EW-Medien-2405.15-rotation

Donnerstag, 30. Mai 2024

TransnetBW:
Vorschuss fördert Kraftwerksbau


[14.5.2024] Das Neubauvorschusskonzept des Übertragungsnetzbetreibers TransnetBW setzt wirksame Anreize für den Kraftwerkszubau an strategisch wichtigen Standorten, so eine Studie von Enervis. TransnetBW-Chef Werner Götz erwartet Einsparungen von über einer Milliarde Euro durch das Konzept.

TransnetBW-Chef Werner Götz erwartet Einsparungen von über einer Milliarde Euro durch das Neubauvorschusskonzept. Laut einer aktuellen Analyse des Beratungsunternehmens Enervis im Auftrag von TransnetBW kann das Neubauvorschusskonzept des Übertragungsnetzbetreibers die Investitionslücke beim Bau von wasserstofffähigen Gaskraftwerken deutlich schließen. Laut der Studie schafft das Konzept in Kombination mit der Kraftwerksstrategie wirksame Anreize für den Zubau an strategisch wichtigen Standorten. Der Regionalisierungseffekt würde dabei über eine zum Investitionszeitpunkt garantierte jährliche Vergütung für die Netzdienlichkeit der Kraftwerke erfolgen.
Damit würden netzstabilisierende Kraftwerkseinsätze planbar. Zwar werden Kraftwerksbetreiber auch heute schon für diese Einsätze finanziell entschädigt – neu wäre aber, dass dieser Zahlungsstrom nun zum Zeitpunkt der Investition sicher wäre und Investoren damit bessere Konditionen am Kapitalmarkt erzielen könnten. Davon profitieren insbesondere Bieter, die in Süd- und Westdeutschland bauen wollen, wo Netzstabilisierungseinsätze heute und in Zukunft einen erheblichen Teil des Kraftwerksbetriebs ausmachen, so die Autoren der Studie.
Werner Götz, Vorsitzender der Geschäftsführung von TransnetBW, betont die energiepolitische Bedeutung des Konzepts: „Mit dem Neubauvorschusskonzept leisten wir einen konkreten Beitrag zur Kraftwerksstrategie der Bundesregierung und sehen ein erhebliches Einsparpotenzial an Bundesmitteln, konkret von bis zu mehr als einer Milliarde Euro.“ (al)

Weitere Informationen zum Neubauvorschusskonzept von TransnetBW (Deep Link)
Enervis-Studie zum Neubauvorschusskonzept (PDF) (Deep Link)

Stichwörter: Politik, TransnetBW, Neubauvorschusskonzept, Kraftwerksstrategie

Bildquelle: TransnetBW

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

Erneuerbare Energien: Wertschöpfungsrechner aktualisiert
[30.5.2024] Der Online-Wertschöpfungsrechner für erneuerbare Energien wurde überarbeitet. Kommunen können nun noch besser den wirtschaftlichen Nutzen und die CO2-Einsparungen durch lokale Energiewendeprojekte berechnen. mehr...
Der wirtschaftliche Nutzen von Erneuerbare-Energien-Projekten kann mit dem Online-Wertschöpfungsrechner berechnet werden.
Laatzen: Klimaneutral mit enercity
[27.5.2024] Gemeinsam mit enercity setzt Laatzen Wärme- und Mobilitätsprojekte als Bausteine auf dem Weg zur Klimaneutralität der niedersächsischen Stadt um. Bürgermeister Kai Eggert und enercity-Vorstand Marc Hansmann haben die Pläne jetzt vorgestellt. mehr...
enercity-Vorstandsmitglied Marc Hansmann (l.) und Laatzens Bürgermeister Kai Eggert geben den Startschuss für die kommunale Wärmeplanung sowie für die Mobilitätsoffensive.
PEE BW: Appell an Kommunen
[23.5.2024] Die Plattform Erneuerbare Energien Baden-Württemberg hat jetzt an die Kommunen appelliert, den Ausbau der erneuerbaren Energien stärker voranzutreiben. Sie sind wichtige Akteure bei der Energiewende, denn die Anlagen für erneuerbare Energien entstehen vor Ort. mehr...
Die PEE BW fordert, dass sich Kommunen stärker für den Ausbau erneuerbarer Energien einsetzen sollen.
Rödl & Partner: Studie zur Nachhaltigkeitsberichten Bericht
[16.5.2024] Eine Kurzstudie zur Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten nach der neuen CSRD-Richtlinie wurde von Rödl & Partner durchgeführt. Eine Online-Umfrage unter Experten zeigt, wie Stadtwerke und kommunale Unternehmen mit den neuen Anforderungen umgehen. mehr...
Rheinland-Pfalz: Auftakt zur Datenwerkstatt
[15.5.2024] Ein neues Projekt des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität will verlässliche Prognosen für den künftigen Energiebedarf erstellen. Der Auftakt der Projekts Datenwerkstatt hat jetzt stattgefunden. mehr...
Klimaschutzministerin Katrin Eder beim Auftakt zur Datenwerkstatt Rheinland-Pfalz.

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
Meriaura Energy Oy
22761 Hamburg
Meriaura Energy Oy
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH

Aktuelle Meldungen