerte wie etwa Steuern und Schalten oder Submetering. Somit sei es technisches Herzstück von IoT-Anwendungen, bei denen das Smart Meter Gateway (SMGW) für die Datenkommunikation genutzt wird. Das IoT Gateway Hutschiene ermögliche die regelkonforme Umsetzung verschiedener Anwendungen gemäß der BSI-Standardisierungsstrategie zur sektorübergreifenden Digitalisierung der Energiewende.
Vor allem Stadtwerke, Energieversorger und Messstellenbetreiber suchten nach neuen, digitalen Geschäftsmodellen. Im Energiewende- und Dekarbonisierungsprozess rückten Gebäude und Quartiere mehr und mehr in den Fokus. Hier müssten verschiedene Sektoren miteinander verbunden werden. Smarte IoT-Lösungen ermöglichten neue energiewirtschaftliche Anwendungen.
Mit mehr als 250 umgesetzten IoT-Projekten und einem umfangreichen Portfolio aus Messgeräten, Sensoren und Long-Range-Wide-Area-Network (LoRaWAN)-Technologien nehme Zenner eine führende Rolle im Bereich der smarten Lösungen ein. Das Unternehmen aktiver EMT sorge andererseits mit seinem Services dafür, dass etwa Stadtwerke und Messstellenbetreiber unkompliziert die Marktrolle des aktiven Externen Marktteilnehmers (aEMT) übernehmen können. Zusammen gäben Zenner und aktiver EMT allen Teilnehmern der sektorübergreifenden Digitalisierung der Energiewende damit ein umfassendes Lösungsset an die Hand. Damit könnten diese sich gegenüber ihren Kunden als moderner Digitalisierungs- und Nachhaltigkeitsdienstleister – von der einzelnen Liegenschaft über das Quartier bis hin zur intelligenten Lösung für Städte und Regionen – positionieren.

Nachhaltigkeit durch Digitalisierung

Energiesparen sei das Gebot der Stunde – aus ökologischen Gründen ohnehin, doch nun kämen exorbitante Preissteigerungen auf Haushalte, Industrie und Kommunen zu, besonders beim Heizen. Das Energieverbrauchsverhalten durch kontinuierliches Messen transparent zu machen, sei Kernvoraussetzung für nachhaltiges Energie- und somit auch Kostensparen. Die neue Heizkostenverordnung (HKVO) und andere Gesetzesinitiativen forcierten die dafür notwendige sektorübergreifende Digitalisierung der Energiewende.
Gebäude mit IoT-Technologien smart und energieeffizient zu gestalten, sei eine Aufgabe, die Stadtwerken, Messstellenbetreibern und Energieversorgern auf den Leib geschneidert ist. Submetering stelle für viele den idealen Einstieg in digitale Geschäftsmodelle dar. Dafür liefere Zenner ein Komplettpaket bestehend aus digitaler Messtechnik, LoRaWAN-Infrastruktur, Datenplattformen und Applikationen, das den effizienten Einstieg in das smarte und HKVO-konforme Submetering ermöglicht. Aufbauend auf der dafür errichteten Infrastruktur sei es nur noch ein kleiner Schritt zu weiteren IoT-basierten Geschäftsmodellen in den Bereichen Smart Building oder Smart City. (th)

https://metering-days.de
https://www.zenner.de
https://www.aktiver-emt.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Zenner, Metering Days 2022, aktiver EMT, IoT

Bildquelle: Minol-ZENNER-Gruppe

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

15. Eurosolar Stadtwerke-Konferenz: Tempo für die Energiewende erhöhen
[30.11.2022] Im Fokus der Eurosolar Stadtwerke-Konferenz Ende März 2023 stehen unter anderem die lokale Versorgungssicherheit für Strom und Wärme sowie Kooperationsstrategien von Stadtwerken und Genossenschaften zur schnellen Umsetzung der Energiewende. mehr...
E-world 2023: Bereits zahlreiche Zusagen
[9.11.2022] Vom 23. bis zum 25. Mai 2023 findet in Essen die nächste Auflage der E-world statt. Der Veranstalter kann bereits jetzt etliche Zusagen verzeichnen. mehr...
Die letzte E-world war so gut, dass bereits jetzt etliche Zusagen für die nächste Ausgabe vorliegen.
Megatrend Wasserstoff 2022: Allroundtalent der Energieversorgung
[7.11.2022] Der Kongress Megatrend Wasserstoff, der vom 9. bis 10. November 2022 in Berlin stattfindet, widmet sich dem Thema Wasserstoff und damit einer Ressource, die als Allroundtalent der Energieversorgung von morgen gehandelt wird. mehr...
dikomm – Zukunft Digitale Kommune: Nachhaltige kommunale Strategien
[27.10.2022] Erfolgreiche kommunale Transformationsprojekte stehen im Fokus der dikomm. In Keynotes, Vorträgen sowie im Messebereich können sich IT-Entscheider Anfang November über die Neuigkeiten der Branche informieren. mehr...
FutureCongress_digital: Einblick in neueste Fortschritte
[14.10.2022] Auf dem Wolfsburger Zukunftskongress, der am 10. Oktober stattgefunden hat, haben rund 200 Teilnehmende über veränderte Wertschöpfungsprozesse und neue Geschäftsmodelle diskutiert. mehr...
Am 10. Oktober hat in Wolfsburg der FutureCongress_digital stattgefunden.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2022
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2022
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
Uniper
40221 Düsseldorf
Uniper

Aktuelle Meldungen