BDEW

Donnerstag, 21. Juni 2018

Speyer:
Stadt und Stadtwerke digitalisieren


[13.6.2018] Während die Stadt Speyer den Aufbau des E-Governments forciert, sorgen die Stadtwerke Speyer für die notwendigen Bandbreiten in der Kommune.

Ab 1. Juli 2018 kann in Speyer die Hundesteuer online beantragt werden. Damit erweitert die rheinland-pfälzische Stadt ihr Online-Angebot bestehend aus dem Fundbüro der Stadtverwaltung, dem Traukalender des Standesamts, der Mängelmelder-App, Ticketsystemen und Bürgerservice-Angeboten. Weitere digitale Dienstleistungen befinden sich laut Speyer im Aufbau. „Mit E-Government-Angeboten der Verwaltung ist die Optimierung von Prozessen und die verstärkte Nutzung digitaler Medien verbunden“, sagt Oberbürgermeister Hansjörg Eger. „Die Serviceleistungen der Verwaltung können verbessert und die Kundenzufriedenheit gesteigert werden.“ Erfolgreich eingesetzt wurde laut der Stadt bereits das Online-Tool zur Bürgerbeteiligung, als eine Umfrage zur Ehrung von Helmut Kohl durchgeführt wurde. Wie sich der Meldung außerdem entnehmen lässt, hat Speyer für den Ausbau der Online-Verwaltung zum Jahresbeginn eine neue Stelle in der Hauptverwaltung geschaffen.
Für die notwendigen Leitungskapazitäten sorgen derweil die Stadtwerke Speyer, die am Aufbau eines WLAN-Netzes arbeiten. Bereits in den vergangenen Jahren hat der kommunale Versorger rund 130 Kilometer Glasfaserkabel verlegt, heißt es vonseiten der Stadt. Einen Schwerpunkt des Ausbaus mache die Anbindung der Schulen aus. Einen konkreten Ausbauvorschlag erwartet Speyer im Herbst 2018. Dann würden die Stadtwerke außerdem Geschäftskunden ein neues Glasfaserangebot mit Datenübertragungen von 1.000 Megabit pro Sekunde unterbreiten. Dieses Produkt werde mit weiteren IT-Services der Stadtwerke verbunden sein. (ve)

www.speyer.de
www.sws.speyer.de

Stichwörter: Breitband, Speyer, Stadtwerke Speyer



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

ANGA COM 2018: Rekordzuwachs erzielt
[21.6.2018] Mit 21.700 Teilnehmern hat die ANGA COM dieses Jahr einen Zuwachs von zwölf Prozent erreicht. Im kommenden Jahr findet die Fachmesse mit Kongress für Breitband, Kabel und Satellit von 4. bis 6. Juni statt. mehr...
ANGA COM 2018: App zur Fachmesse
[7.6.2018] Vertreter von Behörden, Unternehmen und Verbänden tauschen sich kommende Woche bei der Fachmesse ANGA COM über die Themen Breitband, Kabel und Satellit aus. Eine neue App liefert jetzt Informationen über das Kongressprogramm und die Aussteller. mehr...
München: LoRa-Netz für das Internet der Dinge
[5.6.2018] Die bayerische Landeshauptstadt München soll bis Ende des Jahres ein stadtweites Long-Range-Funknetz erhalten. Das öffnet die Türen für Anwendungen im Bereich des Internets der Dinge. mehr...
München: Antenne für das neue LoRa-Netz auf dem Heizwerk Freiham.
QSC: Triple-Play für Stadtwerke
[28.5.2018] Das Unternehmen QSC wird künftig IPTV-Dienste von Zattoo TV Solutions als White-Label-Produkt anbieten. Stadtwerke können somit ihren Kunden ein Komplettpaket aus Internet-Services, Telekommunikationsleistungen und Online-Fernsehen zur Verfügung stellen. mehr...
Kreis Mecklenburgische Seenplatte: Glasfaser für erstes Projektgebiet
[24.5.2018] Der Breitband-Ausbau im ersten Projektgebiet des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte kann beginnen. Den Zuschlag der europaweiten Ausschreibung erhielt die Neubrandenburger Stadtwerketochter neu-medianet. mehr...
neu-medianet Geschäftsführer Ingo Meyer, Landrat Heiko Kärger und Geschäftsführer Olf Häusler (v.l.) unterzeichnen den Vertrag für den Breitband-Ausbau.

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:

Aktuelle Meldungen