Samstag, 24. Februar 2024

Praxisforum Geothermie.Bayern:
Treffen der Branche


[10.8.2022] Im Zentrum des Praxisforums Geothermie.Bayern steht die klimafreundliche geothermale Wärme- und Stromerzeugung. Vom 5. bis zum 7. Oktober 2022 diskutieren im Bürgerhaus in Pullach Expertinnen sowie Experten aus Politik, Wissenschaft und Praxis über die vielfältigen Energienutzungsmöglichkeiten der Geothermie.

Vom 5. bis zum 7. Oktober 2022 findet das Praxisforum Geothermie.Bayern im Bürgerhaus Pullach und parallel als Online-Veranstaltung statt. Wie die Veranstalter mitteilen, steht seit nunmehr zehn Jahren die klimafreundliche geothermale Wärme- und Stromerzeugung im Fokus dieses Events. „Als wir vor zehn Jahren das Praxisforum Geothermie.Bayern zum ersten Mal veranstaltet haben, war Geothermie noch ein Nischenthema“, erinnert sich Jochen Schneider, Geschäftsführer von Enerchange und Veranstalter des Praxisforums. „Heute ist sie in vielen Kommunen fest etabliert. Zahlreiche Städte und Gemeinden suchen mit Hochdruck nach Möglichkeiten, unabhängiger von fossilen Brennstoffen zu werden, und wollen ihr geothermisches Potenzial erkunden. Projektentwickler sind in vielen ländlichen Kommunen in Bayern tätig, rund um München aber auch in Ostbayern entstehen neue Projekte. Ebenso prädestiniert für die geothermische Nutzung ist der Oberrheingraben. In all dieser Dynamik gilt es, die lokale Bevölkerung mitzunehmen und für Akzeptanz vor Ort zu werben.“
Laut Veranstalter bewegt sich das zehnte Praxisforum Geothermie.Bayern in diesem Spannungsfeld. Expertinnen sowie Experten aus Politik, Wissenschaft und Praxis diskutierten über die vielfältigen Energienutzungsmöglichkeiten, welche die Geothermie bietet. Dabei thematisiere das breit aufgestellte Programm einerseits die Akzeptanz in der Bevölkerung, andererseits seien technische und wirtschaftliche Aspekte prominent vertreten.

Workshop- und Kongresstag

Wie die künstliche Intelligenz (KI) Einzug in ganz unterschiedliche Bereiche der Geothermie gehalten hat und diese effizienter gestaltet, sei das übergreifende Thema des Workshop-Tags am 5. Oktober. So werde unter anderem Hartwig von Hartmann vom Leibnitz Institut für angewandte Geophysik (LIAG) über Möglichkeiten des maschinellen Lernens innerhalb der geothermischen Exploration sprechen. Franz Barenth von den Stadtwerken München (SWM) stelle hingegen die Nutzung künstlicher Intelligenz in der Betriebsphase vor.
Der Kongresstag am 6. Oktober widme sich vielfältigen Aspekten. In den Keynotes werde Professor Christian Buchmüller von der Fachhochschule Westküste das so genannte Marktelement und seine Auswirkungen auf die Fernwärmepreise vorstellen. Dieses sorge dafür, dass die aktuellen Preissteigerungen für fossile Brennstoffe sich auch in der regenerativen Fernwärme spiegeln können – aber nicht notwendigerweise müssen.
Der Soziologe Fritz Reusswig vom Potsdam Institut für Klimafolgenforschung (PIK) befasse sich mit der Akzeptanz für Erneuerbare-Energien-Projekte in der Bevölkerung. Auf dem Praxisforum Geothermie.Bayern werde er die Akzeptanz für Geothermieprojekte in den Kontext der Energiewende stellen und Dynamik und Zukunftsperspektiven beleuchten.
Im anschließenden Forum I stehe weiter das Thema Akzeptanz im Fokus. Dabei stellten Projektentwickler und Stadtwerke ihre Erfahrungen mit der Bürgerbeteiligung vor, wie beispielsweise Herbert Pohl von der Deutschen Erdwärme und Michael Silva von den SWM. Einen journalistischen Blick auf Tiefengeothermieprojekte liefere Michael Morosow von der Süddeutschen Zeitung.
Forum II am Nachmittag des Kongresstags zeige die vielfältigen Energienutzungsmöglichkeiten der Geothermie auf: Fernwärme und -kälte, Strom, Versorgung von Gewächshäusern und industriellen Prozessen. Unter anderem werde Stefan Lange von der Firma MTU Aero Engines die Tiefengeothermie als effiziente Lösung für die Industrie vorstellen. Peter Keglovic wird die neuesten Entwicklungen im Forschungsprojekt GeoTief Wien präsentieren.

Preisverleihungen

Des Weiteren werden im Rahmen des Forums die Geothermischen Energiepreise für die besten bayerischen Anlagen in den Kategorien Strom und Wärme verliehen. Der wissenschaftliche Nachwuchs werde wieder mit dem Christian-Hecht-Preis prämiert. Die Preisverleihungen fänden am frühen Nachmittag des Kongresstags vor Forum II statt.
Am 7. Oktober zeige die GeoTHOUR die Geschichte der Geothermie in der Region München. Schon seit 2004 versorge die Geothermieanlage Riem 16.000 Menschen mit regenerativer Fernwärme. Jüngstes Kind im Anlagenpark der Stadtwerke München sei dagegen das geothermische Heizwerk in Sendling mit sechs Bohrungen. Die Teilnehmenden könnten die Technik im laufenden Betrieb erleben und fänden kompetente Ansprechpartner für ihre Fragen. (th)

https://www.praxisforum-geothermie.bayern
https://www.enerchange.de
Hier können Sie sich für das Forum anmelden. (Deep Link)

Stichwörter: Kongresse, Messen, Pullach, Praxisforum Geothermie.Bayern, Enerchange



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

E-world: Energiewende mit KWK
[20.2.2024] Heute startet in Essen die Messe E-world energy & water. Mit dabei sind auch der Landesverband Erneuerbare Energien und das Unternehmen 2G Energy, die an ihrem Stand die Vorteile eines Zusammenspiels von Kraft-Wärme-Kopplung und erneuerbaren Energien vorführen. mehr...
E-world: Copilot von Smight
[20.2.2024] Der SMIGHT IQ Copilot ergänzt das bestehende SMIGHT IQ Cockpit. Auf der E-world stellt der Anbieter Smight das Produkt vor. mehr...
Minutengenaue Messwerte: Der SMIGHT IQ Copilot ergänzt das bereits bestehende SMIGHT IQ Cockpit.
E-world: Wege in die klima­neutrale Zukunft Bericht
[12.2.2024] Städtebau und Quartiersentwicklung, digitale Steuerung von Stromnetzen sowie der Nachwuchs von Fachkräften – diese Themen bewegen nicht nur die Energiewirtschaft, sondern stehen auch im Fokus der E-world energy & water 2024. mehr...
Städtebau und Quartiersentwicklung stehen im Fokus der E-world energy & water 2024.
E-world: Sichere Vernetzung mit telent
[12.2.2024] Auf der E-world zeigt das Unternehmen telent seine Dienstleistungen und Produkte für eine geschützte und widerstandsfähige Vernetzung in der Energiebranche. mehr...
E-world: GISA zeigt smarte Lösungen
[9.2.2024] Unter dem Motto „IT’s Energy! Be smart. Think digital“ will der IT-Dienstleister GISA auf der E-world 2024 seine Kunden bei der Umsetzung energiewirtschaftlicher IT- und Digitalisierungsprozesse unterstützen. mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe
prego services GmbH
66123 Saarbrücken
prego services GmbH
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH

Aktuelle Meldungen