EW-Medien-2405.15-rotation

Dienstag, 28. Mai 2024

Stadtwerke Tübingen:
Solarpark in Hessen übernommen


[25.10.2023] Die Stadtwerke Tübingen erweitern ihr Solarpark-Portfolio. Mit der Übernahme des Solarparks Mossautal in Hessen steigt die jährliche Ökostromproduktion des kommunalen Unternehmens um 6,2 Millionen Kilowattstunden.

Mit der Übernahme des Solarparks Mossautal in Hessen steigern die Stadtwerke Tübingen ihre Erzeugungskapazitäten deutlich. Die Stadtwerke Tübingen (swt) setzen ihren ehrgeizigen Kurs in Richtung erneuerbare Energien fort. Mit der Übernahme des Solarparks Mossautal in Hessen vom Projektierer ABO Wind bauen die swt ihre Kapazitäten deutlich aus. „Dieser Schritt ist ein Meilenstein auf unserem Weg zu einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Energieversorgung“, betont Susanne Fuchs, Geschäftsführerin der swt.
Der Solarpark besteht nach Angaben der Stadtwerke aus über 12.000 Modulen mit einer Gesamtleistung von rund 5,4 Megawatt Peak (MWp). Diese hochmodernen bifazialen Module können nicht nur auf der Vorderseite Sonnenlicht einfangen, sondern auch auf der Rückseite Strom erzeugen. Die jährliche Ökostromproduktion der swt erhöhe sich damit um weitere 6,2 Millionen Kilowattstunden – genug, um knapp 1.400 Vier-Personen-Haushalte mit umweltfreundlicher Energie zu versorgen, teilt das kommunale Unternehmen mit. Der erzeugte Strom werde über ein Direktvertragssystem an ein kommunales Energieversorgungsunternehmen geliefert und sei damit ein weiterer Schritt in Richtung Energieautarkie vor Ort.
„Unser Ziel ist es, 75 Prozent des Tübinger Strombedarfs bis zum Jahr 2024 aus eigenen erneuerbaren Anlagen zu decken“, erklärt swt-Geschäftsführerin Fuchs. Dazu trage der Solarpark Mossautal mit einem Zuwachs von 1,6 Prozentpunkten erheblich bei. Im Oktober 2023 liege die Erzeugung der swt nun insgesamt bei rund 73 Prozent regenerativer Eigenerzeugung. (al)

https://www.swtue.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, ABO Wind, Stadtwerke Tübingen

Bildquelle: Stadtwerke Tübingen/Jäger

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

RWE: Sonnenstrom aus dem Kohlerevier
[22.5.2024] RWE hat im Tagebau Hambach eine neue Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher in Betrieb genommen. Die Anlage kann rechnerisch mehr als 3.100 Haushalte mit Strom versorgen. mehr...
RWE hat im Tagebau Hambach eine neue Photovoltaikanlage in Betrieb genommen.
Europa: 43 Prozent Grünstrom
[15.5.2024] Im Jahr 2023 werden rund 43 Prozent des in Europa erzeugten Stroms aus erneuerbaren Energien stammen. Nach der Windenergie an Land ist die Wasserkraft die wichtigste erneuerbare Stromquelle in Europa, so eine Erhebung des BDEW. mehr...
Tübingen: Bau eines Solarthermieparks
[13.5.2024] Einer der größten Solarthermieparks der Region entsteht jetzt in Tübingen. Im Herbst 2025 soll die Anlage ans Netz gehen. mehr...
Mit einem symbolischen Spatenstich wurde das Projekt Solarthermiepark Au in Tübingen offiziell auf den Weg eingeleitet.
Niedersachsen: Umgekehrter Bayern-Effekt
[6.5.2024] In Niedersachsen hat sich die installierte Leistung von Photovoltaikanlagen im Jahr 2023 zwar mehr als verdoppelt. Experten fordern dennoch einen weiteren Ausbau, damit es nicht zu einem Ungleichgewicht zwischen PV und Windkraft kommt. mehr...
RES: PV-Projekt für Oberrot
[30.4.2024] Der Gemeinderat Oberrot hat jetzt den Satzungsbeschluss für einen Solarpark im im Ortsteil Kornberg genehmigt. mehr...