Mittwoch, 21. Februar 2024
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Messen | Kongresse > Hohe Nachfrage

ANGA COM 2024:
Hohe Nachfrage


[9.11.2023] Vom 14. bis 16. Mai 2024 findet in Köln die ANGA COM, Kongressmesse für Breitband, Fernsehen und Online, statt. Bereits jetzt liegen Anmeldungen von über 250 Ausstellern vor.

Bereits sechs Monate vor ihrem Start zeichnet sich für die Kongressmesse ANGA COM eine hohe Nachfrage ab. Wie der Veranstalter mitteilt, liegen schon jetzt Anmeldungen von über 250 Ausstellern vor, die ihre Standflächen im Durchschnitt gegenüber dem Jahr 2023 noch einmal um mehr als zehn Prozent vergrößern. Die Buchung von Ständen, Werbung und Sponsoring ist auf der Website möglich. Die Kongressmesse für Breitband, Fernsehen und Online wird vom 14. bis 16. Mai 2024 in Köln stattfinden.
Im kommenden Jahr setze die ANGA COM mit Glasfaser, Connectivity, Streaming und OTT erneut auf starke Zukunftsthemen. Im Bereich Breitband würden die Stichworte Inhausnetze, WiFi-Konnektivität, Tiefbau sowie digitale Tools für die Netzplanung und Open Access noch einmal an Bedeutung gewinnen. Im Bereich Medien ständen neue Software-Lösungen für Streaming-Plattformen, App-TV, Cloud-Dienste und Benutzeroberflächen ganz oben auf den Produktlisten der Aussteller. Durch die zunehmende Verschiebung von der linearen zur zeitversetzten Mediennutzung entstünden für die Ausrüster im Bereich Mediendistribution neue Vertriebschancen.
Peter Charissé, Geschäftsführer der ANGA COM, erläutert: „Das Thema Glasfaserausbau verschafft uns weiterhin kräftigen Rückenwind. Die Investitionsbudgets der Netzbetreiber sind unverändert hoch und werden ergänzt durch Fördermittel von drei Milliarden Euro pro Jahr. Insgesamt rechnen wir in den nächsten fünf bis sieben Jahren allein in Deutschland weiterhin mit Investitionen von deutlich mehr als 50 Milliarden Euro, die in den Netzausbau fließen. Allein bezogen auf FTTB (Glasfaser bis zum Gebäude) liegt noch ein Potenzial von über 20 Millionen neuen Glasfaseranschlüssen vor uns. Hinzu kommt der gerade in Deutschland sehr komplexe Inhausausbau, mit dem sich weitere Chancen für die Ausrüster und Dienstleister verbinden.“ (th)

https://www.angacom.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, ANGA COM



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

E-world: Energiewende mit KWK
[20.2.2024] Heute startet in Essen die Messe E-world energy & water. Mit dabei sind auch der Landesverband Erneuerbare Energien und das Unternehmen 2G Energy, die an ihrem Stand die Vorteile eines Zusammenspiels von Kraft-Wärme-Kopplung und erneuerbaren Energien vorführen. mehr...
E-world: Copilot von Smight
[20.2.2024] Der SMIGHT IQ Copilot ergänzt das bestehende SMIGHT IQ Cockpit. Auf der E-world stellt der Anbieter Smight das Produkt vor. mehr...
Minutengenaue Messwerte: Der SMIGHT IQ Copilot ergänzt das bereits bestehende SMIGHT IQ Cockpit.
E-world: Wege in die klima­neutrale Zukunft Bericht
[12.2.2024] Städtebau und Quartiersentwicklung, digitale Steuerung von Stromnetzen sowie der Nachwuchs von Fachkräften – diese Themen bewegen nicht nur die Energiewirtschaft, sondern stehen auch im Fokus der E-world energy & water 2024. mehr...
Städtebau und Quartiersentwicklung stehen im Fokus der E-world energy & water 2024.
E-world: Sichere Vernetzung mit telent
[12.2.2024] Auf der E-world zeigt das Unternehmen telent seine Dienstleistungen und Produkte für eine geschützte und widerstandsfähige Vernetzung in der Energiebranche. mehr...
E-world: GISA zeigt smarte Lösungen
[9.2.2024] Unter dem Motto „IT’s Energy! Be smart. Think digital“ will der IT-Dienstleister GISA auf der E-world 2024 seine Kunden bei der Umsetzung energiewirtschaftlicher IT- und Digitalisierungsprozesse unterstützen. mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Savosolar GmbH
22761 Hamburg
Savosolar GmbH
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe
prego services GmbH
66123 Saarbrücken
prego services GmbH
VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG

Aktuelle Meldungen