Mittwoch, 24. April 2024

Netzsicherheitskonferenz:
Herausforderungen der Netzsicherheit


[24.9.2021] Am 12. Oktober findet in Schwäbisch Hall die Netzsicherheitskonferenz statt. Dort werden die Stadtwerke Schwäbisch Hall, VIVAVIS und geladene Gäste aus der Energieversorgung über die aktuellen Herausforderungen der Netzsicherheit berichten.

Die Stadtwerke Schwäbisch Hall, VIVAVIS sowie geladene Gäste aus der Energieversorgung werden am 12. Oktober im Rahmen der Netzsicherheitskonferenz in Schwäbisch Hall über aktuelle Herausforderungen der Netzsicherheit berichten. Als Beispiele für solche Herausforderungen nennen die Stadtwerke Schwäbisch Hall die Pandemie, Probleme in der Gasversorgung, die Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz sowie die Umsetzung von Redispatch 2.0.
Wie die Stadtwerke berichten, ist die Konferenz Teil des diesjährigen VIVAVIS-Anwenderforums, das zusätzlich noch am 13. Oktober ausschließlich für VIVAVIS-Kunden stattfindet. Am 12. Oktober seien hingegen alle Interessenten geladen.
„Für die Veranstaltung haben wir ein großes Veranstaltungszentrum in Schwäbisch Hall angemietet, um alle Corona-Vorgaben hinsichtlich Abstand und Hygiene einhalten zu können. Die Veranstaltung kann nach Anmeldung auch via Livestream verfolgt werden“, berichtet Peter Breuning von den Stadtwerken Schwäbisch Hall. Er leite das VIVAVIS-Anwenderforum und richte das Expertentreffen bereits seit einigen Jahren aus. „Ich freue mich darauf, unsere Erfahrungen zu den diesjährigen Herausforderungen in der Netzsicherheit zu teilen und mit den Veranstaltungsteilnehmern darüber zu diskutieren“, ergänzt Brenuning.
Die Anmeldung für das VIVAVIS-Anwendertreffen ist bis zum 4. Oktober möglich. (th)

Hier finden Sie alle Informationen, die Agenda der beiden Tage sowie die Anmeldemöglichkeit. (Deep Link)
http://www.stadtwerke-hall.de
https://www.vivavis.com

Stichwörter: Smart Grid, Netze, Stadtwerke Schwäbisch Hall , VIVAVIS, Netzsicherheitskonferenz, VIVAVIS-Anwenderforum



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Netze | Smart Grid

edna: Mitstreiter für NLS-Projekt gesucht
[24.4.2024] Eine neue Projektgruppe der edna will ab Sommer 2024 klären, wie die Integration zukünftiger Niederspannungs-Netzleitsysteme gelingen kann. Dafür werden noch Mitstreiterinnen und Mitstreiter gesucht. mehr...
TransnetBW: Modernisierung des Umspannwerks
[15.4.2024] Am Umspannwerk Oberjettingen im Landkreis Böblingen sind jetzt mit einem öffentlichen Spatenstich Baumaßnahmen eingeleitet worden. Das modernisierte Umspannwerk soll den Endpunkt für die geplante Gleichstrom-Höchstspannungsleitung SuedWestLink bilden. mehr...
Spatenstich für die Modernisierungsmaßnahmen des Umspannwerks Oberjettingen.
BNetzA: Netzentwicklungsplan genehmigt
[4.3.2024] Die Bundesnetzagentur hat den neuen Netzentwicklungsplan der deutschen Übertragungsnetzbetreiber genehmigt. Darin wird erstmals ein klimaneutrales Stromübertragungsnetz skizziert. mehr...
Im Netzentwicklungsplan der deutschen Übertragungsnetzbetreiber wird erstmals ein klimaneutrales Stromübertragungsnetz skizziert.
BDEW: Mehr Tempo beim Netzanschluss
[29.2.2024] Das Bundeswirtschaftsministerium hat ein Eckpunktepapier zur Beschleunigung des Anschlusses von Erneuerbare-Energien-Anlagen an das Stromnetz vorgelegt. Der BDEW macht nun in einem Positionspapier konkrete Vorschläge. mehr...
TransnetBW: Bauauftrag für Hitachi Energy
[27.2.2024] Ab dem Jahr 2025 entstehen an den Umspannwerken in Wendlingen und Oberjettingen STATCOM-GFM-Anlagen. Ihre Aufgabe ist es, die Netzstabilität aufrechtzuerhalten und wetterbedingte Schwankungen zu kompensieren. mehr...
Vertragsunterzeichnung zwischen TransnetBW und Hitachi Energy.