EW-Medien-2405.15-rotation

Donnerstag, 30. Mai 2024

NRW.BANK:
Fördermöglichkeiten für Kommunen


[18.12.2018] Bei der Gestaltung der Energiewende mitzuwirken, hat sich die NRW.BANK auf die Fahnen geschrieben. Am Gemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen stellt sie auf der E-world unter anderem Förderprogramme für Kommunen vor.

Auf der E-world energy & water 2019 (5. bis 7. Februar, Essen) präsentiert sich die NRW.BANK unter dem Motto „Germany at it’s best“ am Gemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen (Halle 3, Stand 370). Während die Energiepreise stetig steigen, helfen Energieeinsparungen und Effizienzgewinne, die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, informiert die NRW.BANK. Gleichzeitig entwickle sich auch ein immer größerer Markt für innovative Produkte und Dienstleistungen. Die Bank unterstützt nach eigenen Angaben sowohl bei der Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen als auch bei Investitionen in innovative und ökologische Projekte. Mit speziellen Förderprogrammen können Unternehmen, wie auch Kommunen, Maßnahmen zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz sowie des Lärmschutzes und der Luftreinhaltung oder zum Aufbau von Energie-Infrastruktur finanzieren. Die Förderbank biete darüber hinaus zinsgünstige Förderdarlehen für Hauseigentümer, die ihre Häuser energetisch modernisieren möchten. Für Investoren sei der NRW.BANK.Green Bond interessant. Mit ihm könnten umweltfreundliche Projekte mit einem starken Fokus auf Energie in NRW refinanziert werden. Bis zum Jahr 2020 möchte die Bank nach eigenen Angaben ein Green-Bond-Investment-Portfolio von 200 Millionen Euro aufbauen. (sav)

http://www.nrwbank.de
http://www.e-world-essen.com

Stichwörter: Finanzierung, E-world 2019, NRW.BANK



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzierung

Heidelberg: Bürger finanzieren grüne Wärme
[19.2.2024] Die Stadtwerke Heidelberg bieten erstmals eine Geldanlage an, mit der sich Bürgerinnen und Bürger am Ausbau der grünen Wärme beteiligen können. mehr...
Michael Teigeler, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg Energie, bei der Vorstellung der Initiative „heidelberg KLIMA-INVEST“.
E.ON: Innovationfonds für die Energiewende
[1.2.2024] Investoren wollen Start-ups weltweit bei der Entwicklung digitaler Lösungen für die Energiewende unterstützen. Rund 250 Milliarden Euro sollen in einem neuen Innovationsfonds zusammenkommen. Führende Investoren sind E.ON und der Europäische Investitionsfonds. mehr...
EnBW: Bürger profitieren von Solarpark
[19.1.2024] Die Bürgerbeteiligung am Solarpark Bingen ist gestartet. Bis zu 10.000 Euro können die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde investieren. mehr...
EnBW-Solarpark in Bingen: Die Bürger der Gemeinde können sich finanziell beteiligen.
EnBW: Grüne Nachranganleihe platziert
[18.1.2024] Der Energiekonzern EnBW hat 500 Millionen Euro am Kapitalmarkt aufgenommen. Die Mittel der Nachranganleihe sollen ausschließlich für umweltfreundliche Projekte verwendet werden. mehr...
EnBW-Firmensitz in Karlsruhe: Der Energiekonzern beschafft sich eine halbe Milliarde Euro am Kapitalmarkt.
proKlima-Fonds: 25 Jahre erfolgreiche Förderung
[8.1.2024] Der enercity-Fonds proKlima feiert sein 25-jähriges Jubiläum mit einer beeindruckenden Förderbilanz. Besonders intensiv wird derzeit die Energiewende im Wärmesektor gefördert. mehr...