Donnerstag, 9. Februar 2023

Graben-Neudorf:
Geothermiekraftwerk geplant


[26.1.2023] Ein geplantes Geothermiekraftwerk in der Nähe der baden-württembergischen Gemeinde Graben-Neudorf hat im Dezember 2022 die Genehmigung zum Bau und Betrieb erhalten.

Modell des geplanten Geothermiekraftwerks vor den Toren von Graben-Neudorf. In der Nähe der baden-württembergischen Gemeinde Graben-Neudorf soll ein Geothermiekraftwerk entstehen. Die Genehmigung für den Bau und Betrieb der oberirdischen Anlage wurde im Dezember 2022 erteilt. Wie das Architektur- und Ingenieurbüro Sweco mitteilt, hat es den Genehmigungsantrag und die UVP-Vorprüfung erstellt sowie die Koordination der Fachgutachten übernommen. Dazu gehörten unter anderem die FFH-Vorprüfung, der landschaftspflegerische Begleitplan, ein Konzept zur Verhinderung von Störfällen sowie eine Schall- und eine Luftschadstoffprognose. Darüber hinaus hat Sweco die wasserrechtlichen Anträge erstellt und den Genehmigungsbescheid geprüft.
Das Unternehmen Deutsche ErdWärme Graben-Neudorf plant den Bau und Betrieb des Geothermiekraftwerks etwa einen Kilometer östlich der Gemeinde Graben-Neudorf. Wenn die Bohrung fündig wird, wird es die bisher größte Anlage in Deutschland sein, bezogen auf die elektrische Leistung. Die Geologie stellt in rund 3,8 Kilometern Tiefe ausreichend heißes Wasser zur Verfügung. Die Tiefenwärme werde mittels eines ORC-Prozesses (Organic-Rankine-Cycle) über eine Turbine und einen Generator in Strom umgewandelt. So sorge das Geothermiekraftwerk mit heißem Thermalwasser für eine nachhaltige und CO2-freie Stromerzeugung.
„Mittels Tiefengeothermie werden auf der Anlage in Graben-Neudorf künftig bis zu neun Megawatt elektrisch CO2-frei erzeugt. Wir freuen uns sehr, den Bau des Geothermiekraftwerks bis zum Erhalt der BImSchG-Genehmigung begleitet zu haben“, erläutert Christian Weiler, Ressortleiter Gutachten Genehmigungsmanagement bei Sweco in Köln. Die Inbetriebnahme des neuen Geothermiekraftwerks in Graben-Neudorf ist laut Sweco für das Jahr 2025 geplant. (th)

https://www.sweco-gmbh.de
https://www.deutsche-erdwaerme.de

Stichwörter: Geothermie, Graben-Neudorf, Sweco, Deutsche ErdWärme Graben-Neudorf

Bildquelle: SCG Architekten

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geothermie

Nürnberg: Erdwärme soll erkundet werden
[3.2.2023] N-ERGIE will die Erdwärme-Potenziale für die Stadt Nürnberg untersuchen lassen. mehr...
Pressekonferenz zur Geothermie in der Teestube des Plärrer-Hochhauses.
Nordrhein-Westfalen: Neues Online-Portal Geothermie
[1.2.2023] Das neue Online-Portal Geothermie erlaubt einen tiefen Blick in den Untergrund in Nordrhein-Westfalen. mehr...
Frankfurt am Main: Probebohrungen für Geothermie
[20.12.2022] Die Stadt Frankfurt am Main lässt in 800 Metern Tiefe bohren, um Geothermie-Potenziale zu erkunden. mehr...
Gruppenbild beim Pressetermin zur Geothermie-Forschungsbohrung in Frankfurt am Main.
Bayern: Geothermie für 40 Prozent Wärme
[13.12.2022] Die Technische Universität München hat ein Gutachten zum Masterplan Geothermie vorgelegt. Demnach sind mit dieser Energieform rechnerisch 40 Prozent des bayerischen Wärmebedarfs bedienbar. mehr...
Studie: Viele Aquifere können kühlen
[25.11.2022] Nach einer Studie des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) weist Deutschland ein beträchtliches Potenzial für Niedertemperatur-Aquiferspeicher auf. Mit der Studie wurde außerdem die bislang detaillierteste Karte zu Aquiferspeichern hierzulande veröffentlicht. mehr...
Kühlen im Sommer (links) und Heizen im Winter: Dafür eignen sich Aquiferspeicher, also wasserführende Schichten im Untergrund.

Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Uniper
40221 Düsseldorf
Uniper
Kremsmüller Anlagenbau GmbH
A-4641 Steinhaus
Kremsmüller Anlagenbau GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen