smartmetering

Dienstag, 16. Juli 2019
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Bioenergie > Lokale Wertschöpfung

Wunsiedel:
Lokale Wertschöpfung


[26.3.2019] Eine neue Pelletfabrik mit angeschlossenen Blockheizkraftwerken wurde in Wunsiedel eingeweiht. In der oberfränkischen Stadt steigt dadurch der Grad der Eigenversorgung mit Energie.

Pelletfabrik in Wunsiedel. Das Unternehmen WUN Pellets mit Sitz im oberfränkischen Wunsiedel hat eine neue Pelletfabrik mit angeschlossenen Blockheizkraftwerken in Betrieb genommen. Das Unternehmen, an dem auch die Stadtwerke Wunsiedel beteiligt sind, hat nach eigenen Angaben rund 30 Millionen Euro in das Projekt investiert. Geschäftsführer Marco Krasser hob bei der Einweihung die intelligente Kombination von Pelletwerk und Gas-BHKW hervor, wodurch ein Gesamtwirkungsgrad von 95 Prozent erreicht werde. Egon Westphal, Technik-Vorstand des WUN-Pellets-Gesellschafters Bayernwerk, nannte weitere Vorteile: „Energie wird lokal erzeugt, in Strom und Wärme umgewandelt und vor Ort verbraucht. Das ist ein energetisches Mikrosystem, das den Grad der Eigenversorgung der Stadt Wunsiedel erhöht, die lokale Wertschöpfung steigert und den Einsatz der Energie flexibler macht.“
Laut WUN Pellets werden pro Jahr rund 950.000 Schüttraummeter Sägespäne verarbeitet – ausschließlich Nebenprodukte aus Holzsägewerken und der holzverarbeitenden Industrie der Region im Fichtelgebirge. Daraus sollen rund 105.000 Tonnen Holzpellets entstehen, die mit der Wärme aus den Gas-BHKW getrocknet werden. Mit der jährlichen Pelletproduktion könnten etwa 30.000 Einfamilienhäuser beheizt, mit dem in den BHKW erzeugten Strom ebenfalls rund 30.000 Haushalte versorgt werden. (al)

http://www.wun-bioenergie.de
http://wunsiedel.de
http://www.s-w-w.com

Stichwörter: Bioenergie, Wunsiedel

Bildquelle: WUN Bioenergie

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Bioenergie

Bioenergie-Kommunen: Gute Vorbilder gesucht
[10.7.2019] Noch bis zum 15. August können Bioenergiedörfer und -städte ihre Bewerbung für den Wettbewerb Bioenergie-Kommunen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) einreichen. mehr...
Dollbergen: Biomasse-Heizkraftwerk im Bau
[5.6.2019] Das Unternehmen Koehler Renewable Energy startet mit der Grundsteinlegung in Dollbergen den Bau eines weiteren Biomasse-Heizkraftwerks. Das Kraftwerk soll im März 2020 in Betrieb genommen werden können. mehr...
Dolleren: In den Grundstein des neuen Heizkraftwerks wurde eine Zeitkapsel eingemauert, die neben einer Zeichnung des Objekts auch die aktuelle Tageszeitung beinhaltet.
Bioenergie: Energieträger für alle Sektoren Interview
[27.3.2019] Das Unternehmen bmp greengas entwickelt neue Produkte auf Basis grüner Gase. Im Interview mit stadt+werk erläutert Geschäftsführer Matthias Kerner die Rolle des regenerativ erzeugbaren Energieträgers für den Klimaschutz. mehr...
Matthias Kerner ist seit 2017 Geschäftsführer von bmp greengas.
Gas for Climate: Neue Studie zur Gasinfrastruktur
[19.3.2019] Eine intelligente Kombination von Wasserstoff und Biomethan mit erneuerbarem Strom ist der optimale Weg zur Dekarbonisierung des Energiesystems – zu diesem Ergebnis kommt die jüngst veröffentlichte Studie der Initiative Gas for Climate. mehr...
Bundeslandwirtschaftsministerium: Bioenergie-Kommunen gesucht
[4.3.2019] Kommunen, die einen Großteil ihres Strom- und Wärmebedarfs aus regional erzeugter Biomasse decken, können jetzt am Bundeswettbewerb Bioenergie-Kommunen teilnehmen. Ausgelobt ist ein Preisgeld von insgesamt 30.000 Euro. mehr...

Suchen...

iS Software GmbH
93059 Regensburg
iS Software GmbH
GWAdriga GmbH & Co. KG
10719 Berlin
GWAdriga GmbH & Co. KG
Savosolar GmbH
22761 Hamburg
Savosolar GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH

Aktuelle Meldungen