Sonntag, 31. Mai 2020

gat | wat 2019:
5.000 Besucher erwartet


[4.9.2019] Vom 26. bis 28. November treffen sich in Köln zur gat | wat rund 5.000 Fach- und Führungskräfte aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft, um neue Branchenentwicklungen zu diskutieren.

Zur gat | wat 2019 werden vom 26. bis 28. November mehr als 200 Experten im Kongress, neu geschaffenen Fachforen und auf dem Dialogforum vor 5.000 erwarteten Besuchern zu aktuellen Herausforderungen der Versorgungsbranche sprechen. Neben dem übergreifenden Thema des Klimawandels stehen auf der gat Dekarbonisierungsstrategien von Gasen und die Auswirkungen auf die Infrastrukturplanung auf dem Programm. Die wat widmet sich den Themen Schadstoffeinträge im Wasser, Werterhalt der Wasserinfrastruktur und technische Selbstverwaltung.
Parallel zum Kongress findet wieder die große Dialogmesse in Halle sieben der koelnmesse statt. Kongress- und Messebesucher haben Gelegenheit, Informationen zu neuen Produkten und Dienstleistungen aus erster Hand einzuholen. Erwartet werden über 200 Aussteller aus der Gas- und Wasserwelt, aber auch aus weiteren Branchen. Ziel der Fachmesse ist, die gesamte Wertschöpfungskette der Gas- und Wasserwirtschaft abzubilden.
Das Rahmenprogramm bietet Besuchern an allen drei Tagen Fachvorträge zu neuen Technologien sowie den Themen Infrastruktur, Digitalisierung und Innovation. Erstmalig findet hier auch das etablierte Innovationsforum Wasserwirtschaft statt. In Speed Datings tauschen sich Studierende mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu den Themen „Praktikum sucht Studierende" oder „Karriere in der Forschung" aus. Beim Storytelling greifen gestandene Berufstätige wie auch Berufseinsteiger in die Schatzkiste ihrer Erfahrungen und berichten praxisnah aus ihrem Berufsalltag. Veranstaltet wird die gat | wat vom DVGW – Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches. (ur)

https://www.gat-wat.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, gat, wat, Dekarbonisierung, Digitalisierung, DVGW



Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

Fachkonferenz: Energetische Biomassenutzung
[27.5.2020] Eine Fachkonferenz über die Nutzung erneuerbarer Energien in Gebäuden und Quartieren findet im November in Berlin statt. Beitragsvorschläge können noch bis zum 30. Mai eingereicht werden. mehr...
Noch bis zum 30. Mai können Abstracts für die Fachkonferenz der BMWI-Forschungsnetzwerke Bioenergie und Energiewendebauen eingereicht werden.
gat | wat: DVGW verschiebt Kongress auf 2021
[14.5.2020] Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches hat die gat | wat 2020 abgesagt. Zentrale Elemente des Kongresses seien Networking und fachlicher Austausch, das sei unter den aktuellen Umständen nicht umsetzbar. mehr...
WindEnergy Hamburg: Neuer Termin Anfang Dezember
[12.5.2020] Die WindEnergy Hamburg wird nicht wie geplant Ende September stattfinden. Die Veranstalter haben für die internationale Windmesse einen neuen Termin Anfang Dezember festgelegt. mehr...
Kommunentagung 2020: Innovatives Bauen für den Klimaschutz
[20.4.2020] Das Thema innovatives kommunales Bauen steht ganz oben auf der Agenda der Kommunentagung 2020. Das Expertentreffen zu Energieeffizienz und Klimaschutz in Städten und Gemeinden wird in diesem Jahr via Live-Schaltung stattfinden, die Teilnahme ist kostenlos. mehr...
The smarter E Europe: Absage für 2020
[1.4.2020] The smarter E Europe und die Fachmessen Intersolar Europe, Power2Drive Europe, ees Europe und EM-Power werden dieses Jahr nicht stattfinden. Die Verleihung der Awards ist als Online-Format geplant. mehr...
Auch die The smarter E Europe wird aufgrund der Corona-Pandemie im Jahr 2020 nicht stattfinden.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

Aktuelle Meldungen