Sonntag, 21. Juli 2019

Krailling:
BayWa versorgt Innovations Meile


[31.7.2018] Die BayWa Energie Dienstleistungs GmbH übernimmt die Nahwärmeversorgung im Gewerbegebiet der bayerischen Gemeinde Krailling.

Die BayWa Dienstleistungs GmbH betreibt nun das Kraillinger Biomasseheizwerk. Die Gemeinde Krailling hat die Nahwärmeversorgung im Gewerbegebiet Kraillinger Innovations Meile an die BayWa Energie Dienstleistungs GmbH als neuen Betreiber des Biomasseheizwerks übergeben. Die Münchner Gesellschaft hat in einer europaweiten Ausschreibung den Zuschlag bekommen. BayWa übernimmt damit nach eigenen Angaben die Nahwärmeversorgung für 56 Firmen, der Vertrag ist auf 20 Jahre angelegt. Vereinbart seien auch Investitionen in die Sanierung des im Jahre 1998 errichteten Heizwerks. „Damit machen wir das Heizwerk zukunftsfähig“, berichtet Carsten Schaefer, Geschäftsführer der BayWa Energie Dienstleistungs GmbH.
Das Biomasseheizwerk verfügt aktuell über eine Leistung von 2.000 Kilowatt und wird mit naturbelassenen Holzhackschnitzeln befeuert. Für Spitzenlasten steht ein weiterer Reservekessel auf Heizölbasis zur Verfügung. Die Wärme wird über ein 2,8 Kilometer langes Nahwärmenetz an 56 Verbrauchsstellen mit einer kumulierten Anschlussleistung von etwa 4.800 Kilowatt verteilt. Der Wärmeabsatz im Jahr liege bei rund 4.800 Megawattstunden, berichtet BayWa. Im Jahr 2019 sollen umfangreiche Sanierungs- und Erweiterungsbauten realisiert werden – vorbehaltlich der Genehmigung nach Bundesimmissionsschutzgesetz durch die zuständige Behörde. Komplett erneuert werden sollen die beiden Biomassekessel mit einer Leistung von dann jeweils 850 Kilowatt sowie die Fördertechnik für den Brennstoff. Der Umbau wird parallel zum laufenden Betrieb voraussichtlich in der Zeit von Frühsommer bis Oktober erfolgen. „Einschränkungen bei der Wärmelieferung wird es durch die Baumaßnahmen nicht geben“, versichert Schaefer. (sav)

http://www.krailling.de
http://www.baywa.de

Stichwörter: Fernwärme, Krailling

Bildquelle: BayWa

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fernwärme

swb: Wärmekonzept für den Ellener Hof
[17.7.2019] Der Bremer Energiedienstleister swb stellt das Wärmekonzept für das Stiftungsdorf Ellener Hof vor. Zwei Formen der Wärmelieferung sollen dort kombiniert werden: Wärme aus dem swb-Fernwärmenetz und aus einem mit Biomethan betriebenen Blockheizkraftwerk. mehr...
Der CO2-Fußabdruck im Stiftungsdorf Ellener Hof soll künftig kleiner werden.
Stadtwerke München: Neue Turbinen für Freimann
[28.6.2019] Bei der Erneuerung des Kraftwerksteils am Standort Freimann haben die Stadtwerke München einen Meilenstein erreicht. Bis Ende dieses Jahres soll der Einbau der neuen Gasturbinen abgeschlossen werden. mehr...
Gut gelandet: das T-Stück für die neue Gasturbinen-Anlage in Freimann.
Ennigerloh: Wärme im Container Bericht
[18.6.2019] Das Olympiabad in Ennigerloh wird mit mobiler Wärme versorgt. Erzeugt in einem Blockheizkraftwerk der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf, gelangt die Energie in einem isolierten Container ins Bad. mehr...
Das Olympiabad in Ennigerloh wird mit mobiler Wärme versorgt.
Dresden: Spatenstich für Elbdüker
[14.6.2019] Der Fernwärmeausbau in Dresden schreitet voran. Jetzt wurde der Spatenstich für den Bau eines Elbtunnels gesetzt. Mit der neuen Hauptleitung kann auch der Stadtbezirk Pieschen mit Fernwärme erschlossen werden. mehr...
Stuttgart: Modernes Heizkraftwerk eingeweiht
[9.5.2019] Im Stuttgarter Stadtteil Gaisburg hat Energieversorger EnBW ein modernes Gasheizkraftwerk offiziell in Betrieb genommen. Es ersetzt ein altes Steinkohlekraftwerk und trägt damit zum Erreichen der Klimaschutzziele in der baden-württembergischen Landeshauptstadt bei. mehr...
Neues Heizkraftwerk in Stuttgart-Gaisburg eingeweiht.