EW-Medien-2405.15-rotation

Donnerstag, 30. Mai 2024

BEE:
Bayerische Landesvertretung gegründet


[15.2.2019] Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) ist jetzt mit einer neuen Landesvertretung in Bayern vertreten. Der Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Hubert Aiwanger begrüßte die Gründung und versprach, neuen Schwung in die bayerische Energiewende zu bringen.

Die bereits im Oktober vergangenen Jahres formell erfolgte Gründung der Landesvertretung Bayern (LEE Bayern) hat der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) nun in feierlichem Rahmen und mit knapp 200 Gästen auch offiziell vollzogen.
„Wir freuen uns, mit der Landesvertretung kraftvoll für die erneuerbaren Energien in Bayern eintreten zu können. Gebündelt unter dem Dach der Erneuerbare-Energien-Verbände, werden wir uns gemeinsam für den weiteren Erfolg der Energiewende vor Ort stark machen“, erklärt BEE-Präsidentin Simone Peter. „Seit jeher nehmen Erneuerbare in Bayern einen wichtigen Platz ein. Ihre Rolle gemäß ihren großen regionalen Potenzialen zu stärken und den Ausbau zu forcieren, ist ein Kernanliegen des LEE.“
Die Präsidentin des Bayerischen Landtags, Ilse Aigner, begrüßte die Bündelung der einzelnen Kräfte der Erneuerbaren-Branche. Sie sei grundsätzlich ein Freund der Erneuerbaren. „Im Ziel sind wir uns meistens einig – nur auf dem Weg dorthin und bei der Umsetzung nicht immer“, erklärte Aigner.
Auch Hubert Aiwanger, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, freute sich über die Gründung der LEE und die damit einhergehenden spartenübergreifenden Ansprechpartner für sein Ministerium. Er versprach zudem neuen Schwung für die bayerische Energiewende. „Es muss wieder an den Stammtischen über die Energiewende geredet werden“, forderte Aiwanger. „Wir müssen die Menschen mitnehmen und für die Sache begeistern.“ Damit der Umstieg auf die regenerativen Quellen klappt, sei nun die Politik gefordert: Sie müsse ehrlich an der Seite der Erneuerbaren-Branche stehen und Planungssicherheit geben.
Als Dachverband der Erneuerbare-Energien-Branche in Deutschland bündelt der BEE die Interessen von 52 Verbänden und Unternehmen mit 30.000 Einzelmitgliedern. Zu den Mitgliedern zählen etwa der Bundesverband WindEnergie, der Bundesverband Solarwirtschaft, der Fachverband Biogas oder der Bundesverband Deutscher Wasserkraftwerke. (bs)

http://www.ee-bayern.de
http://www.bee-ev.de

Stichwörter: Politik, Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE), Bayern



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

Erneuerbare Energien: Wertschöpfungsrechner aktualisiert
[30.5.2024] Der Online-Wertschöpfungsrechner für erneuerbare Energien wurde überarbeitet. Kommunen können nun noch besser den wirtschaftlichen Nutzen und die CO2-Einsparungen durch lokale Energiewendeprojekte berechnen. mehr...
Der wirtschaftliche Nutzen von Erneuerbare-Energien-Projekten kann mit dem Online-Wertschöpfungsrechner berechnet werden.
Laatzen: Klimaneutral mit enercity
[27.5.2024] Gemeinsam mit enercity setzt Laatzen Wärme- und Mobilitätsprojekte als Bausteine auf dem Weg zur Klimaneutralität der niedersächsischen Stadt um. Bürgermeister Kai Eggert und enercity-Vorstand Marc Hansmann haben die Pläne jetzt vorgestellt. mehr...
enercity-Vorstandsmitglied Marc Hansmann (l.) und Laatzens Bürgermeister Kai Eggert geben den Startschuss für die kommunale Wärmeplanung sowie für die Mobilitätsoffensive.
PEE BW: Appell an Kommunen
[23.5.2024] Die Plattform Erneuerbare Energien Baden-Württemberg hat jetzt an die Kommunen appelliert, den Ausbau der erneuerbaren Energien stärker voranzutreiben. Sie sind wichtige Akteure bei der Energiewende, denn die Anlagen für erneuerbare Energien entstehen vor Ort. mehr...
Die PEE BW fordert, dass sich Kommunen stärker für den Ausbau erneuerbarer Energien einsetzen sollen.
Rödl & Partner: Studie zur Nachhaltigkeitsberichten Bericht
[16.5.2024] Eine Kurzstudie zur Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten nach der neuen CSRD-Richtlinie wurde von Rödl & Partner durchgeführt. Eine Online-Umfrage unter Experten zeigt, wie Stadtwerke und kommunale Unternehmen mit den neuen Anforderungen umgehen. mehr...
Rheinland-Pfalz: Auftakt zur Datenwerkstatt
[15.5.2024] Ein neues Projekt des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität will verlässliche Prognosen für den künftigen Energiebedarf erstellen. Der Auftakt der Projekts Datenwerkstatt hat jetzt stattgefunden. mehr...
Klimaschutzministerin Katrin Eder beim Auftakt zur Datenwerkstatt Rheinland-Pfalz.

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe
Langmatz GmbH
82467 Garmisch-Partenkirchen
Langmatz GmbH
prego services GmbH
66123 Saarbrücken
prego services GmbH

Aktuelle Meldungen