Mittwoch, 21. Februar 2024

PV-Symposium:
Update der Solarbranche


[2.2.2024] Vom 27. bis 29. Februar bietet das PV-Symposium in Bad Staffelstein einen umfassenden Überblick über die neuesten technischen Entwicklungen und wissenschaftlichen Erkenntnisse im Bereich Photovoltaik in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Das PV-Symposium findet in diesem Jahr im Kloster Benz in Bad Staffelstein statt. Vom 27. bis 29. Februar findet in Bad Staffelstein das PV-Symposium statt. Wie die Veranstalter mitteilen, bietet die 39. Auflage einen umfassenden Überblick über die neuesten technischen Entwicklungen und aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse rund um die Photovoltaik-Technologie in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Das PV-Symposium richte den Blick auf die aktuellen technologischen Entwicklungen, welche die Solarbranche derzeit bewegen: von neuen Zell- und Modultechnologien, Wechselrichterinnovationen und Recycling bis hin zu Energiemeteorologie und Simulation. Abgerundet werde das Programm durch eine Diskussionsrunde in der Eröffnungssitzung mit Mark Wimmer vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und eine Keynote von Professor Volker Quaschning von der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin.
„Die Verbindung von Wissenschaft, Industrie und Markt sei entscheidend dafür, die Ausbauziele der PV zu erreichen“, betont Marcus Rennhofer vom AIT in Wien, der in diesem Jahr das Symposium fachlich leitet. „Lösungen, welche die PV-Branche leisten muss, reichen dementsprechend weit: Von Innovationen in Komponentenentwicklung und Modul- und Anlagendesign, über Betriebsführung und Wartung zu Planung, Ertrags- und Leistungsvorhersage und Qualitätssicherung.“
Erwartet werden laut Veranstalter neben Anbietern von Photovoltaikanlagen, -komponenten und -dienstleistungen, Wechselrichtern und Modulherstellern auch Planer, Energieberater, Architekten, kommunale Entscheider, insbesondere Vertreter von Hochschulen, Universitäten und Forschungsinstituten sowie von Solarverbänden, Energieagenturen und der Politik.
Für Neu- und Quereinsteiger biete das PV-Symposium den perfekten Einstieg in die Branche: Wertvolle Kontakte, Insider-Wissen und aktuelle Entwicklungen seien gerade für Young Professionals oder Experten, die wieder ein Update brauchen, wichtig. Am 28. Februar findet parallel das BIPV-Forum statt, das sich der Photovoltaik am Gebäude widmet. (th)

https://www.pv-symposium.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, PV-Symposium

Bildquelle: Sebastian Buff, IBC SOLAR

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Oldenburg: Zuwachs der Solarenergie
[14.2.2024] Im vergangenen Jahr konnte die Stadt Oldenburg ihre Solarleistung weiter steigern. Der Oldenburger Solar-Check und eine Aktualisierung des Solarpotenzialkatasters sollen diesen Trend weiter unterstützen. mehr...
Die Stadt Oldenburg konnte im vergangenen Jahr den Ausbau ihrer Solarleistung weiter vorantreiben.
Rheinland-Pfalz: Leitfaden zum Ausbau der Solarenergie
[12.2.2024] Ein neuer Leitfaden des rheinland-pfälzischen Innenministeriums soll den Ausbau der Solarenergie beschleunigen. Er konzentriert sich auf die zentralen Anliegen der regionalen und kommunalen Planungs- und Projektträger in Bezug auf Freiflächen-Photovoltaikanlagen. mehr...
Baden-Württemberg: Unterstützung von PV-Förderprogramm
[7.2.2024] Mit dem Förderprogramm „Parkplatzüberdachung mit Photovoltaik“ unterstützt das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft in Baden-Württemberg eine effiziente Nutzung bereits versiegelter Parkplatzflächen. In einer zweiten Runde werden nun sechs weitere Investitionsprojekte zur Überdachung von bestehenden Parkplätzen mit Photovoltaikanlagen gefördert. mehr...
Mit dem Förderprogramm „Parkplatzüberdachung mit Photovoltaik“ unterstützt das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft eine effiziente Nutzung bereits versiegelter Parkplatzflächen in Baden-Württemberg.
EMB : Solarpark in Laubsdorf läuft
[5.2.2024] EMB Energie Brandenburg hat den Solarpark in Laubsdorf ans Netz gebracht. mehr...
EMB Energie Brandenburg hat den Solarpark Laubsdorf 2 in Betrieb genommen.
Berlin: Ziele im Solarausbau nahezu erreicht
[31.1.2024] Berlin hat den Masterplan Solarcity erfolgreich umgesetzt, wie die Evaluierung für den Zeitraum März 2020 bis Mai 2023 zeigt. Mit einem Rekordzubau an Solaranlagen und innovativen Maßnahmen wie dem SolarZentrum und dem Förderprogramm SolarPLUS ist die Stadt auf dem besten Weg, bis 2035 25 Prozent ihres Strombedarfs aus Solarenergie zu decken. mehr...