Montag, 24. Februar 2020

Engie Deutschland:
Batterie für Pumpspeicherkraftwerk


[17.3.2017] Ein Lithium-Ionen-Speicher mit einer Leistung von 12,5 Megawatt soll zusätzliche Regelenergie am Pumpspeicher- und Laufwasserkraftwerk Pfeimd bereitstellen.

Das Pumpspeicher- und Laufwasserkraftwerk am Fluss Pfreimd wird durch einen Batteriespeicher ergänzt. Das Pumpspeicher- und Laufwasserkraftwerk am Fluss Pfreimd in der Oberpfalz wird durch einen Batteriespeicher ergänzt. Wie der Betreiber Engie Deutschland mitteilt, erbringt das Pumpspeicherkraftwerk Primär- und Sekundärregelleistung sowie Minutenreserveleistung. Der Batteriespeicher soll zusätzliche Regelenergie zur Netzstabilisierung bereitstellen. Den Auftrag für die Lieferung der Anlage hat Siemens erhalten. Der Lithium-Ionen-Speicher mit einer Leistung von 12,5 Megawatt soll laut der Meldung für die Erbringung von Primärregelenergie präqualifiziert werden. Engie sorge über ein Pooling des Speichers mit dem Pumpspeicherkraftwerk für die nötige Besicherung der Regelenergiekapazitäten. Nach Angaben von Siemens wird der Konzern bis Ende 2017 ein schlüsselfertiges Batteriespeichersystem vom Typ SIESTORAGE liefern. Zum Lieferumfang gehöre auch das Steuerungssystem, welches direkt an das Leitsystem des Kraftwerks angeschlossen wird. (al)

http://www.engie-deutschland.de
http://www.siemens.com

Stichwörter: Energiespeicher, Siemens, Engie Deutschland

Bildquelle: Engie Deutschland / Christoph Busse

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energiespeicher

Wasserstoff: Stabilität in der Stromversorgung Interview
[12.2.2020] Wasserstoff gewinnt als Energieträger an Bedeutung. Professor Sven Steinigeweg, Projektverantwortlicher für HPEM2GAS an der Hochschule Emden/Leer, erklärt, wie dieser aus erneuerbaren Energien erzeugt und gespeichert werden kann. mehr...
Professor Sven Steinigeweg ist Projektverantwortlicher für HPEM2GAS an der Hochschule Emden/Leer.
TÜV SÜD : Zertifikat für grünen Wasserstoff
[7.2.2020] Grüner Wasserstoff wird als Speicher- und Trägermedium in der Energiewende eine zentrale Rolle spielen, allerdings nur, wenn Wasserstoff aus erneuerbaren Energien gewonnen wird. Den entsprechenden Nachweis ermöglicht TÜV SÜD mit der aktualisierten GreenHydrogen-Zertifizierung. mehr...
Stromspeicher : Webseite und Video zeigen Nutzen
[3.2.2020] Das Projekt „Energiespeicherdienste für smarte Quartiere (Esquire)" untersucht, wie Quartierspeicher von Nutzern akzeptiert werden und das Stromsystem stabilisieren. Ein Erklärvideo und eine Website zeigen, wie das funktionieren könnte. mehr...
Forschung: Speicher für Baden-Württemberg Bericht
[28.1.2020] Für das Erreichen der Klimaziele des Landes Baden-Württemberg spielen elektrische Speicher und deren Einbindung in das Verteilnetz eine wichtige Rolle. Zwei Forschungseinrichtungen befassen sich mit Kapazität und regulatorischen Bedingungen für den Speicherausbau. mehr...
3D-Modell der Redox-Flow-Batterie am Fraunhofer ICT.
Stadtwerke Rostock: Wärme aus grünem Strom
[27.1.2020] Die Stadtwerke Rostock und der Netzbetreiber 50Hertz Transmission beginnen in diesem Jahr mit der Planung einer neuen Anlage zur Entlastung der Stromnetze bei gleichzeitig klimafreundlicher Wärmeversorgung. Dabei wird das Prinzip von Power to Heat genutzt. mehr...
Hier entsteht die neue PtH-Anlage der Stadtwerke Rostock.