EW-Medien-2405.15-rotation

Donnerstag, 30. Mai 2024

Stadtwerke Quedlinburg:
Neues Betriebskonzept für Freizeitareal


[23.4.2024] Das neue Quedlinburger Freizeit-, Sport- und Erholungsareal wollten die Stadtwerke ursprünglich per erdgasbetriebenem Blockheizkraftwerk (BHKW) versorgen. Als Reaktion auf aktuelle Entwicklungen haben sie sich im Projektverlauf aber umentschieden und setzen nun auf Sonnenenergie und Wärmepumpen.

Das neue Quedlinburger Freizeit-, Sport- und Erholungsareal inklusive Schwimmbad soll komplett mit nachhaltig erzeugter Energie und Wärme versorgt werden. Ein neues Freizeit-, Sport- und Erholungsareal inklusive Schwimmbad entsteht derzeit in Quedlinburg. Ursprünglich wollten die Stadtwerke Quedlinburg das Areal mit Strom und Wärme aus einem erdgasbetriebenen Blockheizkraftwerk (BHKW) versorgen. Aufgrund der Energiekrise und des Klimawandels hat sich der Versorger im Projektverlauf allerdings umentschieden. Das berichtet das Ministerium für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt. Stattdessen werde die Anlage künftig mit Energie aus photovoltaisch-thermischen Kollektoren (PVT) und Wärmepumpen betrieben. Die PVT-Kollektoren wandeln Sonnenenergie in Strom und Wärme um. Sie werden mit unterschiedlichen Wärmepumpen kombiniert, um den gesamten Heizbedarf zu decken, der laut Bericht insbesondere für das Sportbad anfällt. Für die Realisierung des Energiesystems investieren die Stadtwerke insgesamt rund 1,3 Millionen Euro. Damit fallen die Investitionskosten im Vergleich zum Bau eines konventionellen BHKW höher aus. Die Stadtwerke rechnen aber mit langfristig niedrigeren Betriebskosten. Nach aktuellen Planungen soll das neue Energiesystem Anfang August 2024 den Betrieb aufnehmen. „Mit diesem Vorhaben realisieren wir auf erlebbare Weise und mit konkretem Nutzen für die Besucher ein Stück Energiezukunft“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Eiko Fliege. „Strahlkraft und Signalwirkung dieses Leuchtturms gehen dabei über die Landesgrenzen hinaus.“ (ve)

https://www.stadtwerke-quedlinburg.de
https://www.quedlinburg.de
Weitere Informationen zum neuen Freizeit-, Sport- und Erholungsareal (Deep Link)
https://www.sachsen-anhalt.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Stadtwerke Quedlinburg, Wärmepumpe

Bildquelle: Welterbestadt Quedlinburg

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

RWE: Sonnenstrom aus dem Kohlerevier
[22.5.2024] RWE hat im Tagebau Hambach eine neue Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher in Betrieb genommen. Die Anlage kann rechnerisch mehr als 3.100 Haushalte mit Strom versorgen. mehr...
RWE hat im Tagebau Hambach eine neue Photovoltaikanlage in Betrieb genommen.
Europa: 43 Prozent Grünstrom
[15.5.2024] Im Jahr 2023 werden rund 43 Prozent des in Europa erzeugten Stroms aus erneuerbaren Energien stammen. Nach der Windenergie an Land ist die Wasserkraft die wichtigste erneuerbare Stromquelle in Europa, so eine Erhebung des BDEW. mehr...
Tübingen: Bau eines Solarthermieparks
[13.5.2024] Einer der größten Solarthermieparks der Region entsteht jetzt in Tübingen. Im Herbst 2025 soll die Anlage ans Netz gehen. mehr...
Mit einem symbolischen Spatenstich wurde das Projekt Solarthermiepark Au in Tübingen offiziell auf den Weg eingeleitet.
Niedersachsen: Umgekehrter Bayern-Effekt
[6.5.2024] In Niedersachsen hat sich die installierte Leistung von Photovoltaikanlagen im Jahr 2023 zwar mehr als verdoppelt. Experten fordern dennoch einen weiteren Ausbau, damit es nicht zu einem Ungleichgewicht zwischen PV und Windkraft kommt. mehr...
RES: PV-Projekt für Oberrot
[30.4.2024] Der Gemeinderat Oberrot hat jetzt den Satzungsbeschluss für einen Solarpark im im Ortsteil Kornberg genehmigt. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen