ANGACOM-2403.05-rotation

Freitag, 19. April 2024

Heidelberg:
Bürger finanzieren grüne Wärme


[19.2.2024] Die Stadtwerke Heidelberg bieten erstmals eine Geldanlage an, mit der sich Bürgerinnen und Bürger am Ausbau der grünen Wärme beteiligen können.

Michael Teigeler, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg Energie, bei der Vorstellung der Initiative „heidelberg KLIMA-INVEST“. Die Stadtwerke Heidelberg starten eine Initiative, mit der Bürgerinnen und Bürger direkt in den Ausbau erneuerbarer Energien investieren können. Wie das kommunale Unternehmen mitteilt, richtet sich das neue Produkt „heidelberg KLIMA-INVEST“ an alle, die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und gleichzeitig finanziell davon profitieren wollen. „Mit heidelberg KLIMA-INVEST profitieren die Bürgerinnen und Bürger von unseren Aktivitäten für die Wärmewende. Und wir gewinnen Kapital für den weiteren Ausbau der grünen Wärme. Eine starke Allianz für den Klimaschutz – gemeinsam investieren wir in eine lebenswerte Zukunft“, erklärt Rudolf Irmscher, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg.
Das Kapital soll insbesondere in die innovative Kraft-Wärme-Kopplungsanlage im ENERGIEpark Pfaffengrund fließen, die bereits wesentlich zur Steigerung des Anteils erneuerbarer Energien beigetragen hat. Seit 2010 haben die Stadtwerke nach eigenen Angaben den Anteil grüner Wärme auf 50 Prozent gesteigert, mit dem Ziel, bis 2035 eine vollständig klimaneutrale Fernwärmeversorgung zu realisieren. Die geplanten Maßnahmen erfordern Investitionen in Höhe von 825 Millionen Euro. Interessierte können sich mit Beträgen zwischen 1.000 Euro und 25.000 Euro beteiligen, wobei Kunden der Stadtwerke Heidelberg Energie eine höhere Verzinsung von 4,5 Prozent erhalten. (al)

https://www.swhd.de/klima-invest

Stichwörter: Finanzierung, Stadtwerke Heidelberg, Wärmeversorgung

Bildquelle: Stadtwerke Heidelberg

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzierung

E.ON: Innovationfonds für die Energiewende
[1.2.2024] Investoren wollen Start-ups weltweit bei der Entwicklung digitaler Lösungen für die Energiewende unterstützen. Rund 250 Milliarden Euro sollen in einem neuen Innovationsfonds zusammenkommen. Führende Investoren sind E.ON und der Europäische Investitionsfonds. mehr...
EnBW: Bürger profitieren von Solarpark
[19.1.2024] Die Bürgerbeteiligung am Solarpark Bingen ist gestartet. Bis zu 10.000 Euro können die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde investieren. mehr...
EnBW-Solarpark in Bingen: Die Bürger der Gemeinde können sich finanziell beteiligen.
EnBW: Grüne Nachranganleihe platziert
[18.1.2024] Der Energiekonzern EnBW hat 500 Millionen Euro am Kapitalmarkt aufgenommen. Die Mittel der Nachranganleihe sollen ausschließlich für umweltfreundliche Projekte verwendet werden. mehr...
EnBW-Firmensitz in Karlsruhe: Der Energiekonzern beschafft sich eine halbe Milliarde Euro am Kapitalmarkt.
proKlima-Fonds: 25 Jahre erfolgreiche Förderung
[8.1.2024] Der enercity-Fonds proKlima feiert sein 25-jähriges Jubiläum mit einer beeindruckenden Förderbilanz. Besonders intensiv wird derzeit die Energiewende im Wärmesektor gefördert. mehr...
Sachsen: Antragsstart für Förderung
[5.12.2023] In Sachsen können ab sofort Mittel nach der Förderrichtlinie Energie und Klima (FRL EuK/2023) beantragt werden. Bis zum Ende des Jahres 2027 stehen insgesamt 243 Millionen Euro zur Verfügung. mehr...