Samstag, 15. Dezember 2018

E.ON:
475-Megawatt-Windpark in Planung


[21.11.2018] In Schweden soll einer der größten Windparks an Land in Europa entstehen. Der Energiekonzern E.ON wird das 475-Megawatt-Projekt Nysäter in Angriff nehmen.

E.ON wird einen der größten Onshore-Windparks Europas bauen. Der Energiekonzern gab nun die Investitionsentscheidung für das 475-Megawatt-Projekt Nysäter in Schweden bekannt. Der Windpark soll gemeinsam mit dem Schweizer Investmentunternehmen Credit Suisse Energy Infrastructure Partners (CSEIP), einem Finanzinvestor, der sich ausschließlich auf den Energiesektor konzentriert, realisiert werden, berichtet E.ON. Ein von CSEIP gemanagter Fonds wird 80 Prozent des Joint Ventures übernehmen, während E.ON 20 Prozent der Anteile halten sowie den Windpark im Rahmen eines langfristigen Betriebs- und Wartungsvertrags bauen und betreiben wird. Die Gesamtinvestition belaufe sich auf rund 500 Millionen Euro.
Für das Projekt Nysäter sei zusätzlich ein Stromliefervertrag mit einem internationalen Energieunternehmen abgeschlossen worden und biete ein umfassendes Risiko-Management, berichtet das Unternehmen. Bis Ende 2021 soll der Bau im bewaldeten und hügeligen Bezirk Västernorrland in Mittelschweden abgeschlossen sein. Der Windpark wird mit 114 Turbinen des deutschen Herstellers Nordex ausgestattet, informiert E.ON. Je nach Standort variiert die Leistung der Turbinen zwischen 3,9 und 4,4 Megawatt. Die Anlagen erreichen eine Höhe von bis zu 220 Metern. „Es ist Teil unserer Strategie, unsere Position bei der Onshore-Windenergie in Europa auszubauen. Nysäter bedeutet eine deutliche Erweiterung unseres skandinavischen Portfolios. Das Projekt zeigt auch unsere Fähigkeit, Großprojekte weltweit erfolgreich zu entwickeln und zu vermarkten“, sagt Anja-Isabel Dotzenrath, CEO von E.ON Climate & Renewables. In diesem Jahr bringt E.ON nach eigenen Angaben Windprojekte in der Ostsee, der Nordsee, Italien und den USA mit einer Gesamtleistung von rund 1.000 Megawatt ans Netz, was der installierten Leistung eines Kernkraftwerks entspreche. (sav)

www.eon.de

Stichwörter: Windenergie, E.ON, Schweden



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Forschung: Energieertrag von Windparks optimieren
[14.12.2018] Im Forschungsprojekt „CompactWind II“ sollen anhand neuer Regelungskonzepte die Strömungsverhältnisse in Windparks optimiert und so deren Leistung verbessert werden. mehr...
E.ON: Erneuerbare auf Rekordkurs
[13.12.2018] In diesem Jahr wird soviel Ökostrom erzeugt wie nie zuvor. Der Energiekonzern E.ON rechnet mit mehr als 200 Milliarden Kilowattstunden regenerativ erzeugtem Strom bis Jahresende. mehr...
Der Windkraftanteil unter den Erneuerbaren liegt mit knapp 50 Prozent deutlich an erster Stelle.
BNetzA: Maximale Vergütung
[6.12.2018] Um den Wettbewerb an weniger ertragreichen Standorten nicht auszuschließen, hat die Bundesnetzagentur den Höchstwert für Ausschreibungen für Wind an Land 2019 auf 6,20 ct/kWh festgelegt. mehr...
Forsa-Studie: Hohe Akzeptanz für Windkraft im Ländle
[5.12.2018] Die Energiewende hat einen hohen Stellenwert im Süden: Laut der dritten, im Auftrag der EnBW durchgeführten Forsa-Studie unterstützen rund 90 Prozent der Baden-Württemberger die Windkraft. mehr...
Laut der Forsa-Studie „Stimmungsbild onshore“ stehen die Baden-Württemberger hinter der Windkraft.
Städtische Werke Kassel: Windparks übertreffen Erwartungen
[3.12.2018] Die Windparks Söhrewald/Niestetal, Rohrberg und Stiftswald haben im Jahr 2017 die Erwartungen bei der Windausbeute und bei der Gewinnausschüttung übertroffen. mehr...
Ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 verzeichnen die Windparks Söhrewald/Niestetal, Rohrberg und Stiftswald.

Suchen...

 Anzeige

e-world
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Windenergie:
ABO Wind AG
65195 Wiesbaden
ABO Wind AG

Aktuelle Meldungen