Montag, 12. April 2021
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > Erneuerbare und H2 wichtig

VKU-Umfrage:
Erneuerbare und H2 wichtig


[12.1.2021] Erneuerbare Energien und Wasserstoff zählen für die Bürger in Deutschland zu den wichtigsten klimapolitischen Themen in diesem Jahr. Das ergab eine Umfrage des VKU.

Wasserstoff und erneuerbare Energien hält gut jeder zweite Deutsche für ein wichtiges Thema im Jahr 2021. Mehr als die Hälfte der Deutschen sind der Meinung, dass Bund und Länder im Jahr 2021 in der Klimapolitik den Fokus auf den Ausbau der erneuerbaren Energien legen sollten. Das hat eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsunternehmen Civey im Auftrag des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU) ergeben. Auf die Frage „Wo sollten Bund und Länder im kommenden Jahr beim Thema Klimaschutz ihre Schwerpunkte setzen?" konnten 10.000 Befragte unter acht Antwortvorgaben bis zu drei auswählen. Mit 50,8 Prozent steht der Ausbau der erneuerbaren Energien auf Platz eins, dicht gefolgt von der Förderung der Wasserstofftechnologien (49,6 Prozent) und der Bezahlbarkeit der Energiewende (41,2 Prozent). „Unsere Umfrage bestätigt: Auch die Bürgerinnen und Bürger erwarten hier von der Bundespolitik zügiges Handeln. Die Bundesregierung muss daher gleich zu Beginn des neuen Jahres die ihr gestellten Aufgaben anpacken“, sagt VKU-Hauptgeschäftsführer Ingbert Liebing.
Dass die Förderung von Wasserstofftechnologien bei der Umfrage ein hohes Ergebnis erreichte, spiegelt sicher auch die große öffentliche Aufmerksamkeit für die damit verbundenen Technologien in diesem Jahr wider. „Es ist vor allem aber auch ein Zeichen für die Innovationsfreudigkeit der Deutschen. Wir befinden uns bei der Umsetzung vieler Wasserstoffprojekte noch am Anfang. Das Umfrageergebnis bestärkt die kommunale Energiewirtschaft darin, den eingeschlagenen Weg konsequent weiterzugehen," so Liebing. Mehr als jeder dritte Befragte gab außerdem an, dass das „Reduzieren des Müllaufkommens" ein wichtiger Aspekt der Klimaschutzpolitik sein muss. (ur)

https://www.vku.de

Stichwörter: Politik, VKU, Wasserstoff, Umfrage

Bildquelle: VKU

Druckversion    PDF     Link mailen


swsh2104

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

IRENA: Grüner Strom wächst weltweit
[7.4.2021] 2020 kam es zu einem weltweiten Rekordzuwachs bei Strom aus erneuerbaren Energien. Trotz der COVID-19-Pandemie wurde die Kapazität um mehr als 260 GW erhöht, was den bisherigen Rekord um fast 50 Prozent übertrifft. mehr...
Das Gros des Zuwachses bei den Kapazitäten aus erneuerbarem Strom kamen aus Windkraft und Photovoltaik.
BEE: Markt auf Erneuerbare ausrichten
[1.4.2021] Der Bundesverband Erneuerbare Energie fordert, das Strommarktdesign konsequent auf erneuerbare Energien auszurichten. Dafür sollen Industrieprivilegien über den Bundeshaushalt finanziert sowie die Stromsteuer auf ein mögliches Minimum gesenkt werden. mehr...
BEE: Zeitnahe Korrektur des EEG nötig
[29.3.2021] Der Bundesverband Erneuerbare Energie fordert eine zeitnahe Korrektur der in diesem Jahr in Kraft getretenen Novelle des Erneuerbare-Enegien-Gesetzes. mehr...
Offenbach: Stabsstelle Digitalisierung
[22.3.2021] In Offenbach hat eine Stabsstelle für Digitalisierung ihre Arbeit aufgenommen. Sie soll die digitale Transformation der Stadt und Stadtwerke vorantreiben und die Bereiche E-Government, Wirtschaftsstandort, Stadtentwicklung, Mobilität, Energie und Bildung begleiten. mehr...
EEG 2021: Erneuerbare endlich entfesseln Bericht
[16.3.2021] Die Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes ist für die Branche eine Enttäuschung. Dieses sei von Leerstellen, Baustellen und Hindernissen geprägt. Im Wahljahr 2021 fordert der Bundesverband Erneuerbare Energie nun Nachjustierungen. mehr...
Im Wahljahr 2021 fordert der Bundesverband Erneuerbare Energie Nachjustierungen für die Novellierung des EEG.

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2021
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2021
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020

Savosolar GmbH
22761 Hamburg
Savosolar GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen