BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Donnerstag, 25. Juli 2024

E.ON One:
Besserer Kundenservice mit KI


[1.12.2023] Die Sprachtechnologie des KI-Spezialisten Parloa bildet künftig die Basis für das Kundenservice-Produkt OneVoice von E.ON One.

E.ON One kooperiert mit dem KI-Technologie-Unternehmen Parloa und der infinit.cx group. Wie die E.ON-Tochter für digitale Lösungen mitteilt, wird die Sprachtechnologie von Parloa künftig die Basis für das Produkt OneVoice – eine intelligente Sprachbot-Lösung für Kundenservice-Hotlines – bilden. Die infinit.cx group wird für eine schnelle Integration der KI-Plattform sorgen. Mit OneVoice powered by Parloa können Stadtwerke und Energieversorger die Kommunikation mit ihren Kundinnen und Kunden vereinfachen und die Kundenzufriedenheit erhöhen, heißt es in einer Pressemitteilung.
Die zunehmende Komplexität der Kundenbetreuung bei Energieversorgern macht eine kontinuierliche Optimierung der Kundenkommunikation notwendig. Tim van Amstel, CEO von E.ON One, betont: „Hier sehen wir erhebliches Potenzial, mit einer KI-basierten Lösung den Kundenservice noch effizienter und schneller zu gestalten und damit die Kundenzufriedenheit und -bindung zu erhöhen.“ Herzstück von OneVoice ist die KI-basierte Technologie von Parloa. Kunden können ohne Wartezeit in einen direkten Dialog mit einem Sprachbot treten, der fachfremde Begriffe versteht und hilfreiche Antworten und Tipps gibt. (al)

https://one.eon.com

Stichwörter: Informationstechnik, E.ON, KI



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Zenner: Weltweit größtes LoRaWAN-Netz
[22.7.2024] Die Firma Zenner wurde als weltweit größter LoRaWAN-Netzbetreiber bestätigt und erhielt mehrere Auszeichnungen für ihre Innovationskraft und ihr Engagement im Bereich IoT. mehr...
evm: Umstellung auf SAP S/4HANA
[22.7.2024] Die Energieversorgung Mittelrhein (evm) und GISA haben die Umstellung der Systeme SAP ERP und SAP HCM auf SAP S/4HANA erfolgreich abgeschlossen. mehr...
SecDER: Schutzsystem für Virtuelle Kraftwerke
[18.7.2024] Das Projekt SecDER hat ein Schutzsystem entwickelt, das Virtuelle Kraftwerke mithilfe Künstlicher Intelligenz vor Cyberangriffen und technischen Störungen bewahrt. Die Lösung funktioniert herstellerunabhängig und soll in Zusammenarbeit mit der Energiewirtschaft weiter optimiert werden. mehr...
Trianel: Ausbau des Virtuellen Kraftwerks
[16.7.2024] Um noch mehr Erzeugungsanlagen in das Virtuelle Kraftwerk von Trianel einzubinden, nutzt die Stadtwerke-Kooperation jetzt die Technologie von N-E-ST. mehr...
Trianel und die Firma N-E-ST arbeiten zusammen, um weitere Erneuerbare-Energien-Anlagenan das Virtuelle Kraftwerk von Trianel anzuschließen.
Stadtwerke Neumünster: IT-Plattform NextGen eingeführt
[4.7.2024] Mit der Migration der kaufmännischen Geschäftsprozesse auf die Plattform NextGen von rku.it wollen die Stadtwerke Neumünster neue Handlungsspielräume gewinnen und ihren Service verbessern. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG
VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen