EW-Medien-2405.15-rotation

Mittwoch, 22. Mai 2024

Stuttgart:
Konzession in Kooperation


[25.2.2014] Beim Konzessionsverfahren für das Strom- und Gasnetz der Stadt Stuttgart ist eine Vorentscheidung gefallen: Der zuständige Unterausschuss des Gemeinderats entschied sich für ein Kooperationsmodell der Stadtwerke Stuttgart und der EnBW-Tochter Netze BW.

Stuttgarter Gaskessel: Die Konzession für das Strom- und Gasnetz der Stadt Stuttgart sollen die Stadtwerke Stuttgart und eine EnBW-Tochter erhalten. Die Stadtwerke Stuttgart werden voraussichtlich nicht alleine die Konzession für die Energienetze der baden-württembergischen Landeshauptstadt erhalten. Am vergangenen Freitag (21. Februar 2014) sprach sich der zuständige Unterausschuss des Stuttgarter Gemeinderats mit großer Mehrheit für ein Kooperationsmodell aus. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, sollen Konzessionen für das Strom- und das Gasnetz auf 20 Jahre an ein neu zu gründendes Kooperationsunternehmen der Stadtwerke Stuttgart und der EnBW-Tochter Netze BW (früher EnBW Regional AG) vergeben werden. Das Kooperationsmodell sieht zunächst die Gründung einer Netzeigentums- und einer Netzbetreibergesellschaft vor. An der Eigentumsgesellschaft soll die Landeshauptstadt 74,9 Prozent der Anteile besitzen, bei der Betreibergesellschaft wäre die Stadt in der Aufbauphase bis 2019 in der Minderheit. Im Jahr 2019 sollen beide Unternehmen zu einer großen Netzgesellschaft verschmelzen, an der die Stadtwerke Stuttgart 74,9 Prozent der Anteile halten würden.
Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) zeigte sich zufrieden mit der Empfehlung des Ausschusses: „Der jetzt vorliegende Vorschlag wird von einer breiten Mehrheit im Unterausschuss getragen und wäre bei Zustimmung durch den Gemeinderat eine wegweisende Investition in die Zukunft unserer Stadt. Das entstehende Infrastrukturunternehmen wird sich mit den bereits gegründeten Stadtwerken zu einem Instrument der Stadt entwickeln, mit dem die Energiewende in Stuttgart entschlossen vorangetrieben werden kann.“ Über die Konzessionsvergabe entscheidet der Stuttgarter Gemeinderat in seiner Sitzung am 13. März, die Zustimmung zum Vorschlag des Ausschusses gilt als sicher. (al)

http://www.stuttgart.de
http://www.stadtwerke-stuttgart.de

Stichwörter: Rekommunalisierung, Stuttgart, Stadtwerke Stuttgart

Bildquelle: magann / fotolia.com

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Rekommunalisierung

Bundeskartellamt: Freigabe des Berliner Wärmenetzes
[9.4.2024] Das Land Berlin darf das Fernwärmenetz von Vattenfall in der Hauptstadt übernehmen. Dies hat das Bundeskartellamt jetzt genehmigt. mehr...
Berlin: Rückkauf von Vattenfall Wärme
[21.12.2023] Das Land Berlin hat jetzt einen Vertrag zum Rückkauf von Vattenfall Wärme Berlin unterzeichnet und sich eine Option auf GASAG-Anteile gesichert. mehr...
Berlin: Rekommunalisierung der Fernwärme
[26.10.2023] Der Berliner Senat will das Fernwärmenetz von Vattenfall zurückkaufen. Eine Absichtserklärung markiert den Beginn der Verhandlungen. mehr...
Hamburg: Positive Bilanz zu Volksentscheid
[22.9.2023] Vor zehn Jahren entschied sich eine Volksabstimmung in Hamburg für den Rückkauf der Energienetze. Jetzt haben die zuständigen Behörden und Unternehmen eine positive Bilanz gezogen. mehr...
Luftbild der Stadt Hamburg.
Arnstadt: Start für Bürger-Solaranlage
[3.5.2022] Bei der Einweihung einer neuen Freiflächen-Solaranlage hat die Thüringer Energieministerin Anja Siegesmund (Bündnis 90/Die Grünen) angekündigt, dieses Jahr einen Bürgerenergiefonds zu starten. Damit will das Land sicherstellen, dass die Energiewende in den Händen der Bürgerinnen und Bürger liegt. mehr...
Einweihung einer 400kW-PV-Anlage der Bürgerkraft Thüringen e.G. im Industriegebiet Erfurter Kreuz; mit Energieministerin Anja Siegesmund (3.v.l.) und Ilmkreis-Landrätin Petra Enders (7.v.l.).

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe
prego services GmbH
66123 Saarbrücken
prego services GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH

Aktuelle Meldungen