ETP

Mittwoch, 16. Januar 2019

Versorgungsbetriebe Bordesholm:
Spatenstich für Speicherbau


[11.6.2018] Die Gemeinde Bordesholm will energieautark werden. Dazu soll ein Zehn-MW-Batteriespeicher beitragen, dessen Bau jetzt begonnen wurde.

Spatenstich für den Bau des Zehn-MW-Batteriespeichers der Versorgungsbetriebe Bordesholm. Die Versorgungsbetriebe Bordesholm (VBB) haben mit dem Bau eines Zehn-Megawatt-Batteriespeichers begonnen. Der Speicher soll Schwankungen im Stromnetz ausgleichen und Regelleistung erbringen. Zudem soll das Projekt dazu beitragen, die Gemeinde Bordesholm künftig nur noch mit Strom aus erneuerbaren Energien zu versorgen (wir berichteten). Den Auftrag für den Bau des Speichers hat das Unternehmen RES Deutschland erhalten. Nach Angaben von RES werden in der schleswig-holsteinischen Kommune bereits heute rund 75 Prozent der Netzlast aus unmittelbar am eigenen öffentlichen Stromnetz angeschlossenen erneuerbaren Energien erzeugt. Bis zum Jahr 2020 soll der Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammen.
Frank Günther, Geschäftsführer der Versorgungsbetriebe Bordesholm, sprach beim Spatenstich von einer „einmaligen und erstmaligen Lösung zur Herstellung einer Inselnetzfähigkeit eines öffentlichen Stromversorgungsnetzes“. Die Anlage mit einer Speicherkapazität von 15 MWh könne die Kommune bei Störungen in der Stromversorgung oder beim Ausfall des vorgelagerten Netzes ohne Unterbrechung weiter mit Energie versorgen. Mit fast 1,7 Millionen Euro unterstützt das Land Schleswig-Holstein den Bau des Batteriespeichers (wir berichteten). (al)

www.vb-bordesholm.de
www.res-group.com

Stichwörter: Energiespeicher, RES Deutschland, Bordesholm

Bildquelle: RES Deutschland GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

e-world

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energiespeicher

Energiespeicherung: Markt für Heimspeicher boomt Bericht
[20.12.2018] Solarstromspeicher liegen voll im Trend. Das zeigt der Jahresbericht zum Speichermonitoring der RWTH Aachen. Untersucht wurden dabei neben Markt- und Technologieentwicklungen auch technische Charakteristika von Heimspeichern. mehr...
Mehr als jede zweite neuinstallierte Photovoltaikanlage (PV-Anlage) bis zu einer Leistung von 30 Kilowatt peak (kWp) wird nach Angaben der RWTH Aachen derzeit zusammen mit einem Heimspeicher installiert.
Batteriespeicher: Kraftwerksbatterie liefert Regelenergie Bericht
[17.12.2018] Im Rahmen eines Joint Ventures haben die Unternehmen EnBW und Bosch am Standort Heilbronn eine Kraftwerksbatterie realisiert. Seit Juli dieses Jahres wird das System zur Bereitstellung von Regelenergie eingesetzt. mehr...
Batteriespeicher von Bosch und EnBW stellt flexibel Primärregelleistung bereit.
Hybridspeicher: Kombiniertes Konzept spart Kosten Bericht
[5.12.2018] Ein Hybridkraftwerk im hohen Norden verbindet Batteriespeicher und Power to Heat und liefert so Primärregelleistung. Vorteile des neuen Konzepts: Es benötigt eine deutlich geringere Batteriekapazität, wodurch sich die Investitionskosten merklich verringern. mehr...
Im Bremer Heizkraftwerk Hastedt kommt ein neues Hybridsystem zum Einsatz.
Baden-Württemberg: Startschuss für DigiBattPro4.0
[23.11.2018] Den Startschuss für das Batterie-Forschungsprojekt DigiBattPro4.0 hat das Land Baden-Württemberg gegeben. Als Industriepartner beteiligt sich das Unternehmen Varta an dem Vorhaben. mehr...
Varta beteiligt sich am Forschungsprojekt DigiBattPro4.0.
Großbritannien: Erstes kommunales Speicherprojekt
[7.11.2018] In Großbritannien wurde das erste Batteriespeicherprojekt einer Kommune in Betrieb genommen. Ein Solarpark mit Batteriesystem des deutschen Herstellers Tesvolt sorgt für Einnahmen in der Grafschaft West Sussex. mehr...
Tesvolt Batteriespeichersystem in Westhampnett in der Grafschaft West Sussex.

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energiespeicher:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen