ANGACOM-2403.05-rotation

Samstag, 20. April 2024

IBC SOLAR:
Solarparks mit Bürgerbeteiligung


[1.6.2023] IBC SOLAR hat einen neuen Solarpark in Sand am Main eingeweiht. Bei diesem Energiewendeprojekt wurde auch eine Bürgerbeteiligung möglich.

Der neue Solarpark in Sand am Main ermöglicht auch eine Beteiligung der Bürger. IBC SOLAR hat einen Solarpark in Sand am Main im unterfränkischen Landkreis Haßberge mit einer Leistung von 9,6 Megawatt peak (MWp) offiziell eingeweiht. Der Solarpark wird pro Jahr etwa 10.200 Megawattstunden nachhaltigen Strom aus Sonnenenergie erzeugen. Das deckt den jährlichen Strombedarf von rund 3.500 Drei-Personen-Haushalten. Initiiert wurde das Solarpark-Projekt von der GUT Gesellschaft zur Umsetzung erneuerbarer Technologieprojekte im Landkreis Haßberge. Über die BürgerEnergiegenossenschaft Haßberge (BEG) wird ein Teil der Anlage ansässigen Bürgerinnen und Bürgern zur Beteiligung geöffnet.
Die Möglichkeit der Bürgerbeteiligung macht den Solarpark zu einem Vorzeigeprojekt der Region. Die Lage an der Autobahn ermöglicht nicht nur die sinnvolle Nutzung einer benachteiligten Fläche, sondern hilft vor allem, die Energieautarkie in der Gemeinde Sand am Main aktiv zu fördern.
Auf einer Fläche von 8,4 Hektar werden ab sofort rund 17.900 Solarmodule umweltfreundlichen Strom für die Region erzeugen und in das Versorgungsnetz der ÜZ Mainfranken einspeisen. Damit vermeidet der Solarpark pro Jahr den Ausstoß von über 6.260 Tonnen CO2.
Die Bürger der umliegenden Orte profitieren nicht nur von einer sicheren Energieversorgung aus Solarenergie, sondern können auch als Anleger Einnahmen aus einem 7,6 MWp großen Anteil erzielen, die der Solarpark über die für 20 Jahre staatlich garantierte Vergütung erwirtschaftet. Über die GUT und die BEG, in deren Auftrag IBC SOLAR den Solarpark geplant und gebaut hat, erhielten Ortsansässige und Einwohnende der umliegenden Gemeinden die Möglichkeit einer finanziellen Beteiligung. (ur)


Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, IBC SOLAR, Bürgerbeteiligung, Sand am Main

Bildquelle: IBC Solar

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Deutscher Solarpreis 2024: Bewerbungsverfahren eröffnet
[18.4.2024] Das Bewerbungsverfahren für den Deutschen Solarpreis 2024 ist jetzt eröffnet worden. Die Verleihung ist für den Herbst 2024 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung vorgesehen. mehr...
Die Bewerbungsphase für den Deutschen Solarpreis 2024 ist jetzt eröffnet.
Düsseldorf: Pilotprojekt mit Kitas und Schulen
[12.4.2024] Einen genauen Einblick in das Nutzungsverhalten und die Verbräuche in städtischen Einrichtungen wollen Stadt, Stadtwerke und das Unternehmen IPM in Düsseldorf gewinnen. Zwei Kitas und eine Schule werden dafür mit Photovoltaikanlagen ausgestattet. In einer weiteren Kita steht der Einsatz von Sensorik im Mittelpunkt. mehr...
Den Startschuss des Pilotprojekts gaben Stadtdirektor Burkhard Hintzsche (l.), Dr. Charlotte Beissel, Vorständin der Stadtwerke Düsseldorf, und Michael Köhler, technischer Geschäftsführer der IPM, im Nordkap.familie in Wittlaer.
Baden-Württemberg: PV-Checkliste für Kommunen
[9.4.2024] Die KEA-BW hat eine neue Photovoltaik-Checkliste für Kommunen online gestellt. Sie soll im Vorfeld bei der Planung unterstützen, bietet aber auch eine Erstberatung oder Informationen zum Contracting als mögliche Lösung für einkommensschwache Kommunen. mehr...
Welche ist die richtige? Eine neue Checkliste zeigt, wie Kommunen eine passende Photovoltaikanlage für ihre Liegenschaften finden.
Öko-Institut: Viel Platz für Solaranlagen
[5.4.2024] Eine Analyse des Öko-Instituts zeigt: Deutschland könnte seine Ziele für Solarstrom auf Freiflächen deutlich übertreffen. Möglich machen dies ungenutzte Flächen und innovative Konzepte wie die Agri-Photovoltaik. mehr...
Niedersachsen: Solarboom im Norden
[5.4.2024] Eine Analyse der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen zeigt, dass sich die neu installierte Photovoltaik-Leistung im Jahr 2023 im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt hat. Insbesondere Wohngebäude leisten einen großen Beitrag. mehr...