BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Freitag, 21. Juni 2024

Forschung:
Biomethan aus kleinen Biogasanlagen


[3.11.2016] Das EU-Projekt Record Biomap will die Biomethanproduktion auch in kleinen Biogasanlagen fördern und innovative Projekte vernetzen.

Bisher lohnt sich die Aufbereitung von Biogas zu Biomethan nur in großen Biogasanlagen. Das soll sich mit dem EU-Projekt Record Biomap ändern. Im Rahmen des Vorhabens arbeiten verschiedene europäische Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen an innovativen Lösungen, um die Biomethanproduktion künftig auch im kleinen und mittleren Leistungsbereich kosteneffizient zu ermöglichen. Schon im Vorläuferprojekt SE.Biomethane (Laufzeit: 1. Februar 2013 bis 30. April 2016) wurden neue Technologien in kleinen und mittleren Anlagen entlang der gesamten Prozesskette entwickelt: Von der Substrataufbereitung über die Fermentertechnologie bis hin zur Biogasaufbereitung zu Biomethan. Um eine flexiblere Nutzung des Biomethans gegenüber einer Vor-Ort-Verstromung des Biogases zu ermöglichen, will das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) die Biomethanproduktion in kleinen Biogasanlagen weiter ausbauen. Der Einsatz als Kraftstoff in landwirtschaftlichen Betrieben sei dabei ebenso denkbar wie eine Verstromung des Biomethans außerhalb der Biogasanlage mit gleichzeitig hochwertiger Wärmenutzung. Kathrin Bienert, wissenschaftliche Mitarbeiterin am DBFZ und Projektleiterin des Vorhabens, erläutert: „Mit dem Forschungsvorhaben Record Biomap versuchen wir, die Brücke zwischen Wissenschaft und Industrie zu spannen und aktiv dazu beizutragen, die Technologien kontinuierlich weiterzuentwickeln, marktreif zu machen und an neue Bedingungen anzupassen. Gemeinsam mit unseren schwedischen und polnischen Partnern wollen wir ein europäisches Netzwerk initiieren und damit die Entwicklung sowie die Implementierung kleiner und mittlerer Biomethananlagen vorantreiben.“ Um nicht nur die Entwicklung neuer Technologien, sondern auch deren Markteintritt zu unterstützen, hat das Projektkonsortium eine Online-Plattform zum Wissenstransfer aufgebaut. Diese enthält unter anderem eine interaktive Karte mit europäischen Vertretern aus Industrie und Forschung, die ihren Fokus auf das Gebiet der Biogas- und Biomethanproduktion in kleinen und mittleren Anlagen gelegt haben. Die teilnehmenden Unternehmen können ihre Technologieansätze hier nicht nur vorstellen, sondern sich auch über regelmäßig stattfindende Workshops vernetzen. Durch die verfügbaren Informationen wollen die Projektpartner nach eigenen Angaben neue multilaterale Kooperationen und internationale Projektkonzepte forcieren. Wie das Deutsche Biomasseforschungszentrum mitteilt, sind interessierte Firmen und Forschungseinrichtungen ausdrücklich zur Mitarbeit aufgefordert. Das EU-Projekt Record Biomap wurde am 1. April 2016 gestartet und läuft bis März 2018. Partner des vom DBFZ koordinierten Vorhabens sind die polnische Universität UWM (Warmińsko-Mazurski) aus Olzstyn und das JTI Swedish Institute of Agricultural and Environmental Engineering aus Uppsala, Schweden. (me)

http://www.biomethane-map.eu
http://www.dbfz.de

Stichwörter: Bioenergie, Biomethan, DBFZ, Record Map



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Bioenergie

REWAG: Bio-Nahwärme für Neutraubling
[5.6.2024] Die REWAG baut ein Biomasseheizwerk für Nahwärme in Neutraubling. Es soll im Oktober 2024 in Betrieb gehen. mehr...
Bürgermeister Harald Stadler (links) und REWAG-Vorstandsvorsitzender Dr. Robert Greb vor dem Rohbau des Biomasseheizwerks in Neutraubling.
Bayern: Pakt für mehr Holzenergie
[3.5.2024] Der Freistaat Bayern setzt mit dem neuen „Pakt Holzenergie Bayern“ auf die Stärkung der energetischen Holznutzung. Ziel ist es, moderne Holzenergieanlagen in verschiedenen Bereichen zu fördern. mehr...
VSHEW: Einspeiseregeln auf den Prüfstand
[2.4.2024] Die aktuellen Regeln zur Biogaseinspeisung ins Gasnetz hält der Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft für unverhältnismäßig und fordert eine gerechtere Kostenverteilung zwischen Anlagenbetreibern und Verbrauchern. mehr...
VSHEW-Vorstand Andreas Wulff will die Regelungen zur Einspeisung von Biomethan in das Erdgasnetz auf den Prüfstand stellen.
Schleswig-Holstein: Bioenergie-Initiative begrüßt
[18.3.2024] Der LEE SH begrüßt die schleswig-holsteinische Bundesratsinitiative zur Zukunft der Bioenergie. mehr...
Mönchengladbach: Fahrzeugflotte fährt mit Bio-Kraftstoff
[29.2.2024] Die GEM in Mönchengladbach hat ihre Fahrzeugflotte auf den Bio-Kraftstoff HVO 100 umgestellt, wodurch der CO2-Ausstoß um über 85 Prozent reduziert wird. Diese Maßnahme dient als Übergangslösung bis zur weitreichenden Einführung von Elektro- oder Wasserstoffantrieben für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen. mehr...
Die GEM in Mönchengladbach hat ihre Fahrzeugflotte auf den Bio-Kraftstoff HVO 100 umgestellt.

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
SMIGHT GmbH
76185 Karlsruhe
SMIGHT GmbH
Uniper
40221 Düsseldorf
Uniper
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen