Mittwoch, 21. Februar 2024

Nordrhein-Westfalen:
Förderung der Wasserstoffwirtschaft


[9.2.2024] Das Land Nordrhein-Westfalen fördert jetzt die Elektrolyseure in Hamm und Lichtenau mit knapp 30 Millionen Euro. Damit sind nun insgesamt mehr als 400 Megawatt Elektrolyseleistung im Aufbau.

Übergabe der Förderbescheide für die Projekte „Schlafender Riese“ in Lichtenau und dem „Wasserstoffzentrum Hamm“ an die Projektpartner. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert jetzt die Projekte „Schlafender Riese“ in Lichtenau und „Wasserstoffzentrum Hamm“ mit knapp 30 Millionen Euro. Wie das Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen mitteilt, sind damit insgesamt mehr als 400 Megawatt Elektrolyseleistung zur Bereitstellung von grünem Wasserstoff in Nordrhein-Westfalen im Aufbau.
Das Projekt Wasserstoffzentrum Hamm mit einem Investitionsvolumen von 43 Millionen Euro und einer Landesförderung von 17,5 Millionen Euro verfolgt gemeinsam mit den Gesellschaftern Wasserstoffzentrum Hamm, Trianel, Stadtwerke Hamm, Stadtwerke Bochum und DSW21 Dortmunder Stadtwerke den Bau einer 20 Megawatt Elektrolyseanlage. Im Umfeld eines bestehenden Gaskraftwerks sollen so jährlich bis zu 1.500 Tonnen grüner Wasserstoff erzeugt werden. Dabei könne die vorhandene Netz-, Wasser- und Verkehrsinfrastruktur genutzt werden. Zur Erhöhung der betrieblichen Flexibilität sei eine stationäre Wasserstoffspeicherung vorgesehen.
Das Projekt „Schlafender Riese“ in Lichtenau hat ein Investitionsvolumen von 25,3 Millionen Euro und wird vom Land mit 11,2 Millionen Euro gefördert. Das Unternehmen Energieservice Westfalen Weser errichtet in der Energiestadt Lichtenau einen Elektrolyseur mit einer Leistung von zehn Megawatt, um den Strom aus den örtlichen Windparks zur Erzeugung von grünem Wasserstoff zu nutzen. Gerade in Zeiten hoher Einspeisung werde so eine intelligente und flexible Option geschaffen, um den reichlich vorhandenen Windstrom vor Ort noch besser zu nutzen und Abregelungen bei Netzengpässen zu vermeiden. Durch die Umwidmung einer bestehenden Gasleitung könne diese zudem als saisonaler Speicher für den Wasserstoff dienen. (th)

https://www.wirtschaft.nrw/wasserstoff
https://www.wirtschaft.nrw

Stichwörter: Wasserstoff, Nordrhein-Westfalen, Hamm, Lichtenau

Bildquelle: MWIKE NRW/M. Hermenau

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserstoff

Gasunie/Storag Etzel: Vertrag zur Wasserstoffspeicherung
[21.2.2024] Die Unternehmen Gasunie und Storag Etzel haben jetzt einen Vertrag zur großtechnischen Speicherung von Wasserstoff in Deutschland unterzeichnet. mehr...
Die Unternehmen Gasunie und Storag Etzel haben jetzt einen Kooperationsvertrag zur Speicherung von Wasserstoff abgeschlossen.
Niedersachsen/NRW: Grünes Licht für Wasserstoffprojekte
[19.2.2024] Die Europäische Union hat Fördermittel für den Aufbau einer Wasserstoff-Infrastruktur in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen genehmigt. Die Projekte sollen wichtige Bausteine für die Wasserstoffwirtschaft in Deutschland bis 2025 bilden. mehr...
Gasnetz Hamburg: EU genehmigt Wasserstoffnetz
[19.2.2024] Gasnetz Hamburg erhält europäische Genehmigung für das Wasserstoff-Industrie-Netz HH-WIN. mehr...
Gasnetz Hamburg hat die Planungen für das 40 Kilometer lange Initialnetz vorangetrieben. Im Sommer 2024 soll der Bau starten.
Bremen: Anschluss an EU-Hafenprojekt
[14.2.2024] Die bremischen Häfen haben sich dem EU-Projekt North Sea Hydrogen Valley Ports angeschlossen, um die Dekarbonisierung der Hafenwirtschaft voranzutreiben. Durch die Entwicklung eines Port Hydrogen Valley Master Plans und die Zusammenarbeit mit anderen europäischen Häfen streben sie eine effiziente Wasserstoffwirtschaft an. mehr...
Stadtwerk Haßfurt: Innovative Wasserstoff-Technologie
[9.2.2024] Das Stadtwerk Haßfurt setzt ein neues Verfahren zur Gewinnung von hochreinem Wasserstoff ein. Dabei wird H2 aus dem Gasnetz separiert und in einer Brennstoffzelle verstromt. mehr...
In Haßfurt wird Wasserstoff aus dem Gasnetz gewonnen.

Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH
Uniper
40221 Düsseldorf
Uniper
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG

Aktuelle Meldungen