Samstag, 26. September 2020
Sie befinden sich hier: Startseite > Suche

Suchen...

Suchen nach:
Ergebnisse:     oder alles anzeigen

Suchergebnisse aus dem Bereich Meldungen und Beiträge

Kreis Pinneberg: Umstieg auf E-Flotte
[24.5.2019] Der Fuhrpark des Kreises Pinneberg wird auf Elektromobilität umgestellt. Das gemeinsam mit Anbieter GP Joule Connect entwickelte Konzept sieht auch eine nachhaltige Lade-Infrastruktur mit Photovoltaikanlage, ein Batteriespeichersystem sowie eine intelligente Buchungsplattform vor. mehr...
Kreis Pinneberg und GP Joule schließen Vertrag für klimafreundliche Mobilität.
NABEG: Dämpfer für die Sektorkopplung
[11.4.2019] Das kürzlich verabschiedete Netzausbaubeschleunigungsgesetz (NABEG) kann den wirtschaftlichen Betrieb von Power-to-Gas-Anlagen erschweren und so der Sektorkopplung einen kräftigen Dämpfer verpassen. mehr...
MAN Energy Solutions: Einstieg bei H-TEC Systems
[27.3.2019] MAN Energy Solutions verstärkt das Engagement bei der Erzeugung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien. mehr...
New Energy Days Husum 2019: GP Joule zeigt Energieprojekte
[19.3.2019] Auf der Fachmesse Expert der New Energy Days 2019 präsentiert die GP Joule Gruppe Lösungen von der Erzeugung über die Umwandlung und Speicherung bis hin zur Nutzung erneuerbarer Energien. mehr...
Das Unternehmen GP Joule ist mit verschiedenen Themen auf den New Energy Days Husum vertreten. An Modellen sollen die Konzepte den Besuchern nahegebracht werden.
GP Joule Connect: Energy-&-Charging-Lösungen
[1.2.2019] Klimafreundliche Smart Cities dank integrierter Energy-&-Charging-Lösungen – so heißt das Motto am E-world-Messestand der Firma GP Joule Connect. mehr...
Nordfriesland: Windstrom lokal nutzen
[6.12.2018] Eine Wasserstoff-Infrastruktur für Brennstoffzellenfahrzeuge soll in Nordfriesland entstehen. Mit dem Projekt eFarm will das Unternehmen GP Joule neue Märkte für die Windenergie erschließen. mehr...
In Nordfriesland sollen Brennstoffzellenbusse mit grünem Wasserstoff fahren.
Greenpeace Energy / GP Joule: Partnerschaft für die Energiewende
[28.11.2018] Greenpeace Energy und GP Joule bündeln ihre Kompetenzen. Den zügigen Umbau der Energieversorgung und eine saubere Energiezukunft haben sich die Kooperationspartner auf die Agenda gesetzt. mehr...
Tegernheim: Grüne Wärme fürs Neubaugebiet
[13.11.2018] Das Unternehmen GP Joule unterstützt die bayerische Gemeinde Tegernheim bei der Umsetzung eines regenerativen Wärmekonzepts im Neubaugebiet Süd-West I. mehr...
GP Joule realisiert in einem Neubaugebiet der Gemeinde Tegernheim ein komplett regeneratives Nahwärmenetz.
GP Joule: In Kooperation zum Selbstversorger
[28.2.2018] In Public Private Partnership zum Gemeindewerk – dieses Angebot macht das Unternehmen GP Joule kleineren Kommunen. Erste Beispiele gibt es bereits, jetzt hat sich Bosbüll in Schleswig-Holstein für eine Zusammenarbeit entschieden. mehr...
GP Joule: Das kommunale Renergiewerk
[19.10.2017] Der Projektierer von Wind- und Solarparks GP Joule unterstützt Kommunen auch im Verkehrs- und Wärmesektor. So berät und plant das Unternehmen etwa kommunale Wärmenetze, die es als Renergiewerke bezeichnet. mehr...

Suchergebnisse aus dem stadt+werk Kalender

Es wurden keine passenden Einträge gefunden.

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21
Heft 9/2020 (Septemberausgabe)
Geodaten-Management
Urbane Simulationen mit 3D-Modellen

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk9/10 2020 (September/Oktober)
9/10 2020
(September/Oktober)
Auf dem Weg in die vernetzte Stadt
Die Infrastruktur für die Smart City sollte schrittweise aufgebaut werden. Die verschiedenen Bereiche können so besser verbunden werden.

Weitere Portale des Verlags

www.kommune21.de www.move-online.de