Dienstag, 25. Februar 2020

München:
Stadtwerke bieten Energie-Atlas


[22.10.2019] Ein interaktiver Energieatlas der Stadtwerke München zeigt alle Ökoenergieerzeuger, die ins städtische Netz einspeisen, und deren aktuelle Leistung an. Die Daten lassen sich nach Stadtbezirk oder Erzeugungsart filtern.

Die Windkraftanlage der Stadtwerke München (SWM) in Fröttmaning ist unübersehbar. Auch die Wasserkraftwerke am Werkkanal sind bekannt. Neben den großen und bekannten Erzeugungsanlagen der SWM gibt es in München aber noch viele weitere, kleinere Ökostromanlagen. So beteiligen sich auch hunderte Bürger mit ihrer Photovoltaikanlage auf dem Dach aktiv an der Energiewende und liefern Ökostrom made in Munich. Alle Anlagenbetreiber speisen ihre Energie ins Netz der SWM Infrastruktur, einer Tochter der Stadtwerke München, ein. Wo und wie sie das tun, das zeigt jetzt der interaktive SWM Energie-Atlas.
Neben einer Übersicht der in München installierten Erneuerbare-Energien-Anlagen zeigt er nach Angaben der Stadtwerke deren Leistung und aktuelle Stromproduktion an. Auf Wunsch lassen sich die Daten der Stadt filtern, etwa nach Stadtbezirk oder Erzeugungsart. Darüber hinaus wird veranschaulicht, wie die Zahl der Ökostromanlagen in den vergangenen 20 Jahren zugenommen hat. Zusätzlich sind allgemeine Netzinformationen der SWM Infrastruktur sowie der Netzauslastung live abrufbar. „Bisher war es für Interessierte aufwendig, den Stand erneuerbarer Energien in der Stadt oder in den Stadtbezirken zusammenzutragen. Mit unserem Energie-Atlas machen wir das nun einfach und transparent“, sagt Helge-Uve Braun, Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke München. (ur)

Zum Energieatlas der Stadtwerke München (Deep Link)
https://www.swm.de

Stichwörter: Energieeffizienz, Stadtwerke München, Photovoltaik, Windenergie, Wasserkraft



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

Beleuchtung: Smarte LEDs in Wiesloch Bericht
[14.2.2020] 3.400 LED-Leuchten der Firma Schuch verbessern die Ökobilanz der baden-württembergischen Stadt Wiesloch. Die smarte Radwegbeleuchtung ermöglicht eine sichere, emissionsfreie Fortbewegung und lässt sich mit den Anforderungen im Naturschutz vereinbaren. mehr...
Intelligente Radwegbeleuchtung in Wiesloch.
Amt Hürup: Contracting fürs Energieeinsparen
[10.2.2020] Auch im ländlichen Raum gibt es erhebliche energetische Einsparpotenziale. Eine Contracting-Lösung könnte hier Abhilfe schaffen. Der Verband VfW erstellte für das Amt Hürup eine entsprechende Analyse. mehr...
Potentialanalyse an einem alten Heizkessel.
Effiziente Gebäude 2020: Call for Papers
[7.2.2020] ZEBAU sucht Experten für energieeffizientes Bauen, die Beiträge zur Fachkonferenz Effiziente Gebäude 2020 beisteuern möchten. Bewerbungsschluss ist der 15. März. mehr...
Kreis Viersen: Energie-Management spart bares Geld
[6.2.2020] Ein Energie-Managementsystem nach der Norm ISO 50001 hat der Kreis Viersen bereits im Jahr 2017 eingeführt und seither rund 320.000 Euro eingespart. mehr...
Niklas Vath, Energiemanager des Kreises Viersen, informierte Vertreter anderer Kommunen über die Arbeit mit einem Energie-Managementsystem.
light+building 2020: Smarte Lichtsysteme von euroLighting
[23.1.2020] Auf der light+building 2020 Anfang März präsentiert euroLighting nicht nur seine neuesten LED-Produkte, sondern auch komplette Design-In-Lösungen – von LED-Modulen bis hin zu smarten Beleuchtungsprojekten. mehr...
Die Grafik zeigt mögliche Strukturen von Light-as-a-Service-Modulen innerhalb von intelligenten Städten.

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energieeffizienz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH
GEWISS Deutschland GmbH
35799 Merenberg
GEWISS Deutschland GmbH

Aktuelle Meldungen