Dienstag, 26. Januar 2021

Forschungsprojekt:
Smart Home in der Bahnstadt


[7.2.2013] Die Universität Stuttgart, die Stadtwerke Heidelberg und Trianel untersuchen in einem Forschungsprojekt im Heidelberger Passivhaus-Stadtteil Bahnstadt wie sich der Stromverbrauch ändert, wenn Haushalte ihren Energiebedarf jederzeit überprüfen können.

Kooperationsvertrag unterzeichnet: Trianel, Stadtwerke Heidelberg und die Universität Stuttgart starten Smart-Home-Forschungsprojekt. Die Stadtwerke Heidelberg, das Stadtwerkenetzwerk Trianel und die Universität Stuttgart kooperieren im Forschungsvorhaben „Strom intelligent nutzen – Webportale für Smart Meter und Smart Home.“ Der Kooperationsvertrag wurde jetzt im Rahmen der in Essen stattfindenden Messe E-world unterzeichnet. Die Forschungen im Heidelberger Stadtteil Bahnstadt sollen in den nächsten drei Jahren untersuchen, ob und wie sich der Stromverbrauch ändert, wenn die Nutzer ihren Stromverbrauch jederzeit überprüfen können und gleichzeitig Handlungsempfehlungen zur Energieeffizienz erhalten. Das Forschungsvorhaben im Rahmen der Helmholtz-Allianz Energy-Trans wird vom Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung an der Universität Stuttgart (ZIRIUS) geleitet. Birgit Mack, Projektleiterin bei ZIRIUS, erläutert: Dank der von Trianel zur Verfügung gestellten Smart-Metering- und Net.home-Technologie werde der tatsächliche Stromverbrauch der beteiligten Haushalte im neu entstehenden Passivhaus-Stadtteil Heidelberg-Bahnstadt ermittelt. Über ein Web-Portal und eine Smartphone-App werde der Stromverbrauch für die Bewohner übersichtlich visualisiert und mit haushaltsbezogenen Informationen und Handlungsempfehlungen verknüpft. So erhielten die Nutzer Hinweise, wie sie in ihren Haushalten Strom sparen können. Michael Teigeler, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg Energie, sagte: „Aufgabe der Stadtwerke Heidelberg ist es, 150 Haushalte für das Projekt zu begeistern und sie im Projektverlauf zu begleiten.“ Heidelberg-Bahnstadt sei eines der größten Smart-Metering-Modellprojekte in Deutschland und damit ein gutes Untersuchungsfeld, um Applikationen für Anwender zu entwickeln. „Bereits seit 2012 statten die Stadtwerke Heidelberg in Kooperation mit Trianel die Bahnstadt mit intelligenten Zählern der neuesten Generation aus", ergänzte Sven Becker, Sprecher der Geschäftsführung von Trianel. Aufgabe des Stadtwerkenetzwerks werde sein, die Schnittstellen von Smart Metering und Smart Home zum Webportal bereitzustellen und gemeinsam mit ZIRIUS an der Gestaltung der Datenflüsse zu arbeiten, so Becker. (al)

http://www.swhd.de
http://heidelberg-bahnstadt.de
http://www.trianel.com

Stichwörter: Energieeffizienz, Trianel, Stadtwerke Heidelberg, Universität Stuttgart, Smart Meter, Smart Home, Forschungsprojekt, Michael Teigeler

Bildquelle: Trianel

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

Stadtwerke München: Lebendiges Quartier in Planung
[3.12.2020] Um ein lebendiges Quartier für München zu entwerfen, haben die Stadtwerke München (SWM) einen Realisierungswettbewerb zwischen zwölf renommierten Architektur- und Landschaftsarchitekturbüros abgehalten. Nun stehen die drei Sieger fest. mehr...
So sieht der erstplatzierte Entwurf des Realisierungswettbewerbs für das lebendige Quartier in der bayerischen Landeshauptstadt aus.
Backnang: Intelligenter Energiemix für Wohnquartier
[26.11.2020] Für eine Backnanger Wohnsiedlung hat LAVA Energy die Energieversorgung konzipiert. Strom und Wärme wird per Kraft-Wärme-Kopplung und Photovoltaik erzeugt. Die Bewohner profitieren zudem von Mieterstrom und einer Lade-Infrastruktur für E-Fahrzeuge. mehr...
Quartier „Obere Ziegelei“ in Backnang: Effiziente und umweltfreundliche Versorgung des Stadtquartiers durch LAVA Energy.
Bad Homburg: Licht zur Miete
[18.11.2020] LED-Leuchten sorgen in der Sporthalle im hessischen Bad Homburg ab sofort für gute Sichtverhältnisse, Kosteneinsparungen und Klimaschutz. Dafür setzt die Kreisstadt auf ein Mietkonzept, in dem neben der Lichtplanung und Umrüstung auch die Wartung im Service enthalten ist. mehr...
Intelligente Lichtsteuerung sorgt in der Drei-Felder-Sporthalle in Bad Homburg für eine bedarfsgerechte und energieeffiziente Hallenbeleuchtung.
MVV : Innovative Energie für OstStern
[12.11.2020] MVV hat einen umfangreichen Projektauftrag mit dem Frankfurter Immobilienunternehmen Die Wohnkompanie Rhein-Main abgeschlossen. Hier entsteht das Neubauvorhaben OstStern mit innovativen Energielösungen von MVV. mehr...
MVV liefert innovative Energielösungen für das Neubauprojekt OstStern in Frankfurt am Main.
Märkischer Kreis: Fünf Millionen Euro sparen
[15.10.2020] Ab Januar 2022 will der Märkische Kreis über einen Zeitraum von zehn Jahren fünf Millionen Euro Energiekosten einsparen. Dazu soll die Energieeffizienz in den 19 kreiseigenen Gebäuden verbessert werden. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 1/2 2021
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020

Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen