Donnerstag, 9. Februar 2023

BSW Solar:
Solarbranche auf Wachstumskurs


[8.12.2022] Die Solarwirtschaft ist 2022 im sechsten Jahr in Folge zweistellig gewachsen und zeigt sich zuversichtlich auch für 2023, so der Branchenverband BSW.

Die Solarbranche und ihr Verband befinden sich auf Wachstumskurs. Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) rechnet für dieses Jahr damit, dass mindestens 25 Prozent mehr Solarstromleistung in Deutschland neu ans Netz gehen werden als im Vorjahr. Damit wachse die Photovoltaik-Branche im sechsten Jahr in Folge prozentual zweistellig. Die in Berlin ansässige Interessenvertretung der Solar- und Speicherbranche erfreut sich eines hohen Zuspruchs in der Unternehmerschaft. Seit Jahresanfang zählt der Verband 220 weitere Unternehmen zu seinen Mitgliedern. In seiner diesjährigen Mitgliederversammlung wurden der Kurs des Verbandes und sein Führungstrio für weitere zwei Jahre bestätigt. Die BSW-Spitze zeigte sich auf ihrem Jahrestreffen in Berlin zuversichtlich, dass die Bundesregierung ihr Versprechen einlösen werde, die Rahmenbedingungen für die Solarwirtschaft auch im kommenden Jahr weiter zu verbessern. Ihr Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig lobte die Ampel-Koalition für die deutliche Anhebung der Ausbauziele und zahlreiche bereits ergriffene Gesetzesinitiativen. Ein schneller Abbau weiterer Investitionsbarrieren sei allerdings notwendig, um die angestrebte Vervielfachung des solartechnischen Ausbautempos in dieser Legislaturperiode zu erreichen, so Körnig.
Einen besonderen Handlungsbedarf verortet der BSW unter anderem bei der solartechnischen Aktivierung von Firmendächern und im Bereich der Solarwärme. Der BSW appellierte zudem erneut an die Politik, von unverhältnismäßigen Markteingriffen zur Finanzierung der Strompreisbremse abzusehen. Aktuelle Pläne zur Erlösabschöpfung würden den PV-Ausbau ebenso gefährden wie eine fehlende Inflationsklausel bei zulässigen Gebotshöchstwerten in PV-Auktionen und bei den Fördersätzen für neue gewerbliche PV-Dächer. Zuletzt war es aus diesem Grunde wiederholt zu einer Unterzeichnung von PV-Ausschreibungen im EEG gekommen.“ Die drei Verbandsvorsitzenden Joachim Goldbeck (GOLDBECK Solar), Moritz Ritter (Ritter Energie- und Umwelttechnik) und Jörg Ebel (IBC SOLAR) wurden für weitere zwei Jahre in ihren Führungspositionen bestätigt. Auch Oliver Koch (Sonnen), Alexander Schütt (BayWa), Gunter Erfurt (Meyer Burger Technology), Oliver Beckel (Hanwha Q CELLS) und Helmut Jäger (SOLVIS) wurden in ihrem Ehrenamt bestätigt. Für den ausgeschiedenen Dierk Paskert rücken Mario Schirru (beide Encavis) und für Ulrich Hadding Eric Quiring nach (beide SMA). Für die zwei neu geschaffenen Vorstandspositionen konnten Katharina David (K2 Systems) und Oliver Schweininger (Chint Solar Europe) gewonnen werden. Der BSW – Bundesverband Solarwirtschaft vertritt die Interessen von rund 1.000 Solartechnikunternehmen an den Schnittstellen von Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit. (ur)

https://www.solarwirtschaft.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, BSW Solar



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Uelzen: Sonnenstrom aus dem Knast
[25.1.2023] Auf dem Gelände der Justizvollzugsanstalt Uelzen wurde eine Photovoltaikanlage in Betrieb genommen. Auf einer Fläche von über 30.000 Quadratmetern erzeugen rund 12.000 PV-Module eine maximale Leistung von 6.500 Kilowatt. mehr...
Liefert Strom: PV-Anlage auf der JVA Uelzen.
enercity: PV-Anlagen für Fertighäuser
[23.1.2023] enercity bietet SchwörerHaus-Kunden künftig Photovoltaikanlagen an. Schätzungsweise 1,5 Millionen Quadratmeter Dachfläche könnten ausgestattet werden. mehr...
enercity rüstet Einfamilienhäuser von SchwörerHaus zukünftig mit PV-Anlagen aus.
RWE: Solarstrom aus dem Revier
[20.1.2023] Der RWE indeland Solarpark wurde im Braunkohletagebau Inden errichtet. Rund 26.500 Solarmodule produzieren grünen Strom für mehr als 3.500 Haushalte. Ein Speicher optimiert die Solarstrom-Einspeisung. mehr...
Der RWE indeland Solarpark wurde im Braunkohletagebau Inden errichtet.
SWLB: 6,7 Millionen kWh im Jahr 2022
[19.1.2023] Die Solarthermieanlage der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim konnte im vergangenen Jahr 6,7 Millionen Kilowattstunden erzeugen. mehr...
Solarfeld am Römerhügel
Baden-Württemberg: Photovoltaik-Pflicht in Kraft getreten
[17.1.2023] In Baden-Württemberg greift jetzt die vierte und letzte Stufe der Photovoltaik-Pflicht. Demnach muss bei einer grundlegenden Dachsanierung eine Photovoltaikanlage installiert werden. mehr...
Seit 1. Januar 2023 greift die Solar-Pflicht im Südwesten auch für bestehende Gebäude – wenn das Dach grundlegend saniert wird.