Montag, 29. November 2021

WEMAG :
Neue Verlegetechnik im Test


[3.6.2019] Den Einsatz der AGS-Erdkabelverlegetechnik für den Netzausbau prüft das Unternehmen WEMAG Netz.

Bei der Projektierung neuer Stromleitungstrassen werden stets Vor- und Nachteile von Kabel- und Freileitungsbauweisen gegeneinander abgewogen. Das WEMAG-Tochterunternehmen WEMAG Netz prüft nun im Zuge des Netzausbaus in seinem Versorgungsgebiet den Einsatz der AGS-Erdkabelverlegetechnik. Das Vorhaben würde den ersten großräumigen Einsatz der neuartigen Technologie in Deutschland bedeuten.
Wie der Schweriner Energieversorger WEMAG mitteilt, bietet das Verfahren eine innovative Möglichkeit, Erdkabeltrassen umweltfreundlich, wirtschaftlich und damit konsensfähig zu gestalten. Ergebnis sei eine ultraschmale Erdkabeltrasse, die durch ihre langfristige Reversibilität eine nachhaltige und flexible Option darstelle – ein späterer Austausch des Erdkabels sei jederzeit möglich. (bs)

https://www.wemag-netz.de
https://wp.ags-verfahrenstechnik.de

Stichwörter: Smart Grid, Netze, WEMAG, Erdkabel



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Netze | Smart Grid

Stadtwerke Schwäbisch Hall: DA/RE für alle vier Regelzonen
[16.11.2021] Die DA/RE-Plattform kann für alle vier Regelzonen genutzt werden und sorgt für eine vorteilhafte Netzkoordinierung. Darauf weisen die Stadtwerke Schwäbisch Hall hin. mehr...
Die Stadtwerke Schwäbisch Hall nutzen die DA/RE-Plattform in ihrer Netzleitstelle für rund 40 Stadtwerke und Energieversorger bundesweit.
dena: Netz braucht integrierte Planung
[9.11.2021] Der Zwischenbericht der dena-Netzstudie III zeigt den Bedarf für politische Richtungsentscheidungen, um die Energietransport-Infrastrukturen fit für die Zukunft zu machen. mehr...
Wärmepumpen: Netzdienlicher mit Algorithmen
[25.10.2021] Wärmepumpen lassen sich mit Algorithmen effizienter und netzdienlicher betreiben. Ein neues Verfahren reduziert die Lastspitzen in den Stromverteilnetzen. mehr...
Stadtwerke Bad Herrenalb : Verteilnetz wird digital
[8.10.2021] Die Stadtwerke Bad Herrenalb investieren in die Digitalisierung ihres Verteilnetzes. 30 Prozent der Trafostationen wird mit smarter Stromnetzsensorik der EnBW-Geschäftseinheit SMIGHT ausgerüstet. mehr...
Die Stadtwerke Bad Herrenalb digitalisieren ihr Verteilnetz.
IVU / VIVAVIS: Kooperation für Redispatch 2.0
[1.10.2021] IVU und VIVAVIS kooperieren beim Redispatch 2.0. Ein Anfangsprojekt betrifft Steuerboxen bei den Stadtwerken Norderstedt. mehr...

Suchen...

 Anzeige

**

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2021
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2021
stadt+werk, Ausgabe Sonderheft 2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Netze | Smart Grid:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen