Donnerstag, 28. Oktober 2021

Forum Neue Energiewelt:
Innovation muss im Mittelpunkt stehen


[16.9.2021] Nur wenige Tage vor der Bundestagswahl, am 22. und 23. September 2021, findet in Berlin das Forum Neue Energiewelt statt. Das Forum bietet der Energiebranche einen Anlass, um ein politisches Verständnis zu Innovation und freier Marktentwicklung im Bereich der erneuerbaren Energien zu diskutieren.

Am 22. und 23. September 2021 trifft sich die Energiebranche auf dem Forum Neue Energiewelt in Berlin. Laut Veranstalter steht im Mittelpunkt der Veranstaltung die Diskussion um ein klares politisches Verständnis zu Innovation und freier Marktentwicklung im Bereich der erneuerbaren Energien.
„Der Weltmarkt für erneuerbare Energien wächst wahnsinnig schnell und könnte laut Internationaler Energieagentur (IEA) bis 2030 um jährlich 630 Gigawatt (GW) Photovoltaik und 390 GW Windkraft wachsen“, sagt Karl-Heinz Remmers, Solarunternehmer und strategischer Berater des Forums Neue Energiewelt. Die EU solle sich zum Ziel setzen, mindestens 25 Prozent dieses Marktes durch Produktion in Europa abzudecken – andernfalls werde sie durch andere Weltregionen abgehängt. Ein globalisiertes Miteinander sei möglich und sorge für ein gesundes Gleichgewicht. Auch die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf den Weltmarkt haben gezeigt, dass eine stabilere Versorgung durch Diversifizierung die Resilienz des Wirtschaftssystems erhöhe.
Um diese Herausforderung zu meistern, brauche es ein klares Bekenntnis zum Ausbau der Erneuerbaren und zur Innovationskraft in Europa. Bei der Batterieproduktion und in der Halbleiterindustrie habe man gesehen, dass politische Bekenntnisse Wirkung zeigen und wichtige Produktionszweige wieder zurück nach Deutschland holen können, so Bernd Porzelius, Geschäftsführer des Konferenzveranstalters Conexio-PSE, der das Forum Neue Energiewelt ausrichtet. „Im Mittelpunkt muss die Innovation stehen“, so Porzelius. „Die Voraussetzungen dafür haben wir, ob in der Wind- oder Solarbranche, beim Wasserstoff oder Batterietechnologien.“ Es müsse darum gehen, die relevanten Branchen der Energiewirtschaft enger zu vernetzen, um mit einer Stimme zu sprechen und zu zeigen, wie groß das Potenzial sei.
Das Forum Neue Energiewelt bringt seit 22 Jahren die Akteure der Energiewirtschaft zusammen. „Seit vielen Jahren merken wir, wie sich die Branche professionalisiert und trotz der hohen Widerstände aus Politik und Verwaltung die Energieversorgung disruptiert“, erläutert Tina Barroso, Standortleiterin Berlin der Conexio-PSE und Gastgeberin des Forums Neue Energiewelt. „Die Sehnsucht nach einem frei gestaltenden Markt innerhalb politischer Zielsetzungen ist groß. Wir erleben in diesem Jahr durch die Bundestagswahl und das Top-Thema Klimaschutz, dass wir an einem Wendepunkt stehen und jetzt dringend strategische Entscheidungen treffen müssen.“
Dem Veranstalter zufolge ist das Forum Neue Energiewelt seit über 20 Jahren der wichtigste Treffpunkt für innovative Unternehmen, die Impulse und Denkanstöße für den erfolgreichen Umbau des Energiesystems suchen. Im Mittelpunkt stehen neben Vorträgen und Diskussionen immer der Austausch und das Knüpfen neuer Kontakte: Die Konferenz biete eine einzigartige Möglichkeit, sich mit allen wichtigen Playern der Energiebranche zu vernetzen und die relevanten Fragen und Herausforderungen zu diskutieren. (th)

https://www.forum-neue-energiewelt.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Forum Neue Energiewelt, Berlin, Conexio-PSE



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

hb2110

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

E-world energy & water: Branchentreffen der Energiewirtschaft
[21.10.2021] Wege in eine klimaneutrale Zukunft der Energiewirtschaft zeigt die vom 8. bis zum 10. Februar 2022 in Essen stattfindende E-world energy & water auf. Neben Ausstellern aus über 20 Nationen kann die Messe mit einem breitgefächerten Konferenz- und Forenprogramm aufwarten. mehr...
Unter dem Leitmotiv "Solutions for a sustainable future" findet vom 8. bis zum 10. Februar 2022 die E-world energy & water in der Messe Essen statt.
Inside-Kongress: Insider 2021 werden
[18.10.2021] Business-Modelle, Security, New Work und öffentlicher Raum – dies sind die vier Leitthemen des diesjährigen Inside Kongress, der am 11. November 2021 als Online-Veranstaltung stattfinden wird. mehr...
Transferstelle Bingen: Zehnte Fachtagung
[14.10.2021] Am 11. November findet die zehnte Fachtagung der Transferstelle Bingen statt. Die sowohl online als auch vor Ort ablaufende Hybridveranstaltung widmet sich dem Thema Energiewende und Klimaschutz in Kommunen. mehr...
The Smarter E Europe Restart: Gesamte Wertschöpfungskette
[7.10.2021] The Smarter E Europe Restart 2021 hat jetzt in der Messe München begonnen und läuft noch bis zum 8. Oktober. Die Innovationsplattform mitsamt ihrer vier parallel stattfindenden Energiefachmessen Intersolar Europe, ees Europe, Power2Drive Europe und EM-Power Europe präsentieren in München Lösungen und Innovationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. mehr...
The smarter E Europe findet mit ihren vier Einzelmessen (Intersolar Europe, ees Europe, Power2Drive Europe und EM-Power Europe) vom 06. bis 08. Oktober als The smarter E Europe Restart 2021 auf der Messe München statt.
Kommunale Klimakonferenz: Handlungsdruck trifft Tatkraft
[6.10.2021] Die Kommunale Klimakonferenz setzt sich dieses Jahr aus zwei Teilen zusammen: Der erste Teil findet am 4. November als Präsenzveranstaltung in Berlin und als Livestream statt. Der zweite Teil konstituiert sich aus fünf in der Zeit vom 5. bis zum 11. November angebotenen Online-Foren. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2021
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2021
stadt+werk, Ausgabe Sonderheft 2021
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2021

ITC AG
01067 Dresden
ITC AG
iS Software GmbH
93059 Regensburg
iS Software GmbH
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH
items GmbH
48155 Münster
items GmbH
Uniper
40221 Düsseldorf
Uniper

Aktuelle Meldungen