EW-Medien-2405.15-rotation

Dienstag, 28. Mai 2024

EnBW:
Wasserkraftwerk kann erweitert werden


[16.3.2023] Das Laufwasser- und Speicherkraftwerk in Forbach im Schwarzwald soll umgebaut und erweitert werden. Dafür hat EnBW jetzt die behördliche Genehmigung erhalten.

Das Rudolf-Fettweis-Werk in Forbach soll ausgebaut werden. Das Unternehmen EnBW Energie Baden-Württemberg hat jetzt den Planfeststellungsbescheid für die geplante Erweiterung des Rudolf-Fettweis-Werks (RFW) in Forbach (Nordschwarzwald) erhalten. Wie EnBW mitteilt, hat das Regierungspräsidium Karlsruhe den geplanten Umbau des bestehenden Laufwasser- und Speicherkraftwerks sowie die Erweiterung des Pumpspeicherkraftwerks genehmigt.
„Der Planfeststellungsbescheid ist ein sehr wichtiger Meilenstein für unser Projekt. Seit der Einreichung der Antragsunterlagen Anfang 2018 haben wir intensiv mit den beteiligten Behörden zusammengearbeitet, um die vielfältigen Auflagen für ein solch komplexes Bauvorhaben zu erfüllen“, sagt Ulrich Gommel, zuständiger Projektleiter der EnBW.
Laut dem Unternehmen liegen mit dem Planfeststellungsbescheid nun die wesentlichen behördlichen Genehmigungen für das geplante Projekt vor. Der nächste Schritt sei nun, wie bei solchen Großprojekten üblich, die endgültige Investitionsentscheidung durch die zuständigen Gremien der EnBW. Diese soll voraussichtlich bis Mitte Mai getroffen werden. Die Gesamtkosten würden sich im unteren dreistelligen Millionenbereich bewegen. Die Bauarbeiten könnten dann Anfang 2024 beginnen und sollen bis Ende 2027 abgeschlossen sein.
Der Umbau sieht vor, das bestehende Ausgleichsbecken Forbach um einen unterirdischen Kavernenspeicher im angrenzenden Berg zu erweitern und diesen als Unterbecken zu nutzen. Die komplett neue Kraftwerkstechnik, zu der unter anderem eine Pumpturbine mit einer Leistung von rund 54 Megawatt (MW) für das Schwarzenbachwerk und drei Francis-Turbinen mit insgesamt rund 23 MW für das Murgwerk gehören, wird ebenfalls im Berg in einer eigenen Kraftwerkskaverne untergebracht. Als Oberbecken dient weiterhin die Schwarzenbachtalsperre. (th)

https://www.enbw.com
Weitere Informationen zum Ausbauprojekt Pumpspeicherwerk Forbach (Deep Link)

Stichwörter: Wasserkraft, EnBW, Forbach

Bildquelle: EnBW

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserkraft

Branchenverbände: Mehr Wasserkraft im Winter
[29.4.2024] Die bayerischen Wasserkraftverbände prognostizieren einen Anstieg der Stromerzeugung aus Wasserkraft aufgrund vermehrter Niederschläge in den Wintermonaten. Dies stärkt die Rolle der Wasserkraftwerke für die Energiewende und die Netzstabilität. mehr...
In diesem Winter liefen Wasserkraftwerke unter Volllast.
Bayern: Flusswärme als Heizquelle
[26.4.2024] Eine neue Studie zeigt, dass Flusswärme in Bayern eine wichtige Rolle für die Wärmeversorgung und den Klimaschutz spielen kann. Mindestens die Hälfte der bayerischen Städte und Gemeinden könnte ihre Gebäude damit beheizen. mehr...
Laut einer Studie kann Flusswärme in Bayern eine wichtige Rolle für die Wärmeversorgung spielen.
Wasserkraft: Unterschätzte Wärmequelle Bericht
[25.3.2024] Die flächendeckend in Deutschland zur Verfügung stehenden Fließgewässer bergen ein bislang wenig beachtetes Potenzial für die grüne Wärmegewinnung. Durch kombinierte Wasser-Wärme-Kraftwerke ergäben sich vollkommen neue Nutzungsperspektiven für die Wasserkraft. mehr...
Durch kombinierte Wasser-Wärme-Kraftwerke ergeben sich vollkommen neue Nutzungsperspektiven für die Wasserkraft.
Studie: Wasserkraft als Gamechanger
[25.3.2024] Die Energy Watch Group stellt eine Studie vor, die Wasserkraftwerke als zentrale Kraft im Kampf gegen den Klimawandel sieht. Das Potenzial zur Energieerzeugung liegt bei über sieben Gigawatt. mehr...
Die Modernisierung und Reaktivierung von Wasserkraftwerken könnte eine zusätzliche Leistung von 7,1 Gigawatt bereitstellen.
Pumpspeicher: Starkes Leistungsplus aus Forbach Bericht
[7.11.2023] Seit über 100 Jahren erzeugt das Rudolf-Fettweis-Werk in Forbach mit Wasserkraft Energie. Nun wird der Standort zum leistungsstarken Pumpspeicherkraftwerk ausgebaut. Da Technik und Speicher in Kavernen verlagert werden, sind die Auswirkungen auf die Umgebung gering. mehr...
Die bestehende Schwarzenbachtalsperre wird um eine unterirdische Kaverne ergänzt.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen

Aktuelle Meldungen