Dienstag, 6. Dezember 2022

Aulendorf:
Solarpark erhöht Artenvielfalt


[2.11.2022] Der im April 2022 von ABO Wind an die Stadtwerke Tübingen verkaufte Solarpark in Aulendorf produziert nicht nur zuverlässig Strom, sondern kommt auch der Artenvielfalt zugute.

Der im April 2022 von ABO Wind an die Stadtwerke Tübingen verkaufte Solarpark in Aulendorf produziert nicht nur zuverlässig Strom, sondern kommt auch der Artenvielfalt zugute.
Nach dreijähriger Planungs- und Bauzeit hatte ABO Wind im April einen Solarpark in Aulendorf mit einer Gesamtleistung von zwei Megawatt ans Netz gebracht und an die Stadtwerke Tübingen verkauft (wir berichteten). Wie ABO Wind mitteilt, produziert die Anlage seitdem so viel grünen Strom, wie knapp 2.000 Bürger in ihren Haushalten verbrauchen, und erspart der Umwelt pro Jahr den Ausstoß von rund 1.000 Tonnen CO2. Zusätzlich liefere das Projekt einen direkten Mehrwert für die lokale Flora und Fauna: Der Solarpark habe im Genehmigungsverfahren einen Überschuss von gut 160.000 Ökopunkten erzielt. Das liege vor allem in der Nutzungsänderung der ehemaligen landwirtschaftlichen Fläche: „Durch den Wegfall von Dünge- und Spritzmitteln sowie die geringere Mahddichte erhöht der Solarpark die Artenvielfalt des Gebiets“, erklärt Projektleiter Sebastian Ochs von ABO Wind. Dem Unternehmen zufolge erzielen die PV-Module zudem selbst einen positiven Effekt, indem sie Teile des Plangebiets überschatten und durch das Abperlen des Wassers für eine punktuelle Bewässerung auf dem Boden sorgen. Dadurch könne sich eine vielfältige Vegetation auf kleinem Raum ausbilden.
„Wir vom BUND waren grundsätzlich für die Anlage“, erklärt Bruno Sing, Vorsitzender der BUND-Ortsgruppe Aulendorf. „Dabei war uns wichtig, dass neben dem Klimaschutz auch der Arten- und Insektenschutz nicht zu kurz kommen.“ Daher werden ABO Wind eigenen Angaben zufolge gemeinsam mit den Stadtwerken Tübingen die Fläche mit blütenreichen regionalen Saatmischungen und Kletterpflanzen entlang des Zauns bepflanzen. Das sei nicht nur optisch schön, sondern sorge zudem für einen prall gefüllten Tisch für Bienen und andere Insekten. „Davon profitiert auch die benachbarte Landwirtschaft“, erklärt Sebastian Ochs. Künftig werden zudem Schafe auf dem Gelände weiden. (th)

https://www.aulendorf.de
https://www.abo-wind.com
https://www.swtue.de
https://www.bund.net

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, ABO Wind, Aulendorf, Stadtwerke Tübingen, BUND

Bildquelle: ABO Wind AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Freiburg im Breisgau: Solarmodule über dem Radweg
[6.12.2022] Im Rahmen eines Pilotprojekts wird das Unternehmen badenova in der Solar- und Fahrradhauptstadt Freiburg im Breisgau den Radweg am Messegelände mit Solarmodulen überdachen. mehr...
Freiburg: Vorstellung des Pilotprojekts zur Solar-Radwegüberdachung.
Studie: Berlin braucht mehr Mieterstrom
[5.12.2022] Nach einer Studie des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) muss das Land Berlin zwingend Mieterstrom nutzen, um seine Solarziele erreichen zu können. mehr...
Berlin braucht nach Meinung des IÖW mehr Mieterstrom.
Strompreisbremse: Nicht Solarumsätze schröpfen
[2.12.2022] Die Strompreisbremse sollte nicht aus Solarumsätzen finanziert werden. Mit diesem Appell richtet sich die Solarwirtschaft an die Bundesregierung. Auch hat der Bundesverband Solarwirtschaft eine Umfrage in der Bevölkerung durchgeführt. mehr...
Die Solarwirtschaft will vermeiden, dass ihre Erlöse die Strompreisbremse mitfinanzieren.
NRW: Millionen-Ziel bei PV erreicht
[24.11.2022] Das Land Nordrhein-Westfalen hat sein Millionen-Ziel beim Photovoltaikausbau bereits erreicht. Eine der größten Anlagen wurde jetzt auf dem Dach des Land- und Amtsgerichts Düsseldorf in Betrieb genommen. mehr...
Eröffnung der bislang größten Solaranlage im Justizbereich auf dem Dach des Land- und Amtsgerichts Düsseldorf.
Liebenwerda: 21 MW förderfreie Sonnenkraft
[18.11.2022] BayWa r.e. hat einen förderfreien, über 21 Megawatt leistenden Solarpark bei Liebenwerda fertiggestellt. Es handelt sich um eines der ersten Projekte seiner Art in Brandenburg. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2022
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2022
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen