Mittwoch, 8. Februar 2023

Bonn:
Sternstraße leuchtet in LED


[2.12.2022] Damit die Sternstraße zu Weihnachten nicht dunkel bleiben muss, hat der Finanzausschuss der Stadt Bonn die Umrüstung der Weihnachtsbeleuchtung auf LED finanziell unterstützt. 


Die Bonner Sternstraße erstrahlt zur Weihnachtszeit künftig mit LED-Beleuchtung. Die Bonner Sternstraße, eines der beliebtesten Fotomotive in der Innenstadt während der Advents- und Weihnachtszeit, wäre in diesem Jahr aufgrund der stark steigenden Energiekosten beinahe dunkel geblieben – zum ersten Mal seit Ende der 1960er-Jahre. Das hatten die rund 25 mittelständischen Unternehmen der Sternstraße zunächst beschlossen, da sie die Kosten einer Umrüstung der alten Glühbirnen auf LED-Leuchten in Höhe von 10.000 Euro nicht alleine hätten stemmen können. Ende Oktober war der Einzelhandelsverband daher auf das Citymanagement bei der Bonner Stadtverwaltung zugegangen, mit der Bitte, die Umrüstung finanziell zu unterstützen. Dem hatte der Finanzausschuss in einer Dringlichkeitsentscheidung zugestimmt. Wie die Stadt Bonn mitteilt, wurde die Umrüstung auf LED-Leuchten mit 6.000 Euro bezuschusst.
Die jährlichen Kosten von rund 8.500 Euro für Auf- und Abbau sowie die Betriebskosten der Beleuchtung übernehmen weiterhin die in der Sternstraße ansässigen Unternehmen. Die zuzüglichen Stromkosten werden sich künftig durch die neue LED-Technik aber nach Angaben des Einzelhandelsverbands drastisch reduzieren – voraussichtlich um 80 Prozent – und damit einen Beitrag zur Einsparung von Energie leisten. (bw)

https://www.bonn.de

Stichwörter: Energieeffizienz, Beleuchtung, Bonn

Bildquelle: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

Aachen: Deutlich weniger Energie verbraucht
[3.2.2023] Die Stadt Aachen hat ihren Energieverbrauch um mehr als 20 Prozent gesenkt. Damit wurde das angestrebte Einsparziel übertroffen. mehr...
50Hertz /EVH: Windstrom zu Wärme
[26.1.2023] 50Hertz und die Stadtwerke Halle wollen ein Projekt zur effizienten Umwandlung von Strom in Wärme umsetzen. mehr...
Nutzen statt abregeln: Ein Windpark in der Nähe von Stendal in Sachsen-Anhalt.
ison: Energieressourcen im Haus vernetzen
[26.1.2023] Mit den White-Label-Lösungen des Unternehmens ison lassen sich die Energieflüsse im Gebäude intelligent vernetzen und an den Strommarkt koppeln. mehr...
Mainova: Kooperation zur Abwärmenutzung
[20.1.2023] Digital Realty und Mainova haben eine Absichtserklärung für ein gemeinsames Projekt zur nachhaltigen Nutzung von Abwärme unterzeichnet. In einer Machbarkeitsstudie soll geprüft werden, ob die Abwärme des Rechenzentrums von Digital Realty in das Fernwärmenetz von Mainova eingespeist werden kann. mehr...
Mainova-Vorstand Martin Giehl (links) und Volker Ludwig, Managing Director Digital Realty Deutschland, freuen sich über die Zusammenarbeit.
N-ERGIE: Umstellung der Beleuchtung auf LED
[20.1.2023] Das Unternehmen N-ERGIE konnte im vergangenen Jahr rund 210 Tonnen CO2 einsparen. Grund dafür ist die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik. mehr...
Im vergangenen Jahr hat N-ERGIE insgesamt 2.900 Leuchten auf LED-Technik umgestellt, wie etwa hier in der Markt Bechhofen.