EW-Medien-2405.15-rotation

Montag, 27. Mai 2024

Offingen:
Solarstrom für die Kläranlage


[20.2.2019] Seine Kläranlage in Offingen hat der Abwasserverband Mindel-Kammel mit einer Solarstromanlage ausgestattet. Das senkt nicht nur die Stromkosten, sondern auch den CO2-Ausstoß.

Mit einer rund 140 Kilowatt-Peak (kWp) starken Solarstromanlage erzeugt der Abwasserverband Mindel-Kammel an der Kläranlage Offingen ab sofort mehr als 134.000 Kilowattstunden (kWh) Strom pro Jahr selbst. Für die Planung und Umsetzung der Anlage zeichnen die Lechwerke (LEW) verantwortlich.
Wie der Energieversorger mitteilt, kann die Kläranlage den erzeugten Strom zu nahezu hundert Prozent direkt vor Ort selbst nutzen, was jährlich einen fünfstelligen Betrag an Energiekosten spare. Dadurch amortisiere sich die Solaranlage nach etwa sieben Jahren, also rund einem Drittel der Anlagennutzungszeit von mindestens 20 Jahren. Durch die Photovoltaikanlage profitiere der Abwasserverband aber nicht nur in finanzieller, sondern auch in ökologischer Hinsicht: Die CO2-Bilanz der Kläranlage Offingen werde dadurch um jährlich rund 70 Tonnen verbessert.
„Als Abwasserverband möchten wir einen Beitrag zu nachhaltiger Energieerzeugung und Klimaschutz leisten. Gleichzeitig spielt die Wirtschaftlichkeit für uns eine wichtige Rolle“, sagt Vorsitzender Thomas Wörz. „Mit der neuen PV-Anlage erzielen wir einen hohen Autarkiegrad, der die Umwelt schont und sich wirtschaftlich auszahlt.“ „Mit Photovoltaik selbst Strom zu erzeugen, ist auch für kommunale Einrichtungen ein gutes Geschäft“, ergänzt Thomas Petzuch, Projektleiter bei LEW. „Voraussetzung dafür ist, dass die Anlage sorgfältig geplant wird. Wenn die Unternehmen im ganzjährigen Durchschnitt möglichst viel des erzeugten Stroms sofort selbst nutzen können, ist die Rentabilität am größten.“ (bs)

http://www.lew.de
http://www.vgem-offingen.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Offingen, Lechwerke



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

RWE: Sonnenstrom aus dem Kohlerevier
[22.5.2024] RWE hat im Tagebau Hambach eine neue Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher in Betrieb genommen. Die Anlage kann rechnerisch mehr als 3.100 Haushalte mit Strom versorgen. mehr...
RWE hat im Tagebau Hambach eine neue Photovoltaikanlage in Betrieb genommen.
Europa: 43 Prozent Grünstrom
[15.5.2024] Im Jahr 2023 werden rund 43 Prozent des in Europa erzeugten Stroms aus erneuerbaren Energien stammen. Nach der Windenergie an Land ist die Wasserkraft die wichtigste erneuerbare Stromquelle in Europa, so eine Erhebung des BDEW. mehr...
Tübingen: Bau eines Solarthermieparks
[13.5.2024] Einer der größten Solarthermieparks der Region entsteht jetzt in Tübingen. Im Herbst 2025 soll die Anlage ans Netz gehen. mehr...
Mit einem symbolischen Spatenstich wurde das Projekt Solarthermiepark Au in Tübingen offiziell auf den Weg eingeleitet.
Niedersachsen: Umgekehrter Bayern-Effekt
[6.5.2024] In Niedersachsen hat sich die installierte Leistung von Photovoltaikanlagen im Jahr 2023 zwar mehr als verdoppelt. Experten fordern dennoch einen weiteren Ausbau, damit es nicht zu einem Ungleichgewicht zwischen PV und Windkraft kommt. mehr...
RES: PV-Projekt für Oberrot
[30.4.2024] Der Gemeinderat Oberrot hat jetzt den Satzungsbeschluss für einen Solarpark im im Ortsteil Kornberg genehmigt. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen