Freitag, 22. Juni 2018

BNetzA:
Zweiter Jahresbericht zur Breitband-Messung


[22.1.2018] Zum zweiten Mal hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) einen Bericht zu den Ergebnissen ihrer Breitband-Messung veröffentlicht. Er zeigt: Oft erreichen Kunden nicht die vom Anbieter in Aussicht gestellte Geschwindigkeit.

Ihren zweiten Jahresbericht zur Breitband-Messung hat jetzt die Bundesnetzagentur (BNetzA) veröffentlicht. Er umfasst den Zeitraum vom 1. Oktober 2016 bis zum 30. September 2017. „Die Ergebnisse des aktuellen Berichtsjahrs bestätigen die Ergebnisse des ersten Berichts: Über alle Bandbreitenklassen und Anbieter hinweg erreichen Kunden nach wie vor oft nicht die maximale Geschwindigkeit, die ihnen die Anbieter in Aussicht gestellt haben“, sagt BNetzA-Präsident Jochen Homann. „Obwohl die Ergebnisse bei einzelnen Bandbreiten und zwischen den Anbietern unterschiedlich ausfallen, zeigen sie insgesamt weiterhin Handlungsbedarf bei den Breitband-Anbietern.“ Laut Bundesnetzagentur erhielten 71,6 Prozent der Nutzer über alle Bandbreitenklassen und Anbieter hinweg mindestens die Hälfte der vertraglich vereinbarten maximalen Datenübertragungsrate. Bei 12 Prozent der Nutzer sei sie voll erreicht oder überschritten worden. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2015/2016 sind die Werte annähernd gleich geblieben. Je nach Bandbreiteklasse erreichten 4,6 bis 23,3 Prozent der Endkunden 100 Prozent und mehr der vereinbarten maximalen Datenübertragungsrate. Vor allem in höheren Bandbreiteklassen wurden laut BNetzA tendenziell niedrigere Prozentwerte erreicht. (ve)

www.bundesnetzagentur.de/breitbandmessung

Stichwörter: Breitband, Bundesnetzagentur (BNetzA)



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

ANGA COM 2018: Rekordzuwachs erzielt
[21.6.2018] Mit 21.700 Teilnehmern hat die ANGA COM dieses Jahr einen Zuwachs von zwölf Prozent erreicht. Im kommenden Jahr findet die Fachmesse mit Kongress für Breitband, Kabel und Satellit vom 4. bis 6. Juni statt. mehr...
Speyer: Stadt und Stadtwerke digitalisieren
[13.6.2018] Während die Stadt Speyer den Aufbau des E-Governments forciert, sorgen die Stadtwerke Speyer für die notwendigen Bandbreiten in der Kommune. mehr...
ANGA COM 2018: App zur Fachmesse
[7.6.2018] Vertreter von Behörden, Unternehmen und Verbänden tauschen sich kommende Woche bei der Fachmesse ANGA COM über die Themen Breitband, Kabel und Satellit aus. Eine neue App liefert jetzt Informationen über das Kongressprogramm und die Aussteller. mehr...
München: LoRa-Netz für das Internet der Dinge
[5.6.2018] Die bayerische Landeshauptstadt München soll bis Ende des Jahres ein stadtweites Long-Range-Funknetz erhalten. Das öffnet die Türen für Anwendungen im Bereich des Internets der Dinge. mehr...
München: Antenne für das neue LoRa-Netz auf dem Heizwerk Freiham.
QSC: Triple-Play für Stadtwerke
[28.5.2018] Das Unternehmen QSC wird künftig IPTV-Dienste von Zattoo TV Solutions als White-Label-Produkt anbieten. Stadtwerke können somit ihren Kunden ein Komplettpaket aus Internet-Services, Telekommunikationsleistungen und Online-Fernsehen zur Verfügung stellen. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:

Aktuelle Meldungen