EW-Medien-2405.15-rotation

Dienstag, 28. Mai 2024

envia THERM:
Berichtswesen automatisiert


[19.7.2018] Eine ganzheitliche IT-Lösung für das Berichtswesen setzt das Unternehmen envia THERM jetzt ein. Gesetzlich geforderte Berichte lassen sich dank der neuen Software namens connect enlight einfach per Mausklick erstellen und übermitteln.

Betreiber dezentraler Erneuerbare-Energien-Anlagen, Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen oder Kesselanlagen müssen regelmäßig gesetzlich geforderte kaufmännische Berichte einreichen, um ihrer Auskunftspflicht gegenüber Behörden nachzukommen oder um von finanziellen Förderungen profitieren zu können.
Mithilfe einer eigens entwickelten Software für das Berichtswesen hilft envia THERM, 100-prozentiges Tochterunternehmen des Energieversorgers envia Mitteldeutsche Energie, Stadtwerken, Fernwärmeversorgern sowie Industrie- und Geschäftskunden dabei, den bürokratischen Aufwand hierfür zu verringern.
Neben grundlegenden Funktionen wie der Zählerfernauslesung automatisiert die Lösung connect enlight nach Angaben von envia THERM zum Beispiel das Ausfüllen von Formularen zur Energie- und Stromsteuererstattung. Darüber hinaus visualisiere die intelligente Software Zählerwerte für Gas, Strom und Wärme in Form von Diagrammen und Kennzahlen und erleichtere damit das Anlagen-Monitoring. Dabei unterstützt das neue Produkt alle gängigen Schnittstellen zum Anbinden von dezentralen Erzeugungsanlagen.
Wie envia THERM weiter mitteilt, ist die Lösung connect enlight im Rahmen einer Kooperation mit der Firma Kiwigrid entstanden. Mit dem Dresdner Unternehmen arbeitet die enviaM-Gruppe seit Ende 2016 an der Entwicklung eines so genannten Internet der Energie. (bs)

http://www.envia-therm.de
http://www.connect-enlight.de

Stichwörter: Informationstechnik, enviaM, Berichtswesen



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

cortility: Basisleistungen für SAP-Lösungen
[23.5.2024] Der SAP-Spezialist cortility unterstützt Unternehmen der Energie- und Versorgungswirtschaft mit seinem SAP Basis Support. Dieser Service hilft, komplexe regulatorische Anforderungen zu erfüllen, Betriebsabläufe zu optimieren und die Sicherheit Kritischer Infrastrukturen zu gewährleisten. mehr...
Energie-Management: Version 3.0 von OpenADR erschienen
[16.5.2024] OpenADR ist ein offener Standard für den Informationsaustausch. Er liegt nun in der Version 3.0 mit zahlreichen Neuerungen vor. mehr...
Der Standard für ein automatisiertes und flexibles Energie-Management OpenADR liegt jetzt in einer Version 3.0 vor.
Kreis Günzburg: CO2-Kompensationsplattform online
[10.5.2024] Für lokale Projekte zur CO2-Einsparung bietet der Kreis Günzburg nun einen Online-Marktplatz an. Bürger, Unternehmen, Vereine oder Institutionen können hier ihre Klimaschutzaktivitäten veröffentlichen. Andere Plattformnutzer können diese dann finanziell oder durch ehrenamtliche Mitarbeit unterstützen. mehr...
Einen Online-Marktplatz für lokale CO2-Speicherprojekte hat der Kreis Günzburg eingerichtet.
Stadtwerke Lübeck: Eröffnung eines Rechenzentrums
[7.5.2024] Die Stadtwerke Lübeck eröffnen im September 2024 ihr erstes eigenes Rechenzentrum. Damit wollen sie die Sicherheit ihrer Daten gewährleisten. mehr...
dena: Datenaustausch beim Redispatch
[26.4.2024] Das Future Energy Lab der dena entwickelt gemeinsam mit Partnern den ersten deutschen Energiedatenraum. Ziel ist es, Sektorkopplung und Dekarbonisierung durch sicheren Datenaustausch voranzutreiben. mehr...
Das Future Energy Lab hat ein Pilotprojekt zur Etablierung von Datenräumen in der Energiewirtschaft durchgeführt.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG

Aktuelle Meldungen