EW-Medien-2405.15-rotation

Donnerstag, 30. Mai 2024

Brandenburg:
Land startet Solarausbauoffensive


[21.9.2023] Der Energieminister von Brandenburg, Jörg Steinbach, hat die Brandenburger Solaroffensive vorgestellt, die den Ausbau der Photovoltaik in der Region vorantreiben soll, insbesondere durch Fokus auf Dachanlagen, Parkplatz-PV und andere Solaranlagen.

Brandenburgs Energieminister Jörg Steinbach (SPD) hat in der vergangenen Woche die Brandenburger Solaroffensive vorgestellt. Wie das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) mitteilt, gibt sie den Startschuss für weitere Maßnahmen der Landesregierung zum Ausbau der Photovoltaik, die im weiteren Verlauf mit den betroffenen Ressorts abgestimmt werden.
Energieminister Jörg Steinbach erläutert: „Die Solarausbauoffensive soll für weiteren Schwung beim Ausbau sorgen. Im Fokus stehen dabei insbesondere Dachanlagen, Parkplatz-PV und sonstige besondere Solaranlagen wie Agri- oder Floating-PV. Vor allem sollen Kommunen mehr an der Energiewende teilhaben können. Ich unterstütze nachdrücklich die von der Koalition geplante Einführung des sogenannten Solareuro. Analog zum Windeuro (Windenergieanlagenabgabengesetz) sollen Kommunen finanziell von der Solarenergie vor Ort profitieren – das ist regionale Wertschöpfung, die zudem den gesellschaftlichen Rückhalt für die Photovoltaik stärkt.“
Um die Klimaschutzziele zu erreichen, muss die Photovoltaik laut MWAE deutlich ausgebaut werden. Mit der Energiestrategie 2040 (ES 2040) seien ambitionierte Ziele gesetzt worden. So seien 18 Gigawatt (GW) installierte Leistung bis 2030 und 33 GW bis 2040 vorgesehen. Vor diesem Hintergrund werde die Landesregierung im Rahmen der Solarausbauoffensive ein Photovoltaik-Freiflächenabgabegesetz (Solareuro) auf den Weg bringen, damit Kommunen eine gesetzlich abgesicherte finanzielle Beteiligung an PV-FFA erhalten, entsprechende Zweckbindungen im Solareuro unter anderem für die Beteiligung von Kommunen an Bürgerenergiegesellschaften (insbesondere Energiegenossenschaften) vorsehen, um eine breite finanzielle Beteiligung an Solaranlagen zu ermöglichen und zu fördern, Maßnahmen zum Bilden, Halten und Gewinnen von Fach- und Arbeitskräften in solarenergiebezogenen Tätigkeitsfeldern (insbesondere in den Bereichen Bauelektrik, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sowie IT), Förderung von Agri-PV und Floating-PV im Rahmen der RENplus-Nachfolgeförderrichtlinie, Unterstützung der Kommunen bei der Nutzung der Wertschöpfungspotenziale des Solarenergieausbaus und Unterstützung der Bemühungen zur Ansiedlung von Solarindustrie im Land Brandenburg. (th)

https://mwae.brandenburg.de

Stichwörter: Politik, Brandenburg, Solarausbauoffensive, Solareuro



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

Erneuerbare Energien: Wertschöpfungsrechner aktualisiert
[30.5.2024] Der Online-Wertschöpfungsrechner für erneuerbare Energien wurde überarbeitet. Kommunen können nun noch besser den wirtschaftlichen Nutzen und die CO2-Einsparungen durch lokale Energiewendeprojekte berechnen. mehr...
Der wirtschaftliche Nutzen von Erneuerbare-Energien-Projekten kann mit dem Online-Wertschöpfungsrechner berechnet werden.
Laatzen: Klimaneutral mit enercity
[27.5.2024] Gemeinsam mit enercity setzt Laatzen Wärme- und Mobilitätsprojekte als Bausteine auf dem Weg zur Klimaneutralität der niedersächsischen Stadt um. Bürgermeister Kai Eggert und enercity-Vorstand Marc Hansmann haben die Pläne jetzt vorgestellt. mehr...
enercity-Vorstandsmitglied Marc Hansmann (l.) und Laatzens Bürgermeister Kai Eggert geben den Startschuss für die kommunale Wärmeplanung sowie für die Mobilitätsoffensive.
PEE BW: Appell an Kommunen
[23.5.2024] Die Plattform Erneuerbare Energien Baden-Württemberg hat jetzt an die Kommunen appelliert, den Ausbau der erneuerbaren Energien stärker voranzutreiben. Sie sind wichtige Akteure bei der Energiewende, denn die Anlagen für erneuerbare Energien entstehen vor Ort. mehr...
Die PEE BW fordert, dass sich Kommunen stärker für den Ausbau erneuerbarer Energien einsetzen sollen.
Rödl & Partner: Studie zur Nachhaltigkeitsberichten Bericht
[16.5.2024] Eine Kurzstudie zur Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten nach der neuen CSRD-Richtlinie wurde von Rödl & Partner durchgeführt. Eine Online-Umfrage unter Experten zeigt, wie Stadtwerke und kommunale Unternehmen mit den neuen Anforderungen umgehen. mehr...
Rheinland-Pfalz: Auftakt zur Datenwerkstatt
[15.5.2024] Ein neues Projekt des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität will verlässliche Prognosen für den künftigen Energiebedarf erstellen. Der Auftakt der Projekts Datenwerkstatt hat jetzt stattgefunden. mehr...
Klimaschutzministerin Katrin Eder beim Auftakt zur Datenwerkstatt Rheinland-Pfalz.

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
prego services GmbH
66123 Saarbrücken
prego services GmbH
SMIGHT GmbH
76185 Karlsruhe
SMIGHT GmbH
Uniper
40221 Düsseldorf
Uniper

Aktuelle Meldungen