ANGACOM-2403.05-rotation

Freitag, 19. April 2024

Gasunie/Storag Etzel:
Vertrag zur Wasserstoffspeicherung


[21.2.2024] Die Unternehmen Gasunie und Storag Etzel haben jetzt einen Vertrag zur großtechnischen Speicherung von Wasserstoff in Deutschland unterzeichnet.

Die Unternehmen Gasunie und Storag Etzel haben jetzt einen Kooperationsvertrag zur Speicherung von Wasserstoff abgeschlossen. Gasunie und die Betreibergesellschaft Storag Etzel haben jetzt auf der E-world energy & water in Essen bekanntgegeben, dass sie einen Vertrag für die Entwicklung von Wasserstoff-Kavernen im niedersächsischen Salzstock Etzel unterzeichnet haben. Wie Storag Etzel mitteilt, ist es das Ziel, Kavernen für die Speicherung von Wasserstoff zu entwickeln, um den zukünftigen Wasserstoffmarkt in Deutschland und den Niederlanden zu unterstützen. Die Kavernen sollen eine Gesamtkapazität von bis zu einer Terawattstunde (TWh) Wasserstoff bieten.
Die Vereinbarung zwischen Gasunie und Storag Etzel sehe vor, dass die bereits vorhandenen Öl- und Gasspeicher in den Kavernen auf grünen Wasserstoff umgerüstet werden. Angaben des niedersächsischen Umweltministeriums zufolge begrüßte der Energie- und Klimaschutzminister Christian Meyer (Bündnis 90/Die Grünen) diese Entwicklung als wichtigen Schritt für die grüne Wasserstoffwirtschaft. Die großvolumige Speicherung von grünem Wasserstoff sei entscheidend für das Gelingen der Energiewende und das Erreichen der Klimaschutzziele.
Das Projekt H2CAST Etzel wird sowohl vom Land Niedersachsen als auch vom Bund gefördert, wobei Niedersachsen rund acht Millionen Euro zur Verfügung stellt. Mit der Förderung sollen grundlegende Untersuchungen zur Wasserstoffspeicherung vorangetrieben werden. (th)

https://h2cast.com/de
https://www.gasunie.de
https://www.wasserstoff-niedersachsen.de

Stichwörter: Wasserstoff, Gasunie, Storag Etzel

Bildquelle: STORAG ETZEL GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserstoff

Bielefeld: Elektrolyseur für Busse
[18.4.2024] Das Bielefelder Verkehrsunternehmen moBiel investiert in seinem Innovationspark. Für eine neue Lade-Infrastruktur für Brennstoffzellenbusse und einen Elektrolyseur. mehr...
Vorstellung des moBiel-Projekts.
VKU: EnWG-Novelle gut für H2-Wirtschaft
[16.4.2024] Der VKU begrüßt die Novelle des EnWG als wichtiges Signal für die Energiewende und die Wasserstoffwirtschaft. mehr...
EWE/ONTRAS: Absichtserklärung unterzeichnet
[5.4.2024] Eine Integration des Gasspeicherstandorts Rüdersdorf ins Wasserstoff-Startnetz planen jetzt die Unternehmen EWE und ONTRAS Gastransport. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde jetzt unterzeichnet. mehr...
ONTRAS Gastransport beabsichtigt, den Gasspeicherstandort Rüdersdorf des Energiedienstleisters EWE an das entstehende Wasserstoff-Startnetz in Ostdeutschland anzuschließen.
Hessen: Kooperation für Wasserstoff-Netz
[22.3.2024] Die Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main plant mit „Rh2ein-Main Connect“ ein regionales Wasserstoff-Verteilnetz, um ab 2028 klimaneutralen Wasserstoff bereitzustellen. Verschiedene Energieunternehmen kooperieren, um die Energiewende voranzutreiben. mehr...
Düsseldorf: Wasserstoff mit Hightech tanken
[20.3.2024] Für die Hochleistungswasserstofftankstelle ist in Düsseldorf der Bau gestartet. Die Inbetriebnahme ist für die zweite Jahreshälfte geplant. mehr...
Der Baubeginn für die erste Hochleistungswasserstofftankstelle ist in Düsseldorf gestartet.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH
VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG

Aktuelle Meldungen